1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Ein Derby wie kein anderes-

Interview mit Ahmed Rafaat!

Er ist ein 93er-Urgestein. Er ist stellvertretender Mannschaftskapitän. Er ist Motivator und Antreiber. Er lebt den Traum von Meisterschaft und Verbandsliga-Aufstieg wie kaum ein zweiter. Ahmed Rafaat- genialer Techniker im Mittelfeld mit großem Kämpferherz. Nun stehen er und die Mannschaft ganz dicht vor dem Erreichen der großen Saisonziele Meisterschaft und Verbandsliga-Aufstieg. Mit ihm sprach Hans Jung.

Hallo Ahmed, sind bei Dir und allen anderen in und ums Team herum Zentner- oder Tonnenlasten von den Seelen gefallen, als am Sonntag das 2:0 gegen die SG Marköbel eingetütet war?
„Der Wille war von Anfang an da, und das Ziel war klar. Wir haben das gut hingekriegt, auch wenn das Wetter zu Beginn das Spiel beeinträchtigt hat. Ja, natürlich sind wir riesig erleichtert- wir wollen ja unbedingt aufsteigen.“

Obwohl der Jubel nach dem Spiel riesengroß war-offiziell ist ja noch nichts. Noch fehlen Euch drei Punkte zu Meisterschaft und Aufstieg. Die sollen natürlich am Sonntag im Lokalderby gegen den VfR Kesselstadt geholt werden. Wie bereitet Ihr Euch auf dieses Spiel vor?
„Wir werden wieder gut trainieren in dieser Woche. Klar, das ist nicht unbedingt für uns ein Brocken. Aber es gibt keinen Zweifel daran, dass wir die drei Punkte holen wollen und werden und dann endgültig Meister sind.“

Wir brauchen die prekäre Situation bei unserem Nachbarn nicht groß zu thematisieren, sie ist allgemein bekannt. Dennoch ist der nächste Gegner immer auch der schwerste. Wie werdet Ihr das Spiel angehen, und läuft am Sonntag nochmals die bestmögliche Elf auf?
„Die Vorgabe ist, die drei Punkte zu holen. Am Sonntag wird der Sack endgültig zugemacht. Es werden sicher auch Spieler auflaufen, die bislang noch nicht so viele Einsatzzeiten hatten, und es wird anderen eine Pause gegönnt.“

Ihr seid, vorsichtig ausgedrückt, gegen Kesselstadt klar favorisiert. Hättet Ihr lieber ein Match gegen einen Gegner auf Augenhöhe gehabt, so einen richtigen Derby-Kracher zum Saisonende hin, oder ist Euch die aktuelle Konstellation lieber?
„Ginge es nach mir, hätten wir lieber ein Spiel mit Drama und allem Drum und Dran. Aber das sehen natürlich nicht alle so; anderen ist es so lieber, wie es ist. Wir hatten zuletzt ja lauter Endspiele, und die Gegner sind gegen Hanau 93 ja auch immer besonders motiviert.“

Mal davon ausgehend, dass Ihr am Sonntag gewinnt- steigt danach schon die offizielle Meisterschaftsfeier, oder ist die erst nach dem allerletzten Saisonspiel in Rodgau geplant?
„Am Sonntag, nach dem Kesselstadt-Spiel, wird schon ein wenig gefeiert. Aber die richtige Meisterschaftsfeier steigt erst nach dem Rodgau-Spiel. Was da genau stattfinden wird, steht aber noch nicht fest.“

Kannst Du uns schon etwas Konkretes dazu sagen, ob wir Dich auch in der nächsten Saison, mutmaßlich in der Verbandsliga, im HFC-Dress sehen werden?
„Ja klar, natürlich bleibe ich. Ich bin doch schon mein ganzes Leben lang bei Hanau 93. Wenn einer darauf gewartet hat, endlich in der Verbandsliga spielen zu können, dann ich. Einmal 93er- immer 93er! Ich werde auch meine Karriere bei Hanau 93 beenden.“

Ahmed, als der FC Hanau 93 letztmalig in der zweithöchsten hessischen Amateurklasse spielte (Landesliga 1986/87), waren die meisten Spieler im heutigen Kader noch nicht einmal geboren. Was macht diese späte Rückkehr in die Verbandsliga mit einem solchen 93er-Urgestein, wie Du es bist?
„Ich bin einfach nur überglücklich. In den letzten 18 Jahren habe ich so viel schon bei Hanau 93 erlebt. Es macht mich aber auch für alle im Umfeld überglücklich, vor allem auch für die Fans, die uns Woche für Woche so toll unterstützen. Ich bin total stolz darauf, dass es der Verein nach 30 Jahren endlich wieder geschafft hat, eine Mannschaft aufzubauen, die das wieder gepackt hat. Und ich bin stolz auf die Jungs.“

Ahmed, die bislang übliche Schlussfrage, ob wir Meisterschaft und Aufstieg packen, erspare ich Dir an dieser Stelle. Blicken wir stattdessen mal kurz zurück- welches war Dein absolutes Highlight in der zu Ende gehenden Saison?
„Das war das Rodgau-Spiel. Das war der Knackpunkt in dieser Saison. Da haben wir eine bis dahin ungeschlagene Mannschaft zerlegt. Eine super Mannschaftsleistung, und herausragend Ervin Skela mit seinem Hattrick und Patrick Gischewski, der nicht nur das 4:1 erzielt hat, sondern ein Riesenspiel gemacht hat. Es ist für mich eine Ehre, mit all diesen Jungs in einer Mannschaft spielen zu dürfen.“

Ahmed, Dir ein großes Dankeschön- nicht nur für dieses Gespräch, sondern auch für Deinen nimmermüden Einsatz für Hanau 93 und für Deine Mannschaft. Die HFC- Familie wünscht Dir weiterhin viel Erfolg und alles erdenklich Gute.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de
Partner