1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Das große Ziel vor Augen:

Kreispokal-Halbfinale in Dörnigheim!

In der Verbandsliga Hessen-Süd hat der FC Hanau 93 am Sonntag seine Hausaufgaben souverän erledigt, in Usingen einen 3:0-Auswärtssieg eingefahren und ist seinen Saisonzielen in der Punkterunde (Tabellenplatz 3, bester Aufsteiger und Nr. 1 in Hanau) damit ein großes Stück näher gekommen. Am Mittwoch (9. Mai 2018, Anstoß um 19 Uhr) geht es bei Germania Dörnigheim darum, das weitere große Ziel, den Einzug ins Kreispokal-Finale am Pfingstmontag im Herbert-Dröse-Stadion, klarzumachen.

Gespielt wird auf dem traditionsreichen Sportplatz an der Eichenheege in Maintal-Dörnigheim. Oft tat sich dort Hanau 93 in der Vergangenheit mehr als schwer; selbst im Jahr der souveränen Kreisoberliga-Meisterschaft musste man sich mit einem knappen 1:0 begnügen, das Kahraman Damar per Foulelfmeter erzielte. Der letzte Germanen-Sieg gegen die 93er liegt nun allerdings bereits sieben Jahre zurück (25.5.2011 mit 2:1).

Mittlerweile trennen die Kontrahenten zwei Ligen, aber das hat im Pokalwettbewerb nicht viel zu sagen- man erinnere sich beispielsweise daran, dass 93 im Viertelfinale bei Dörnigheims „Klassenkameraden“ vom VfR Kesselstadt erst in der Verlängerung durch ein Fischer-Tor knapp mit 2:1 siegte.

Die Germania belegt in der Hanauer Kreisoberliga aktuell Platz 9. Sie hat keine Ambitionen mehr „nach oben“, wo die beiden Rodenbacher Clubs dem Feld bereits weit enteilt sind, aber sie hat auch keine Abstiegssorgen, kann sich also mit allen Kräften auf das Pokalspiel gegen 93 konzentrieren. Das letzte Punktspiel bei der Langenselbolder SpVgg. wurde mit 4:2 gewonnen und bereits am Freitag ausgetragen; die Gastgeber gehen also relativ ausgeruht ins Pokal-Halbfinale. Und sicher auch mit breiter (Pokal-) Brust, warfen sie doch erst im Viertelfinale mit dem Gruppenligisten Germania Großkrotzenburg ein klar favorisiertes Team aus dem Rennen (3:2). Zuvor wurden DJK Eintracht Steinheim (6:2) und der FC Büdesheim (2:1) besiegt.

Beim HFC sind bis auf die beiden Langzeit-Verletzten Michel Gschwender und Pascal Herpich alle Mann an Bord; nun muss man schauen, wer aus beruflichen Gründen verhindert ist und wer auflaufen kann. Hanau 93 wird das Spiel mit Sicherheit voll konzentriert und seriös angehen, zumal am Sonntag mit Vatanspor Bad Homburg ein weiterer schwerer Gegner in der Verbandsliga erwartet wird und man deshalb tunlichst eine 30-minütige Verlängerung vermeiden sollte. Gleich darauf wird es ein weiteres Mittwochs-Spiel geben; die Begegnung beim FC Bensheim wurde auf den 16. Mai (20 Uhr) verlegt.

Diesmal heißt es somit: Auf geht’s, Hanau, kämpfen, siegen und weiterkommen- denn alle wollen am Pfingstmontag ins Herbert-Dröse-Stadion; der Gegner dort wird im zweiten Halbfinale zwischen dem FC Hochstadt und dem SC 1960 Hanau ermittelt.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner