1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Großer Kampf mit nur einem Punkt belohnt:

2:2 der 93er gegen den FC Alsbach!

Da war nicht nur mehr drin- da wäre mehr auch mehr als verdient gewesen: Trotz großem, aufopferungsvoll geführtem Kampf, trotz Feldüberlegenheit während fast der kompletten Spielzeit und einem Plus an klaren Torchancen verblieb am Ende gegen den FC Alsbach nur ein Punkt an der Kastanienallee. So zeigte sich auch nach Spielschluss in der Pressekonferenz Gästetrainer Sascha Huy mit dem Spielausgang denn auch deutlich zufriedener als HFC-Coach Slavisa Dacic.

Die 93er, die auf Daniyel Cimen, Michael Fink, Christian Fischer, Christoph Prümm und Ervin Skela verzichten mussten, legten los wie die Feuerwehr- die erste Spielminute war noch nicht ganz herum, als Enrico di Natale den rechten Pfosten des Gästetores traf, nachdem er sich gegen vier Abwehrspieler durchgesetzt hatte. Die Szene sollte symptomatisch für den gesamten Spielverlauf sein, denn der HFC rackerte, kämpfte und spielte auch phasenweise richtig gut, belohnte sich aber am Ende nicht mit der vollen Punktausbeute, wobei in manchen Situationen einfach eine kleine Prise Glück fehlte.

Die Gäste standen zumeist tief und massiert in der eigenen Spielhälfte und lauerten auf Konterchancen. Bei Hanau 93 fungierte Mannschaftskapitän Kahraman Damar als Passgeber aus dem zentralen Mittelfeld auf die Außenbahnen. Dort zeigten Sascha Ries und Adrian Bothor einmal mehr starke Leistungen, sowohl in der Offensive als auch bei ihren Abwehraufgaben.

Hochverdient war dann der Führungstreffer, den Ilker Bicakci per Freistoß aus gut 25 Metern Torentfernung erzielte; der Ball wurde durch die Alsbacher Mauer unerreichbar für Torhüter Nikolas Bonias abgefälscht. Fünf Minuten später hatte der Hanauer Angreifer nach Sacha Ries‘ Hereingabe das 2:0 auf dem Fuß, wurde aber durch einen Alsbacher Abwehrspieler noch entscheidend gestört.

Buchstäblich wie aus heiterem Himmel dann der Ausgleich, als die HFC-Defensive nach einem Einwurf der Gäste erstmals keinen Zugriff auf die Gegenspieler bekam und Marcel Daniel aus kurzer Distanz Jens Westenberger per Flachschuss überwand.

Es folgten wiederum Großchancen für den HFC: Dennis Gogol nach Klasse-Steilpass von Patrick Gischewski- im Fallen knapp am Tor vorbei; und ein Treffer von Adrian Bothor nach schöner und schneller Kombination, dem jedoch wegen Abseitsstellung die Anerkennung verweigert wurde.

So stellte das 1:2, das fast mit dem Halbzeitpfiff fiel, den Spielverlauf endgültig und komplett auf den Kopf: Abwehrchef Enis Muratoglu verlor einen sicher geglaubten Ball, und Philipp Emig nahm dankend an.

Im zweiten Durchgang nahezu das gleiche Bild: Wiederum die Torchancen beim HFC, so in der 47. Minute (Flachschuss des agilen Patrick Gischewski- knapp vorbei); 54.- Schuss Tolga Talha Ünal nach Eckball von der Strafraumgrenze, wird abgefälscht und klatscht ans rechte Lattenkreuz; 78.- Schuss von Enrico di Natale wird noch von der Torlinie gekratzt. Der erlösende Ausgleichstreffer fiel acht Minuten vor Toresschluss; der eingewechselte Jan Kromm setzte sich gegen mehrere Alsbacher Abwehrspieler durch und bediente Mannschaftskapitän Kahraman Damar, gegen dessen platzierten Linksschuss kein Kraut gewachsen war.

Bis zum Schlusspfiff mühten sich die 93er, um doch noch den Siegtreffer zu erzwingen, doch in der Endphase fehlte nur 48 Stunden nach dem Auswärtsspiel in Wald-Michelbach vielleicht doch die Kraft und die Frische, um den entscheidenden Punch setzen zu können.

Nach 10 absolvierten Spielen, also knapp einem Drittel der Saison, steht der FC Hanau 93 auf einem für einen Aufsteiger ausgezeichneten dritten Tabellenplatz in der Verbandsliga. Seit nunmehr sieben Spielen ungeschlagen, 19 Punkte auf dem Konto, nur drei Punkte hinter Tabellenführer FV Bad Vilbel- eine Zwischenbilanz, die sich sehen lassen kann. Nun gilt es, bis zum Sonntag (Heimspiel gegen Mitaufsteiger Viktoria Nidda) die Akkus wieder aufzuladen und die „englische Woche“ erfolgreich abzuschließen.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Sascha Ries, Enis Muratoglu, Pascal Herpich (76. Elmir Sekeric), Adrian Bothor, Kahraman Damar, Tolga Talha Ünal, Patrick Gischewski,  Ilker Bicakci, Enrico di Natale, Dennis Gogol (63. Jan Kromm).

Tore: 1:0 (27.) Ilker Bicakci, 1:1 (39.) Marcel Daniel, 1:2 (45.) Philipp Ehmig, 2:2 (82.) Kahraman Damar.

Schiedsrichter: Michael Krug (Estenfeld). Assistenten: Felix Otte, Lisa Yaman.

Zuschauer: ca. 140.

Besondere Vorkommnisse: keine.

FC Alsbach

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner