1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Gegen Nidda war Drama-

SV FC Sandzak     1. FC Hanau 1893

was passiert bei Sandzak Frankfurt?

Es gibt nur eine Möglichkeit, die Antwort auf diese Frage aus erster Quelle zu erhalten: Auf nach Frankfurt, am Sonntag, 15. Oktober 2017! Anstoß auf dem Kunstrasenplatz im Stadtteil Bonames, Harheimer Weg, 60437 Frankfurt ist um 15 Uhr.

11 Punktspiele hat der HFC nunmehr in der Saison 2017/18 in der Verbandsliga Hessen-Süd absolviert; das entspricht ein wenig mehr als einem Drittel der Gesamtdistanz. Je fünf Siege und Unentschieden sowie eine einzige Niederlage sind für einen Aufsteiger eine hervorragende Bilanz, die durch Tabellenplatz 3 auch dementsprechend abgebildet wird. Und wer diese elf Begegnungen gesehen hat, wird bestätigen: Immer wurde guter Fußball geboten, fielen herrliche Tore, war richtig etwas los, und auch das ein oder andere große Fußball-Drama war schon dabei- man denke nur an das spektakuläre 5:5 am vergangenen Sonntag gegen Viktoria Nidda.

Nun geht es erneut gegen einen Mitaufsteiger, den SV FC Sandzak Frankfurt. Ein ganz anderes Modell als der Traditionsverein FC Hanau 93- Sandzak wurde erst 2008 gegründet, spielte jahrelang in der Kreisliga und startete dann durch- drei Aufstiege in vier Jahren, über die Kreisoberliga und die Gruppenliga bis in die Verbandsliga Hessen-Süd.

Der SV FC Sandzak Frankfurt ging mit schweren sportlichen Hypotheken in die Saison 2017/18: Drei Punkte Abzug wegen verspäteter Absage des Auftaktspiels gegen den FC Bensheim und weitere sechs Punkte Abzug wegen fehlender Nachwuchsmannschaften (Wiederholungsfall). Blendet man diese Bestrafungen einmal aus und setzt stattdessen die real erzielten Ergebnisse ein, so hätte Sandzak genau wie Hanau 93 bisher 20 Punkte auf dem Konto; beide wären also Tabellennachbarn. Dieses spiegelt die Leistungsstärke des Teams aus dem Frankfurter Stadtteil Bonames besser wieder als der (Abzugs-bedingte) 11. Tabellenplatz.

Zu Hause hat der SV FC Sandzak bislang erst einmal „echt“ verloren, gegen Tabellenführer FV Bad Vilbel (1:2). Dreimal wurde gewonnen, dazu gab es ein Unentschieden. Die 93er reisen als relativ bestes Auswärtsteam der Liga an (vier Siege, ein Unentschieden)- Germania Ober-Roden hat zwar auf gegnerischen Plätzen bisher drei Punkte mehr gesammelt, aber auch schon drei Spiele mehr absolviert (fünf Siege, ein Remis, zwei Niederlagen). Und: Der HFC ist nun schon seit acht Spielen ungeschlagen; Sandzak hingegen hat nur eine der sechs letzten Begegnungen verloren.

Es ist also einmal mehr ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten. Beim HFC sollte man sich vorsorglich darauf einstellen, dass es am Harheimer Weg gelegentlich hoch hergeht; unlängst beklagte sich die TSG Usingen über unsportliche Vorkommnisse dort, auf und neben dem Platz. Da wäre es natürlich gut, könnten die 93er auf den einen oder anderen ihrer Routiniers zurückgreifen, die auch in der Hitze des Gefechts kühlen Kopf bewahren. Und gerade bei solchen Konstellationen ist die Unterstützung von draußen für die Mannschaft enorm wichtig- deshalb der Appell an die HFC-Fangemeinde, am Sonntag Nachmittag den Frankfurter Stadtteil Bonames anzusteuern. Forza HFC!

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner