1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Abschluss der Vorrunde:

93er bei Eintracht Wald-Michelbach!

Am letzten Spieltag der Vorrunde reist der FC Hanau 93 nochmals in den Odenwald, zu Eintracht Wald-Michelbach. Gespielt wird am Samstag, 3. November 2018, um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in 69483 Wald-Michelbach, Rudi-Wünzer-Straße.

Als Herbstmeister stehen die 93er ja bereits seit dem Sieg im Hanauer Stadtderby beim SC 1960 Hanau am 21. Oktober fest. Nun gilt es, auch den letzten Spieltag der Vorrunde ungeschlagen zu überstehen und die glänzende Ausgangsposition mit sechs Punkten Vorsprung vor Rot-Weiß Walldorf als Tabellenzweitem bis zur Winterpause zu verteidigen, idealerweise sogar noch ein wenig auszubauen. Drei Rückrunden-Begegnungen stehen danach noch auf dem Programm: Bei Viktoria Urberach sowie an der heimischen Kastanienallee gegen Eintracht Altwiedermus und die SG Rotweiß Frankfurt.

Zunächst aber liegt der Fokus zu 100% auf dem Gastspiel in Wald-Michelbach. Die dortige Eintracht spielt bislang eine ordentliche Saison und belegt Tabellenplatz 7. Zuletzt unterlag sie bei der wieder erstarkten SG Rotweiß Frankfurt mit 0:3. Zu Hause sieht die Bilanz wie folgt aus: drei Siege, zwei Unentschieden, vier Niederlagen, mithin elf von 27 möglichen Punkten bei 16:13 Toren geholt.

Mit Jan Gebhardt (8 Treffer) hat die Eintracht einen Torjäger in der Top-10-Liste der Verbandsliga. 26:21 Tore nach 15 Spielen besagen, dass die Odenwälder eine recht gut organisierte Defensive haben- auf diese werden sie vermutlich selbst im heimischen Stadion gegen den HFC bauen und den Tabellenführer erst einmal „kommen lassen“.

Wald-Michelbach gehört bereits im neunten Jahr in Folge der Verbandsliga an. In der vergangenen Saison trennte man sich sowohl im Odenwald (1:1) als auch in Hanau (0:0) unentschieden.

Hanau 93 wird auch in Wald-Michelbach wieder auf Daniyel Cimen verzichten müssen, der am Samstag mit dem FC Gießen zum Hessenliga-Topspiel bei Bayern Alzenau antritt; auch Michel Gschwender wird für das Auskurieren seiner Zerrung noch Zeit benötigen. Feta Suljic, Patrick Gischewski und Tolga Talha Ünal hingegen könnten in den Kader zurückkehren.

Aber selbst wenn es nicht alle drei bis zum 3. November schaffen sollten: Im Heimspiel gegen FFV Sportfreunde Frankfurt war zu sehen, dass von der Bank Ersatz kommt, der viel mehr als eben nur Ersatz ist- da sind die hochtalentierten und ehrgeizigen „jungen Wilden“ Dennis Gogol und Lennox Crews oder auch Routinier und Spielertrainer Christoph Prümm, der nach etlichen Wochen verletzungsbedingter Abwesenheit am vergangenen Samstag ins Team zurückkehrte und spielte, als hätte er zuvor keine Partie versäumt.

Dass die 93er als Favoriten nach Wald-Michelbach fahren, steht außer Frage. Ebenso allerdings auch, dass jede Mannschaft dem Tabellenführer zu gerne ein Bein stellen möchte. Es gilt, dieser Favoritenrolle einmal mehr gerecht zu werden. Wer die Leistungen der letzten Spiele und vor allem die Einstellung, mit der das Team diese Begegnungen angegangen ist, nochmals Revue passieren lässt, dem sollte nicht allzu bange sein, dass dies nicht gelingen könnte. Vor allem auch dann, wenn die Supporters wieder für stimmungsvollen und stimmgewaltigen Rückhalt sorgen. In diesem Sinne: Forza HFC- schenkt uns drei Punkte!

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner