1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

4:1 gewonnen und doch schwarz (rot) geärgert:

Was war das denn, Herr Safi?

Noch lange nach dem Abpfiff des Kreispokal-Spiels zwischen Eintracht Oberrodenbach und dem FC Hanau 93 wurde erregt (aber nicht kontrovers) über die Situation wenige Spielminuten vor Schluss diskutiert. Was war geschehen? Harmloses Foul von Tim Fließ im Anstoßkreis an einem Oberrodenbacher Gegenspieler. Alle erwarten die Fortsetzung des Spiels per Freistoß für die Gastgeber. Doch zur allgemeinen Verblüffung greift Schiedsrichter Gahis Safi in seine Gesäßtasche und zückt die Rote Karte…

Das in einem Spiel, das von beiden Teams auf dem harten Ascheboden betont fair geführt wurde. Der Unparteiische hatte bis dahin leichtes Spiel in einer Begegnung, in der er weder eine Verwarnung aussprechen noch einen der Akteure ermahnen musste. Auch Tim Fließ war vollkommen unvorbelastet. Absolut zutreffend der (auch hier sehr faire) Kommentar von Oberrodenbachs Sprecher Michael Erb: „Die Rote Karte war völlig überzogen. Gelb wäre da schon zu viel gewesen.“ Man muss sich fragen, welche Bestrafung der Schiedsrichter wohl bei einem wirklich groben Foul mit Verletzungsfolge aussprechen würde. Sofortige Exekution des Übeltäters…?

Kommen wir zum sportlichen Geschehen. Hanau 93 hatte, im Vergleich zum Punktspiel gegen Rot-Weiss Walldorf am vergangenen Sonntag, kräftig rotiert und das Team auf sieben Positionen verändert. Dennoch wurde recht flott kombiniert und auch mehrere Chancen herausgespielt, doch vor allem der junge Torhüter Luca Fabio Hamburger im Kasten der Eintracht verhinderte eine frühe Führung der 93er. Auf der anderen Seite hatte aber auch der Gruppenligist bei einigen schnell und schnörkellos vorgetragenen Kontern seine Chancen- der torlose Halbzeitstand ging durchaus in Ordnung.

Kurz nach dem Seitenwechsel dann die Führung für die Platzherren. Rodney Kurz schloss nach einem Einwurf, als die HFC-Defensive zu weit von ihren Gegenspielern entfernt stand, mit einem halbhohen Schuss an den rechten Innenpfosten ab, von wo der Ball unhaltbar für Jens Westenberger ins Tor sprang.

Der Rückstand rüttelte den HFC aber erst so richtig wach. Lennox Crews, dem der offensive Part auf der linken Außenbahn sichtlich besser behagte als die Verteidiger-Rolle im Spiel bei Rot-Weiß Darmstadt, schloss ein tolles Solo mit einem Schuss aus spitzem Winkel nur ganz knapp übers Tor ab. Noch etwas genauer zielte dann Betim Mezini, der in der 58. Minute die Kugel von der Strafraumgrenze in den linken Torwinkel beförderte. Wenig später verwandelte Mannschaftskapitän Kahraman Damar einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter gewohnt sicher zur 2:1-Führung.

Das 3:1 durch Lennox Crews auf präzisen Pass von Tim Fließ (68.) bedeutete dann bereits die Vorentscheidung; das 4:1 durch den eingewechselten Patrick Gischewski (Flachschuss aus 16 Metern) beschloss den Torreigen kurz vor dem Abpfiff der Partie.

Am Ende also sicher weitergekommen gegen ein Team aus Oberrodenbach, das sich tapfer zur Wehr setzte und zu keinem Zeitpunkt versuchte, durch übergroße Härte zum Erfolg zu kommen. In Erinnerung bleiben wird von diesem Pokalspiel aber hauptsächlich Herrn Safis vollkommen unverständliche Platzverweis-Entscheidung gegen Tim Fließ.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Enrico di Natale, Enis Muratoglu, Christoph Prümm, Elmir Sekeric, Tim Fließ, Betim Mezini (75. Patrick Gischewski), Kahraman Damar (75. Tolga Talha Ünal), Dennis Gogol, Feta Suljic, Lennox Crews.

Schiedsrichter: Gahis Safi (Erlensee). Assistenten: Niklas Mohn, Iman Safi.

Tore: 1:0 (47.) Rodney Kurz, 1:1 (58.) Betim Mezini, 1:2 (60.) Kahraman Damar (Foulelfmeter), 1:3 (68.) Lennox Crews, 1:4 (89.) Patrick Gischewski.

Zuschauer: ca. 100.

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Tim Fließ (86.)

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner