1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Am schönsten war das Wetter:

0:4-Niederlage bei Viktoria Urberach!

Damit ist die Saison endgültig gelaufen: Bei herrlichem Frühlingswetter fuhr der HFC bei der abstiegsbedrohten Urberacher Viktoria eine krachende 0:4-Niederlage ein. Fehlpässe en masse, mangelndes Zweikampfverhalten- nichts passte an diesem Sonntag Nachmittag gegen ein Team aus Rödermark, das sehr schnell seine Chance witterte und sie durch Kampfgeist und hohe Laufbereitschaft auch nutzte.

Doppelt ärgerlich: Türk Gücü Friedberg unterlag beim SC 1960 Hanau mit 2:3- im Falle eines eigenen Sieges hätte man den Rückstand auf den Tabellenzweiten wieder auf sechs Punkte verringern und den weiteren Saisonverlauf spannend halten können. So aber…

Dabei hatte 93 die ersten Torchancen. So in der 8. Minute, als Viktoria-Torhüter Ole Schickedanz am Ball vorbeisprang, Christian Fischer jedoch zu weit nach außen abgedrängt wurde und Patrick Gischewskis Schuss aus 10 Metern Torentfernung zu schwach und zu zentral war- mittlerweile war der Keeper wieder auf dem Posten. Oder in der 17., als ein Kopfball von Michael Fink nach Ecke Kahraman Damar knapp am Urberacher Kasten vorbeiflog.

Ab dann bestimmten jedoch die Platzherren das Geschehen, kamen immer wieder über ihre linke Angriffsseite durch- die HFC-Abwehrspieler fanden teilweise überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Die drei Treffer der Viktoria bis zur Pause waren die logische Folge, zumal sich der HFC in einer kurzen Drangperiode nach dem 0:2-Rückstand keine hochprozentigen Chancen erspielen konnte.

Das 4:0 kurz nach dem Seitenwechsel stellte die endgültige Entscheidung dar; von nun an bemühte sich Urberach, das Resultat zu halten, und Hanau 93 brachte einfach nicht genug Power auf den Rasen, um eine Wende zu erzwingen. In der 62. Spielminute war Mannschaftskapitän Kahraman Damar schon an Torhüter Schickedanz vorbei, doch sein Schuss wurde noch von einem Abwehrspieler von der Torlinie gekratzt. Viel mehr passierte dann nicht mehr, sieht man von einigen haarsträubenden Fehlpässen ab, die das Spiel der 93er vom An- bis zum Schlusspfiff begleiteten.

Sicher das mit Abstand schwächste bisherige Saisonspiel- nun kann und sollte man sich voll auf den Kreispokal konzentrieren. Im Derby am Mittwoch beim VfR Kesselstadt muss jedenfalls eine wesentlich engagiertere Leistung her, damit ein Einzug ins Halbfinale möglich wird.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Adrian Bothor, Christoph Prümm, Daniyel Cimen, Enrico di Natale (43. Elmir Sekeric)), Michael Fink, Patrick Gischewski, Tolga Talha Ünal (46. Jerome Tevin Boos), Kahraman Damar, Ilker Bicakci (59. Mustafa Saniyeoglu), Christian Fischer.


Tore: 1:0 (20.) Eigentor Daniyel Ciomen, 2:0 (32.) Tom Niegisch, 3:0 (40.) Tim Kalzu, 4:0 (47.) Loris Seree Lang.

Schiedsrichter: Sebastian Poth (Limeshain). Assistenten: Frank Pietruschka, Marcus Schmidt.

Zuschauer: ca. 180.

Besondere Vorkommnisse: keine.

Viktoria Urberach

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner