1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Bitte einsteigen:

Der Aufstiegszug ist längst noch nicht abgefahren!

Da müssen wir dem Hanauer Anzeiger und seinen voreiligen Schlussfolgerungen vom vergangenen Samstag vehement widersprechen („Aufstiegszug ist abgefahren“). Da Türk Gücü Friedberg am Sonntag zu Hause gegen Viktoria Urberach mit 1:2 verloren hat und Viktoria Nidda bei Germania Ober-Roden mit 1:4 unterlag, ist aus HFC-Sicht zumindest im Rennen um Platz 2 noch nichts passiert, relativiert sich die Niederlage vom Freitag Abend beim „Meister der Effizienz“ in Bad Vilbel. Gewinnen die Badestädter ihre beiden Nachholspiele, so dürfte das Thema „Meisterschaft“ in der Verbandsliga vorentschieden sein. Aber der Aufstiegszug über Tabellenplatz 2 (Relegation)- der steht noch immer einstiegsbereit, auch für Hanau 93.  

So richten sich nun alle Blicke auf das Restprogramm in der Verbandsliga. Der HFC hat noch 11 Punktspiele zu bestreiten, es sind 33 Punkte zu vergeben- kein Grund also, die Flinte vorzeitig ins Korn zu werfen. Zumal jetzt erst einmal drei Heimspiele in Folge auf dem (Spiel-) Plan stehen, beginnend mit dem Nachbarschafts-Derby gegen die SG Bruchköbel am Sonntag, 18. März 2018. Anpfiff auf der Heinrich-Sonnrein-Sportanlage ist um 15 Uhr.

Mit Blick auf dieses Spiel kommt mir ein Zitat in den Sinn; es stammt von Tennis-Legende Boris Becker: „Das Match wird zwischen den Ohren entschieden!“ Und so wird am kommenden Sonntag sicher entscheidend sein, mit welcher Einstellung die 93er die Begegnung mit der SGB angehen werden.

Übrigens gab es in der Vorrunde eine vergleichbare Situation, mit bzw. nach dem 0:5 gegen Rot-Weiß Darmstadt. Da zeigte das Team von Slavica Dacic und Christoph Prümm im folgenden Auswärtsspiel bei Rotweiß Frankfurt II eine tolle Reaktion und gewann überzeugend mit 6:1. Bevor auch nur jemand auf den Gedanken hätte kommen können, das Wort „Krise“ in den Mund zu nehmen, war schon wieder alles im Lot, und es folgte eine Serie von weiteren neun Spielen ohne Niederlage.

Gegen den Tabellenletzten der Verbandsliga kann deshalb die Devise nur lauten: Mund abputzen und sich dreimal schütteln- und dann geht’s volle Kanne zur Sache! Auch wenn der Gast aus Bruchköbel sich in den letzten Wochen unter seinem neuen Trainer, dem Ex-93er Albert Repp, klar verbessert und stabilisiert hat, vor allem die Defensive festigen konnte; nichtsdestoweniger gab es am Sonntag mit dem 0:2 gegen TS Ober-Roden wieder einen Rückschlag. Die spielerischen Mittel des HFC und die individuellen Qualitäten innerhalb der Mannschaft sollten jedenfalls, die richtige Einstellung vorausgesetzt, einen weiteren Heimsieg möglich machen.

Hier noch weitere Punkte zum Motivieren für unsere Mannschaft: Anlässlich unseres großen Vereinsjubiläums wird am Sonntag auch ein Team von SAT.1 an der Kastanienallee zu Gast sein; dazu auch mehrere Spieler unserer Zweitbundesliga-Mannschaft von 1978/79. Am nachfolgenden Freitag (23. März) ist der offizielle 125. Geburtstag des Vereins einschließlich Akademischer Feier und anschließender Sause im Vereinsheim. Und: Ihr spielt vor den mit Sicherheit besten Fans der Verbandsliga, die erst am vergangenen Freitag in Bad Vilbel ihre Hessenliga-Tauglichkeit unter Beweis gestellt haben- Forza HFC- schenkt uns drei Punkte!

SG Bruchköbel Tabelle

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner