1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Derby unter Flutlicht:

93er empfangen den 1. FC 1906 Erlensee!

Alle Konzentration auf das nächste Spiel- diese Forderung gilt in dieser Woche ganz besonders! Zwischen dem Jubiläumsjahr-Highlight gegen Eintracht Frankfurt und dem Verbandsliga-Topspiel beim SC 1960 Hanau am kommenden Sonntag steht am Mittwoch, 17. Oktober 2018 um 19.30 Uhr das Nachbarschafts-Duell gegen den starken Aufsteiger
1. FC 1906 Erlensee im Terminkalender. Anpfiff auf der Sportanlage Am Pfaffenbrunnen im Hanauer Stadtteil Steinheim, Otto-Hahn-Straße, ist um 19.30 Uhr.

Vor Spielbeginn wird an die Hinterbliebenen von René Clausing eine Spende überreicht. Alle Vereine im Fußballkreis Hanau waren eingeladen, sich daran zu beteiligen, und viele werden ihre Vertreter mit dem gesammelten Geld nach Steinheim entsenden. Die Mannschaften von Hanau 93 sowie der Frankfurter Eintracht hatten bereits Beiträge geleistet; auch die Sponsoren und die Mitglieder des Fördervereins des HFC waren dazu aufgefordert worden. Alle wollen dabei mithelfen, dass der schmerzliche Verlust durch den Tod des jungen Fußballers des TSV Niederissigheim wenigstens auf der finanziellen Seite ein wenig gemildert wird und vor allem für den erst dreimonatigen kleinen Sohn ein Stück Zukunftsperspektive eröffnet wird.

Im Spiel wird es dann für den FC Hanau 93 darum gehen, die Steilvorlage zu nutzen, die er von Rot-Weiss Frankfurt vor wenigen Tagen in Form des überraschenden 5:1-Sieges gegen den SC 1960 Hanau erhalten hat. Einen eigenen Erfolg gegen den 1. FC Erlensee vorausgesetzt würden die 93er erstmals drei Punkte Abstand zwischen sich und den Stadtrivalen legen können, bevor es am Sonntag zum Spitzenspiel der beiden Hanauer Vereine im Herbert-Dröse-Stadion kommt.

Dafür ist aber fraglos eine Top-Leistung erforderlich. Und wenn eines dabei besonders dick im Lastenheft für diese Begegnung steht, dann der Satz: Bitte unbedingt einen Rückstand vermeiden! Denn in den letzten Pflichtspielen, bis hin zum Kreispokalspiel in Oberrodenbach, leistete sich der HFC fast immer den „Luxus“ eines Rückstandes. Auch wenn man diesen jedes Mal erfolgreich egalisieren bzw. komplett drehen konnte- es muss und sollte nicht immer so sein, und es gibt ja auch keine Garantie dafür, dass immer wieder die Wende gelingt. Zumal der FCE bereits unter Beweis gestellt hat, dass er das schnelle Umschalt- und Konterspiel beherrscht und zudem mit 30 erzielten Treffern nach dem HFC die zweitbeste Offensive der Verbandsliga stellt. Alexander Schunk (8) und Tom Niegisch (7) sind die Top-Torjäger des Gastes am Mittwoch, der auf Platz 2 der Fairness-Tabelle liegt. Auswärts hat der FCE bislang neun von 18 möglichen Punkten geholt (je drei Siege und Niederlagen).

Also voll konzentriert in die Partie gehen, aber auch voller Selbstvertrauen in die eigene Stärke als Tabellenführer, der nach wie vor als einziges Team der Liga unbesiegt ist, der die meisten Tore erzielt und die wenigsten Gegentreffer kassiert hat. Wobei Selbstvertrauen nicht zur Nachlässigkeit oder gar Überheblichkeit führen darf- Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Eine solche Einstellung ist aber nicht ernsthaft zu befürchten, denn sie entspricht nicht dem Charakter des HFC-Teams sowie der Professionalität des Trainerteams und der Sportlichen Leitung. Außerdem dürfte allen noch in bester Erinnerung sein, wie eng es beim letzten Duell mit dem 1. FC Erlensee in Hammersbach zuging (siehe oben). Das Motto für das Flutlicht-Derby am Mittwoch Abend in Steinheim kann also nur lauten: Auf geht’s, Hanau, kämpfen und siegen! Forza HFC!

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner