1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

An die Spitze:

6:2-Heimsieg gegen SV FC Sandzak Frankfurt!

Torfestival an der Kastanienallee- gegen einen spielstarken SV FC Sandzak Frankfurt, der die Begegnung lange Zeit offen hielt, gewann der FC Hanau 93 am Ende zwar verdient, aber wohl doch um ein oder zwei Tore zu hoch und übernahm so wieder die Tabellenführung der Verbandsliga Hessen-Süd vom diesmal spielfreien Lokalrivalen SC 1960 Hanau.

Die 93er brauchten mal wieder einen Gegentreffer und Rückstand, um wachgerüttelt zu werden. Nach 10 Spielminuten ließ man Gästestürmer Velibor Velemi viel zu viel Platz, und der bedankte sich mit dem 0:1. Feta Suljics Doppelschlag in der 11. und 13. Minute brachte dann aber die Platzherren in Front- einmal prächtig in Szene gesetzt vom bärenstarken Tim Fließ, beim zweiten Mal nach tollem Sololauf durch die Hintermannschaft der Gäste.

Nun dominierten die 93er, hatten gute Gelegenheiten durch Enis Muratoglu (Tor wegen Abseitsposition nicht anerkannt) und Patrick Gischewski, der eine Flanke von Michel Gschwender knapp verpasste, doch den nächsten Treffer erzielte Sandzak nach gut einer halben Stunde Spielzeit. Wieder ließ man Velibor Velemi reichlich Zeit, sich den Ball zurechtzulegen, und diesmal schlug sein 25-Meter-Geschoss am linken Innenpfosten ein und sprang von dort ins Tor; Jens Westenberger chancenlos.

Dennoch ging der HFC mit einer Pausenführung in die Kabinen: Nach einem Flankenlauf von Sascha Ries über die rechte Außenbahn legte Feta Suljic auf Khaibar Amani ab, der die Kugel knapp hinter die Linie spitzelte.

93 musste zur Halbzeit Christoph Prümm durch Tolga Talha Ünal ersetzen; Tim Fließ rückte neben Enis Muratoglu ins Deckungszentrum, Tolga übernahm den Sechser-Part vor der Abwehr. Nach einer neuerlichen Chance für Feta Suljic, der an Gästekeeper Amel Ugljanin scheiterte, übernahmen die Gäste für fast 20 Minuten das Kommando, drängten die 93er in deren eigene Hälfte zurück. Die Hausherren überstanden diese Phase mit Glück und Geschick ohne Schaden und schlugen ihrerseits gleich beim ersten guten Angriff nach der Frankfurter Drangphase zu. Linksflanke von Kahraman Damar findet Patrick Gischewski, und dessen knackiger Flachschuss in die lange linke Ecke brachte das vorentscheidende 4:2.

Fortan war wieder der FC Hanau 93 Herr im eigenen Haus; Sandzak resignierte, und deren Kräfte ließen wohl auch nach. So boten sich Feta Suljic und Tolga Talha Ünal nochmals Großchancen, ehe Feta in der 89. Minute endgültig „den Deckel draufmachte“. Kurioses Tor- der Ball sauste wie eine Flipperkugel im Gästestrafraum  hin und her, und schlussendlich sprang er Feta Suljic ans Bein und von dort ins Tor. Den Schlusspunkt zum 6:2 zu setzen blieb Patrick Gischewski vorbehalten (90.).

Mit 11 von 32 Spielen ist nun rund ein Drittel der Saison absolviert. Hanau 93 führt die Tabelle vor dem punktgleichen SC 1960 Hanau an, hat von allen Verbandsligisten die beste Tordifferenz und ist alleine noch immer ungeschlagen. Nun folgen am Samstag (6.10., 16 Uhr) das Auswärtsspiel bei der TSG Usingen, danach die Derbys gegen den 1. FC Erlensee (17.10., 19.30 Uhr) und beim SC 1960 Hanau (21.10., 15 Uhr). Den hoffentlich „Goldenen Oktober“ beschließt das Heimspiel am 27.10., 15 Uhr gegen den FFV Sportfreunde Frankfurt. Und mittendrin am 11. Oktober um 18.30 Uhr das große Jubiläumsspiel gegen die Frankfurter Eintracht- unter Flutlicht, im Herbert-Dröse-Stadion. Auf zu den Hanauer Fußball-Festwochen- es ist angerichtet!

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Sascha Ries, Christoph Prümm (46. Tolga Talha Ünal), Enis Muratoglu, Michel Gschwender, Tim Fließ, Lennox Crews, Patrick Gischewski, Kahraman Damar (78. Ahmad Raafat), Feta Suljic, Khaibar Amani (70. Felix Wissel).

                                          

Tore: 0:1 (10.) Velibor Velemi, 1:1 und 2:1 (11. und 13.)  Feta Suljic, 2:2 (33.) Velibor Velemi, 3:2 (41.) Khaibar Amani, 4:2 (70.) Patrick Gischewski, 5:2 (89.) Feta Suljic, 6:2 (90.) Patrick Gischewski.

Schiedsrichter: Dennis Meinhardt von Buchonia Flieden (SRV Fulda). Assistenten: Tim Weinrich, Ricardo Baumann.

Zuschauer: ca. 150.

Besondere Vorkommnisse: keine.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner