1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Es geht um mehr, als man meinen möchte:

Hanau 93 gastiert beim FC Bensheim!

Wegen des Kreispokal-Finales am Pfingstmontag (21. Mai 2018, 16 Uhr) wurde das vorletzte Meisterschaftsspiel des FC Hanau 93 beim FC 07 Bensheim auf Mittwoch, 16. Mai 2018 vorverlegt. Angepfiffen wird die Partie um 20 Uhr im Weiherhausstadion, Dammstraße 123, 64625 Bensheim.

Weshalb „geht es um mehr“? Da ist zunächst einmal die Serie von zuletzt fünf Begegnungen ohne Niederlage, davon die letzten vier allesamt gewonnen, die weiter ausgebaut werden soll- durch diese starke Schlussphase in der Saison 2017/18 konnte der HFC den dritten Tabellenplatz festigen, der ihm nun nicht mehr zu nehmen ist. Zugleich ist Hanau 93 damit bester Aufsteiger zur Verbandsliga Hessen-Süd und die Nr. 1 im Hanauer Fußball-Geschehen. Ferner geht es darum, für das große Kreispokal-Finale gegen den SC 1960 Hanau weiter Selbstvertrauen zu tanken und sich für dieses Saison-Highlight zu empfehlen. Zudem sorgte das Team durch seine guten Leistungen und Resultate der letzten Wochen dafür, dass ihm niemand Wettbewerbsverzerrung wegen Lustlosigkeit vorwerfen konnte und kann.

Diese konsequent sportlich-faire Einstellung darf von den 93ern auch am Mittwoch Abend in Bensheim erwartet werden. Auch wenn laut Christoph Prümm anlässlich der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Vatanspor Bad Homburg (3:1) damit zu rechnen ist, dass der ein oder andere Spieler wegen beruflicher Verpflichtungen nicht zur Verfügung stehen wird- der Kader des HFC ist sowohl quantitativ als auch qualitativ sehr gut besetzt, und außer den beiden Langzeit-Verletzten Michel Gschwender und Pascal Herpich fehlt niemand auf Grund einer Erkrankung oder Verletzung. Somit wird auch in Bensheim ein schlagkräftiges Team auflaufen können.

Das wird auch absolut erforderlich sein, sollen die Punkte nach Hanau mitgenommen werden, denn der FC Bensheim 07 stemmt sich mit aller Macht gegen den drohenden Abstieg. Das zeigen die jüngsten Ergebnisse; vor allem das 3:3 gegen den Meisterschafts-Favoriten FV Bad Vilbel am 6.5. ließ aufhorchen. Zusammen mit den drei kampflos erzielten Punkten gegen die längst zurückgezogene Mannschaft Rot-Weiß Frankfurt II sowie dem 2:0 beim Absteiger SG Bruchköbel wurden zuletzt sieben Punkte gebucht und an der Bergstraße neue Hoffnung für den Ligaverbleib geschöpft. Ein Sieg gegen Hanau 93 und am 27.5. im „Abstiegs-Endspiel“ gegen Viktoria Urberach- mit dann 42 Punkten könnte der Klassenerhalt auf den letzten Drücker gelingen, denn im unteren Tabellendrittel der Verbandsliga geht es ganz eng zu.

Im Hinspiel an der Kastanienallee siegte der HFC mit 4:1, erzielte allerdings (wie so oft) erst recht spät die Tore zum Spielgewinn. Zu Hause hat der FC 07 bislang 22 (von insgesamt 36) Punkten gesammelt, hat unter anderem Türk Gücü Friedberg mit 2:1 bezwungen. Benedikt Saltzer ist mit 13 Treffern Bensheims erfolgreichster Torschütze.

Mit dem FC Bensheim 07 erwartet den HFC also eine Mannschaft, die buchstäblich ums Überleben (in der Verbandsliga) kämpfen wird, um ihre allerletzte Chance. Denn bei einer Niederlage am Mittwoch Abend wären die Bergsträßer nicht mehr zu retten. Wollen die 93er in Bensheim etwas reißen, werden sie den Kampf annehmen, dagegenhalten und, über 90 Minuten betrachtet, ihr sicher größeres spielerisches Potenzial ausschöpfen müssen. Beim Anfeuerungsruf „Auf geht’s, Hanau, kämpfen und siegen!“ liegt die Betonung deshalb auf dem Wort „kämpfen“. Wenn sie das mit der gleichen Leidenschaft wie in den letzten Wochen tun, bestehen gute Chancen, dass es auch mit dem „Siegen“ klappen wird.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner