1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Am Sonntag steigt das Endspiel-

Interview mit Jens Westenberger!

29 Spieltage der Saison 2016/17 in der Gruppenliga Frankfurt-Ost liegen bereits hinter uns. Unsere Nummer 1, Jens Westenberger, ist neben Mannschaftskapitän Kahraman Damar der einzige Spieler im Kader, der noch keine Spielminute dieser 29 Begegnungen versäumt hat. Achtmal behielt Jens die „weiße Weste“ und spielte „zu Null“. Wenige Tage vor dem „Endspiel“ gegen die SGMarköbel sprach Hans Jung mit Jens Westenberger.

Hallo Jens, erst einmal herzlichen Glückwunsch zum 3:0-Auswärtssieg bei Rosenhöhe Offenbach.Obwohl wir insgesamt klar überlegen waren, musstest Du auch einige Male kräftig zupacken. Wie hältst Du in solchen Spielen die Konzentration hoch, damit Du präsent bist, wenn Du gebraucht wirst?
„Man stellt sich schon vor dem Spiel entsprechend darauf ein, damit man dann auch bei wenigen Aktionen immer präsent ist. Ist auch immer ein Thema im Training mit Basti Vogl.“

Nun habt Ihr am kommenden Sonntag ein echtes Finale gegen die SGMarköbel. Sicher ein unangenehmer Gegner, der uns nichts schenken und wahrscheinlich sehr defensiv eingestellt sein wird. Wie werdet Ihr Euch auf das „Hammersbacher Betonwerk“ vorbereiten und einstellen?
„Vor allem, wenn’s sein muss: viel Geduld. Wir wollen aber auch gleich mit unseren ersten Torchancen konsequent umgehen, wie uns das am Sonntag bei Rosenhöhe Offenbach gelungen ist. Also möglichst schnell für Tore sorgen. Dann muss auch der Gegner etwas tun. Wir haben ja viel Offensiv-Power auf dem Platz, da bin ich guter Dinge.“

Die Chancen stehen jetzt sehr, sehr gut, dass der große Wurf gelingt- Meisterschaft und Verbandsliga-Aufstieg. Denkt man jetzt schon an die nächste Saison in der Verbandsliga, oder ist noch alles auf das Gruppenliga-Finale fokussiert?
„Alles ist noch voll auf die Gruppenliga konzentriert. Wir dürfen auf gar keinen Fall mehr stolpern. Noch ist alles offen, sind drei Mannschaften im Rennen. Natürlich haben wir die beste Ausgangslage, wir müssen es jetzt auch zu Ende spielen.“

Du hast ja schon etliche Spiele in der Hessenliga absolviert, also zwei Klassen höher als derzeit bei und mit Hanau 93. Welchen Stellenwert hätte für Dich die Meisterschaft in der Gruppenliga?
„Einen absolut hohen, ich bin erst einmal mit der A-Jugend von Bayern Alzenau in der Jugend-Hessenliga Meister geworden. Das hat für mich einen sehr hohen Stellenwert, so oft wird man nicht Meister. Und die Gruppenliga hat ja auch ein sehr gutes Niveau.“

Für Dich als Kenner der Materie „Fußball“- was ist für Hanau 93 in Zukunft im Fußball möglich? Ist die Hessenliga das „höchste der Gefühle“, oder ginge da eventuell noch etwas mehr?
„Wir sind doch noch nicht mal in der Verbandsliga… Da ist es verfrüht, jetzt schon von der Hessenliga zu sprechen. Wir wollen noch in diesem Jahr eine gute, gestandene Verbandsliga-Mannschaft aufbauen. Um dort vorne mitzuspielen, braucht man ein richtiges Sahne-Jahr. Wir haben zu Beginn dieser Saison gesehen, wie schnell man durch Verletzungspech zurückgeworfen werden kann. Es muss schon alles passen.“

Heute traue ich mich kaum, dieübliche und unausweichliche Schlussfrage zu stellen, Jens: Schaffen wir’s? Packen wir die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga?
„Ja, wir schaffen das. Beides. Ich bin einfach überzeugt davon, dass wir die Qualität haben, um die beiden nächsten Spiele zu gewinnen.“

Jens, herzlichen Dank für das Gespräch und alles Gute für Dich für die noch ausstehenden drei Spiele dieser Saison.

Idealerweise drei weitere „Zu-Null-Spiele“ für Dich und das ganze Team.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de
Partner