1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Es war eine rauschende Ballnacht-

das Jubiläumsspiel gegen die Eintracht!

Das große Jubiläumsspiel gegen den DFB-Pokalsieger, Bundesligisten und UEFA Europa-League-Teilnehmer Eintracht Frankfurt- das erste Flutlichtspiel in 67 Jahren Stadion in Wilhelmsbad- das große Fußballfest vor fast 4.000 Zuschauern- wirklich eine rauschende (Fuß-) Ballnacht!

Alles war gerichtet; die am Montag aufgebaute und verkabelte Flutlichtanlage tauchte das traditionsreiche Herbert-Dröse-Stadion in gleißendes Licht, und das Freundschaftsspiel gegen den großen Nachbarn aus der Main-Metropole hatte auch die erhoffte Anzahl an Besuchern angezogen. Kamerateams auf der Tribüne, jede Menge Fotografen im Halbkreis vor dem Spielertunnel- Gänsehautatmosphäre pur, als das Schiedsrichtergespann beide Teams samt Einlaufkindern aufs Spielfeld führte. Bei Hanau 93 unter anderem Michael Fink in der Startelf, der (da beim Hessenligisten FC Gießen unter Vertrag stehend) mit einer Sondergenehmigung auflief.

Nach dem offiziellen Begrüßungszeremoniell, einschließlich Wimpeltausch durch die Kapitäne Kahraman Damar und Gelson Fernandes, versammelten sich Spieler und Unparteiische im Mittelkreis. Sie und alle Anwesenden gedachten des am 3. Oktober verstorbenen Fußballers René Clausing (TSV Niederissigheim), der seine Lebensgefährtin und einen erst drei Monate jungen Sohn hinterlässt. Zu ihren Gunsten wurde während des Spiels eine Sammlung durchgeführt, und beide Teams beteiligten sich mit Spenden aus ihren Mannschaftskassen. Zusätzlich stellte die Eintracht Trikots, einen Pullover und zwei Tickets für das (natürlich längst ausverkaufte) Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Bayern München zur Verfügung; die im Rahmen einer kleinen Versteigerung nach Spielschluss erzielten Einnahmen fließen ebenfalls in den Spendentopf.

Dann ging’s los auf dem überaus gepflegten Rasen, und natürlich übernahm der Bundesligist sofort die Initiative. Die Gastgeber verteidigten jedoch zunächst klug und mit großem läuferischem Einsatz, so dass es gut eine halbe Stunde lang torlos blieb. In der 27. Minute wäre sogar fast die Führung für den HFC gefallen, als Feta Suljic alleine vor Keeper Jan Zimmermann auftauchte, dieser jedoch zur Ecke abwehren konnte. Danach fielen bis zum Seitenwechsel die drei ersten Treffer für die Eintracht, jedoch hatte auch Verbandsliga-Tabellenführer Hanau 93 noch mehrmals gute Chancen durch Feta Suljic und Kahraman Damar, den ein oder anderen Gegentreffer zu erzielen.

Nach dem Seitenwechsel tauschte der HFC fast die komplette Elf aus; nur Alexander Hagikian und Dennis Gogol blieben weiterhin auf dem Feld. Burim Gashi, langjähriger HFC-Kapitän, und Andreas Kubsch, 93er-Urgestein, der in der 77, Spielminute eingewechselt wurde, vertraten die Farben der 2. Mannschaft.

Und es begann die große Show des Branimir Hrgota. Ab der 58. Minute erzielte er seine Tore Nr. zwei bis acht an diesem Abend- der Bundesligist hatte spürbar das Tempo angezogen, und die tapferen 93er konnten mit zunehmender Spielzeit einfach nicht mehr mithalten. So stand am Ende ein 0:13 auf dem Zettel, wobei zumindest im ersten Durchgang auch ein oder sogar mehrere Gegentore für den Jubilar drin gewesen wären.

Nichtsdestoweniger sah man am Ende nur zufriedene Gesichter ob des freundschaftlichen Charakters des Spiels, aber auch (so Eintracht-Co-Trainer Armin Reutershahn in der anschließenden Pressekonferenz) angesichts der Gastfreundschaft und der ausgezeichneten Bedingungen in Hanau. Die Verantwortlichen des HFC freuten sich über die stattliche Kulisse, die dem Flutlicht-Spektakel einen würdigen Rahmen verlieh. Ein Fußballabend, der allen, die dabei waren, sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Unsere Aufstellung: 1. Halbzeit- Jens Westenberger, Sascha Ries, Enis Muratoglu, Alexander Hagikian, Elmir Sekeric, Michael Fink, Tolga Talha Ünal, Dennis Gogol, Ilker Bicakci, Feta Sulic, Kahraman Damar.

  1. Halbzeit- Alexander Neubauer (85. Martin Funk), Felix Wissel, Alexander Hagikian (63. Enrico Di Natale), Burim Gashi, Michel Gschwender, Lennox Crews, Betim Mezini, Ervin Skela, Tunca Eris, Khaibar Amani, Dennis Gogol (77. Andreas Kubsch).

Tore: 0:1 (31.) Noel Knothe, 0:2 (36.) Marc Stendera, 0:3 (FE, 42.) Branimir Hrgota, 0:4, 0:5, 0:6 (58., 66., 68.) Branimir Hrgota, 0:7 (72.) Sébastien Haller, 0:8, 0:9 (76., 82.) Branimir Hrgota, 0:10, 0:11 (84., 87.) Jetro Willems, 0:12, 0:13 (88., 90.) Branimir Hrgota.

Schiedsrichter: Nicklas Rau (Kaichen). Assistenten: Kai Vonderschmidt, Roshan Safi.

Zuschauer: 3.840.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner