1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Da hängen die Trauben hoch?

Auf zur Traubenlese nach Bad Homburg!

Ja, das Spiel beim TSV Vatanspor Bad Homburg am Freitag Abend (31. August 2018, 19.30 Uhr) wird garantiert kein Selbstläufer- in der Kurstadt werden die Trauben sicherlich ziemlich hoch hängen. Aber wenn man sie pflücken kann, dann schmecken solche Trauben auch ganz besonders süß und saftig. Deshalb auf nach Bad Homburg- die Traubenlese findet am Usinger Weg 98 in 61350 Bad Homburg statt!

Vatanspor, aktuell im vierten Jahr Verbandsligist, tritt mit der Empfehlung eines 2:0-Auswärtssieges beim SC 1960 Hanau vom vergangenen Sonntag an. Zu Hause hat man sich bislang allerdings noch nicht mit Ruhm bekleckert; einem 1:1 gegen Aufsteiger Eintracht Altwiedermus folgte ein 1:2 gegen Rot-Weiss Frankfurt. Vor allem die Siege in Usingen (4:3) sowie, wie erwähnt, bei 1960 Hanau brachten Vatanspor bislang den 9. Tabellenplatz ein. Emre Kadimli hat drei der insgesamt 9 Tore erzielt; andererseits stehen 8 Gegentore zu Buche. Ex-HFCler Furkan Firat Usta kam in dieser Saison bisher noch nicht zum Einsatz.

In der Vorsaison gewann jeweils die Heimmannschaft: In Bad Homburg hieß es am Ende 2:1, an der Kastanienallee 3:1. In der laufenden Spielzeit hat Vatanspor bislang ein Spiel mehr absolviert (fünf) als der HFC.

Die 93er ihrerseits fahren als nach wie vor einziges Verbandsliga-Team ohne Niederlage nach Bad Homburg. Am Sonntag war vor allem die erste Halbzeit der Begegnung bei Rot-Weiss Frankfurt mit das Beste, was bislang in dieser Saison gezeigt wurde, und es drückte sich auch in Zahlen aus (Pausenführung: ein hochverdientes 3:0). Auch wenn man im zweiten Durchgang die Zügel schleifen ließ- auf diese Leistung sollte in Bad Homburg aufgebaut werden. Gut getan hatte der Mannschaft auch die Rückkehr von Routinier Daniyel Cimen, dessen Ruhe am Ball, sein ausgezeichnetes Stellungsspiel und dessen Ausstrahlung den Defensivverbund enorm stabilisierte und zugleich Tim Fließ für die Position im zentralen defensiven Mittelfeld freimachte. Mit dem spielfreudigen Patrick Gischewski und dem immer besser in Fahrt kommenden Stoßstürmer Khaibar Amani hat die Mannschaft nun eine durchgängig stabile Achse auf dem Feld, an der sich die übrigen Protagonisten bestens orientieren können- von den starken Außenbahnspielern Sascha Ries und Michel Gschwender über Innenverteidiger Enis Muratoglu bis hin zum nimmermüden Mannschaftskapitän Kahraman Damar, Antreiber und Kämpfer Tolga Talha Ünal und allen anderen.

Gelingt ein ebenso starker Auftritt wie in der 1. Halbzeit von Frankfurt und gelingt es zudem, die Leistung auch nach der Halbzeitpause auf gutem Niveau zu halten, könnte man auch aus Bad Homburg mit süßen und saftigen Trauben- sprich: drei Punkten nach Hanau zurückkehren. Wie auch immer- beim TSV Vatanspor Bad Homburg ist in jedem Fall eine starke Leistung erforderlich, um bestehen zu können. Darum: Auf geht’s, Hanau, kämpfen und siegen! Forza HFC!

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner