1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Geht’s jetzt nach ganz oben?

93er unter Flutlicht gegen TS Ober-Roden!

Bläst der FC Hanau 93 am Mittwoch Abend zum Sturm auf die Tabellenführung der Verbandsliga Hessen-Süd? Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen die TS Ober-Roden würde der HFC die Konkurrenten Rot-Weiss Walldorf und SC 1960 Hanau überflügeln. Angeblasen (pardon: angepfiffen) wird am Steinheimer Pfaffenbrunnen (Otto-Hahn-Straße) um 19 Uhr.

Nach sieben Spielen in der Saison 2018/2019 ist Hanau 93 noch immer unbesiegt, als einziges Team der Verbandsliga Süd. Zuletzt wurden vier Siege in Folge eingefahren, davon drei auswärts, und das mit beeindruckenden 11:1 Toren. Bedenkt man zudem, dass aus unterschiedlichen Gründen mit zumeist wechselnder Besetzung gespielt werden musste, ist diese Zwischenbilanz umso imponierender.

Mit dem Nachholspiel wird zugleich das erste Viertel der laufenden Spielzeit abgeschlossen. Sollte ein Heimsieg gegen Ober-Roden gelingen, wäre man zu diesem Zeitpunkt rundherum im Soll. Man bedenke jedoch bei allen schönen Träumen von Sieg und Tabellenspitze den Satz, der dem berühmten französischen Philosophen Jean Paul Sartre zugeschrieben wird: „Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.“

Soll in diesem Zusammenhang heißen: Bitte vor lauter Hoffnung oder gar Vorfreude auf die etwaige Tabellenführung vergessen, dass dazu eine gegnerische Mannschaft besiegt werden muss! Mit der TS Ober-Roden kommt ein gestandener Verbandsligist nach Hanau; sie bestreitet bereits ihre siebte VL-Saison in Folge. Aktuell steht das Team auf dem 10. Platz der Tabelle, mit 10 Punkten und 16:16 Toren aus acht Spielen. Mit Tim Kalzu, der bereits sechsmal traf, hat sie zudem einen der Top-Torjäger der gesamten Liga in ihren Reihen (aktuell: 4. Platz). Auswärts hat die TS bislang zweimal gewonnen und nur einmal verloren- am vergangenen Sonntag, mit 1:4 beim SC 1960 Hanau, wobei lange Zeit ein Unentschieden möglich schien. Mit dem früheren Hessenliga-Spieler Cengiz Veisoglu sowie dem ebenfalls sehr torgefährlichen Mario Gotta hat Ober-Rodens Trainer Bastian Neumann zusätzliche personelle Alternativen zur Verfügung- Akteure, auf die man beim HFC besonders achten muss.

So würde man bei Hanau 93 sicher gerne eine Wiederholung des Vorjahres-Ergebnisses unterschreiben; zu Hause besiegte man den Gast aus Rödermark, zu dem Ober-Roden gehört, mit 3:1 und nahm auch im Hinspiel bereits die Punkte mit (2:1). Dazu muss am Mittwoch Abend einmal mehr alles abgerufen werden- Kampfgeist, Laufbereitschaft, Siegeswille und natürlich auch die reichlich vorhandenen spielerischen Mittel. Dann könnte Hessens ältester Fußballverein nach seinem achten Punktspiel und somit exakt einem Viertel der laufenden Saison dort stehen, wo man am liebsten auch nach dem allerletzten Spieltag stehen möchte: ganz oben. Forza HFC!

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner