1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Ein Höhepunkt zum 125jährigen Jubiläum:

Rudi Völler und DFB-Präsident Reinhard Grindel bei 93er Jubiläumstalkshow in Hanau / Jugendspieler begrüßen am Brüder-Grimm-Denkmal / Zweitliga-Team von 1978/1979 schwelgt in Erinnerungen

Nach der Akademischen Feier ein weiterer Höhepunkt im Jahr des 125-jährigen Vereinsjubiläums von Hanau 93: Rudi Völler, Sportdirektor beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen und Ehrenbürger der Stadt Hanau sowie der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Reinhard Grindel, kamen am Freitag, 20. April 2018, zur 93er-Jubiläums-Talkshow von Hessens ältestem Fußball-Verein.

Zum Auftakt traf man sich am Brüder-Grimm-Denkmal auf dem Hanauer Marktplatz, wo 40 Jugendspieler und die neu gegründete 93er-Traditionsmannschaft die prominenten Gäste zum Fototermin empfingen. Bei strahlendem Sonnenschein nutzten auch viele Passanten ihre Chance auf ein „Selfie“ mit Grindel und Völler.

Im Foyer der gastgebenden Sparkasse begrüßte anschließend deren Chef, Dr. Ingo Wiedemeier, das Publikum. Die Stadt Hanau vertrat Stadtrat Thomas Morlock, für den Hessischen Fußball-Verband war Torsten Becker, der aus Hanau stammende Vizepräsident, dabei. Moderator Ralf Scholt, der Sportchef des Hessischen Rundfunks, führte anschließend fachkundig und locker durch das Programm, zu dem von 93er-Archivar Sven Lange zwei Diashows und ein WM-Film gezeigt wurden.  

DFB-Präsident Reinhard Grindel hob in seiner Ansprache die Bedeutung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Sportvereinen hervor: „Ohne ehrenamtliche Tätigkeit wird der Fußball in Deutschland keine gute Zukunft haben!“ Auch an die Arbeitgeber, sowohl in der gewerblichen Wirtschaft als auch im Öffentlichen Dienst, appellierte er, die Ehrenamtler zu unterstützen und zu fördern; deren Erfahrungen in den Vereinen kämen auch den Betrieben zugute. Zum Abschluss seiner Ansprache überreichte Reinhard Grindel einen Fußball mit den Unterschriften der aktuellen deutschen Fußball-Nationalspieler an Frank Feuerriegel, Adolfo Alonso und Michael Kilian, den aktuellen Vorstand von Hanau 93.

Es folgte die erste Talkrunde mit den früheren HFC-Spielern Michael Krumbe und Karlheinz Schleiter aus der Saison 1978/79 (2. Bundesliga). Im Mittelpunkt stand das Spiel zwischen Hanau 93 und Kickers Offenbach im Stadion Wilhelmsbad (2:2), bei dem auch Rudi Völler auf Seiten des OFC mitwirkte. „Für mich war das die Rückkehr in meine Heimatstadt. Aber ich weiß noch, dass ich an diesem Tag ein sehr schlechtes Spiel gemacht habe“, erinnerte sich der 90-malige Nationalspieler schmunzelnd an das Main-Derby vor über 8.000 Zuschauern.

In der zweiten Talkrunde mit Rudi Völler und Reinhard Grindel stand die in wenigen Wochen beginnende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland im Mittelpunkt. Beide betonten, dass alle Voraussetzungen gegeben seien, die eine erfolgreiche Titelverteidigung durch die deutsche Mannschaft ermöglichen. „Wir haben einen ausgezeichnet besetzten Kader. Und Jogi Löw bringt zugleich große Erfahrung und die nötige Leichtigkeit ein. Natürlich haben auch andere Verbände sehr gute Mannschaften, wie zuletzt unsere Testspiele gegen Spanien und Brasilien gezeigt haben. Ob die Mission Titelverteidigung gelingt, wird in erster Linie vom Willen und von der Einstellung der Spieler abhängen“, so Reinhard Grindel, der als Beispiel auf die Leistungen und die Willensstärke des Teams beim Confederations-Cup 2017 verwies.

Rudi Völler freute sich darüber, dass die deutsche Mannschaft ihr letztes Testspiel sechs Tage vor Turnierbeginn in „seinem“ Stadion, der BayArena in Leverkusen, gegen Saudi-Arabien austragen wird. Für Reinhard Grindel sind während der WM die Begegnungen zwischen den Menschen, der „Austausch unter den Zivilgesellschaften“, besonders wichtig. In diesem Zusammenhang erwähnte er auch ein Freundschaftsspiel der U-18-Mannschaften Russlands und Deutschlands, das noch in diesem Jahr in Wolgograd stattfinden wird, im Gedenken an die Weltkriegs-Schlacht von Stalingrad vor 75 Jahren.

Zum Abschluss der gut besuchten und mit viel Beifall aufgenommenen Veranstaltung überreichte Rudi Völler im Namen von Bayer 04 Leverkusen eine Spende in Höhe von 1.893 Euro an den Vorstand des 1. Hanauer FC 1893. Die prominenten Gäste erhielten als Dankeschön aus der Hand von Aufsichtsratssprecher Jürgen Rollmann, der bei den 93ern auch den Festausschuss leitet, die ersten druckfrischen Exemplare der Jubiläums-Festschrift.

Der Abend klang aus mit vielen Gesprächen bei Brezeln und Softdrinks, die der Gastgeber, die Sparkasse Hanau, zur Verfügung gestellt hatte- natürlich und hauptsächlich rund um den Fußball damals, heute und in Zukunft.

Rudi Völler in Hanau

Rudi Völler in Hanau

Rudi Völler in Hanau

 

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner