1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Einen Punkt gewonnen oder zwei verloren?

Schwer zu sagen- Remis in Bornheim!

Alle Fußballer kennen die Phrase: „Das Spiel hatte zwei grundverschiedene Halbzeiten, die erste und die zweite“. Am Sonntag, in der Partie zwischen der SG Bornheim/Grünweiß Frankfurt traf sie jedenfalls voll zu. Bestimmten die Gastgeber Durchgang eins und lagen verdientermaßen mit 2:0 vorne, so dominierte Hanau 93 nach dem Seitenwechsel ebenso eindeutig und war am Ende mehr drin, als „nur“ ein Unentschieden, mit dem man schließlich vom Platz ging.

Die Hausherren waren von Beginn an hellwach und hatten sofort nach dem Anpfiff eine erste Großchance durch Roberto Martins Pereira; nur wenige Minuten später jagte er die Kugel aus aussichtsreicher halblinker Position über den Hanauer Kasten. Im dritten Versuch war er dann erfolgreich, nahm einen langen Schlag aus der eigenen Abwehr auf, entwischte den Hanauer Abwehrspielern und schob zur 1:0-Führung ein.

In der Folgezeit kombinierten die 93er im Mittelfeld recht gefällig, ohne jedoch zu Torchancen zu kommen. Die hatten auch weiterhin die Bornheimer, so z. B. in der 23. Minute, als Benjamin Beutel freistehend und volley in die komplett falsche Richtung zielte.

Erstmals Gefahr fürs Gehäuse der Hausherren entstand in der 39. Spielminute. Gutes Zusammenspiel zwischen Michel Gschwender und Ilker Bicakci auf der linken Außenbahn; Ilkers Flanke findet den freistehenden Khaibar Amani, doch dessen Kopfball aus kurzer Distanz trifft nur die Oberkante der Querlatte. Wenige Minuten später bugsierte der HFC-Mittelstürmer den Ball im Fallen ins Tor, doch wurde der Treffer wegen Abseitsstellung nicht anerkannt.

An Stelle des Ausgleichs dann unmittelbar vor der Halbzeit das 0:2 aus Hanauer Sicht; die SG Bornheim/Grünweiß Frankfurt fing einen Befreiungsschlag der Gästeabwehr im Mittelfeld ab, zwei, drei schnelle Pässe in die Spitze, Till Schmanke komplett blank vor Jens Westenberger- fertig war der Pausenstand.

Der HFC kam zu den zweiten 45 Minuten mit Enis Muratoglu und Betim Mezini für die glücklosen Tolga Talha Ünal und Dennis Gogol aufs Feld. Fortan stand die 93er-Defensive erheblich sicherer, ließ kaum noch eine ernsthafte Torgelegenheit zu und lief das Aufbauspiel wesentlich besser, vor allem wurden endlich Torchancen erspielt. Zwei jeweils über die linke Seite vorgetragene Angriffe brachten folgerichtig den Anschluss- und den Ausgleichstreffer durch Khaibar Amani und Feta Suljic- die 93er benötigten nur gut 10 Minuten, um alles wieder auf Anfang zu stellen.

Nun dominierten die Gäste aus Hanau ganz eindeutig, schnürten die Platzherren minutenlang in deren eigener Hälfte ein und erspielten sich Torgelegenheiten nahezu im Minutentakt. Auf der Gegenseite geriet Jens Westenbergers Tor kaum einmal mehr ernsthaft in Gefahr. Aber trotz mehr als einem halben Dutzend „Hochkaräter“ vor dem Bornheimer Kasten wollte der Führungstreffer einfach nicht fallen. Zu allem Überfluss handelte sich Ilker Bicakci kurz vor Toresschluss nach einem Gerangel auch noch die Ampelkarte ein.

Für Hanau 93 war an diesem Nachmittag bei idealem Fußballwetter auf dem kleinen Kunstrasenplatz an der Seckbacher Landstraße sicher mehr drin als das Remis. Vor allem in der zweiten Halbzeit ließ man etliche Großchancen ungenutzt. Andererseits hätte der Rückstand zur Pause auch durchaus höher sein können; und dass die Mannschaft nach dem 0:2 zurückkam, ausglich und dicht vor dem Sieg stand, ist natürlich aller Ehren wert.

Am Mittwoch, 3. Oktober winkt im Falle eines Heimsiegs gegen den SV FC Sandzak Frankfurt wieder die Tabellenführung, denn der SC 1960 Hanau, aktuell auf dem „Platz an der Sonne“ der Verbandsliga Hessen-Süd, ist spielfrei; danach werden beide Hanauer Clubs die gleiche Anzahl an Spielen aufweisen, nämlich elf. Vorbericht folgt.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Sascha Ries, Daniyel Cimen, Tim Fließ, Michel Gschwender, Tolga Talha Ünal (46. Betim Mezini), Kahraman Damar, Feta Suljic (70. Patrick Gischewski), Ilker Bicakci, Khaibar Amani, Dennis Gogol (46. Enis Muratoglu).

                                 

Tore: 1:0 (10.) Roberto Martins Pereira, 2:0 (45.) Till Schmanke, 2:1 (50.) Khaibar Amani, 2:2 (56.) Feta Suljic.

Schiedsrichter: Malte Kirschner von der TSG 1846 Mainz-Kastel (SRV Wiesbaden)

Assistenten: Mark-Oliver Ney, Michele Abbondanza.

Zuschauer: ca. 120.

Besondere Vorkommnisse: Gelb-rote Karte für Ilker Bicakci (90.).

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner