1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Der Pokal-Knüller am Mittwoch:

93er empfangen Hessenligisten SpVgg. Neu-Isenburg!

Quizfrage: Wann gab es zuletzt ein Pflichtspiel zwischen dem FC Hanau 93 und einem Hessenligisten? Ist noch nicht einmal so lange her- am 15. Dezember 2013 war’s, als der HFC als Kreisoberligist sensationell bis ins Viertelfinale des Hessenpokals vorstieß und dann erst gegen den FC Bayern Alzenau ausschied. Man sprach vom „Hanauer Pokalmärchen“, denn Saison-übergreifend hatten die 93er damals im Kreis- und im Hessenpokal nacheinander sechs höherklassige Gegner besiegt, vom Gruppen- bis zum Hessenligisten. Nun geht es also in der zweiten Runde des diesjährigen Hessenpokals gegen die SpVgg. 03 Neu-Isenburg.

Gespielt wird auf der Heinrich-Sonnrein-Sportanlage, Kastanienallee 75 in Hanau am Mittwoch, 15. August 2018 um 19 Uhr. Beide Eingänge werden geöffnet sein; Zuschauer mit Parkberechtigung, Schiedsrichter, Trainer und Betreuer benutzen bitte den Eingang via Frankfurter Landstraße, alle anderen erreichen das Sportplatzgelände über den Eingang Kastanienallee. Es gelten die in der Verbandsliga üblichen Eintrittspreise (4 Euro ermäßigter Eintritt, 5 Euro für Vollzahler).

Betrachtet man das erste Verbandsliga-Punktspiel des HFC gegen Viktoria Urberach als Generalprobe für den Pokal-Hit, so muss diese als zumindest nicht ganz gelungen bezeichnet werden- dann wäre nun gegen den Hessenligisten also eine rauschende Premiere fällig. Jedenfalls werden beide Teams sicher voll zur Sache gehen, denn ab Runde 3 kommen im Hessenpokal auch die Regionalligisten sowie Drittligist SV Wehen Wiesbaden in den Wettbewerb- dann wird’s richtig interessant und attraktiv.

Der Gast aus der Hugenotten-Stadt Neu-Isenburg südlich von Frankfurt spielt im zweiten Jahr in der Hessenliga (zuvor acht Jahre Verbandsliga). Der Start in die noch junge Saison 2018/2019 verlief bislang eher durchwachsen; lediglich beim Neuling Türk Gücü Friedberg gab es bislang mit einem 2:2 einen Punktgewinn aus insgesamt drei Spielen (3:6 Tore). Ganz im Gegensatz zur Vorsaison, wo man als Aufsteiger frühzeitig den Ligaverbleib klarmachen konnte (13 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz), rangiert die Spielvereinigung nun erst einmal im Ligakeller. Vor Rundenbeginn hatte Trainer Peter Hoffmann den Klassenerhalt als Zielsetzung ausgegeben, obwohl die 03er keine Stammspieler verloren und einige vor allem junge Spieler neu hinzugewonnen haben. Marc Züge und Marco Betz waren mit je neun Toren die erfolgreichsten Schützen in der Vorsaison. Vier Siege, fünf Remis und nur sieben Niederlagen sind für einen Aufsteiger eine gute Auswärts-Bilanz. Aller Ehren wert ist auch der dritte Rang in der Fairness-Tabelle (alle Angaben bezogen auf die Saison 2017/18).

Auch wenn am Mittwoch Abend an der Kastanienallee nicht gepokert wird- das Motto wird dennoch lauten: „All in!“ Alles hineinwerfen in dieses Spiel, und das gilt natürlich in erster Linie für die Mannschaft des FC Hanau 93, aber gleichermaßen auch für ihre Fans. Anno 2013 waren es nicht zuletzt auch die Supporters als „12. Mann“, die ihre Mannschaft von Sieg zu Sieg trugen. So könnte es am 15. August einmal mehr sein, wenn der Ruf über die Kastanienallee schallt: „Auf geht’s, Hanau- kämpfen und siegen!“

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner