1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Happy-end durch Christian Fischer:

93er besiegen VfR Kesselstadt 2:1 n. V.!

Ein echter Pokalfight, den rund 200 Zuschauer an der Pumpstation erlebten, mit Verlängerung, später Entscheidung und zwei gelb-roten Karten: Das Kreispokal-Viertelfinale zwischen den Lokalrivalen VfR Kesselstadt und FC Hanau 93 brachte alles, was der Pokalwettbewerb mitunter zu bieten hat!

Der HFC musste auf seine Routiniers Ervin Skela, Daniyel Cimen und Michael Fink verzichten; auch Tolga Talha Ünal, Sascha Ries und die Langzeit-Verletzten Michel Gschwender und Pascal Herpich sowie Alexander Hagikian standen nicht zur Verfügung. Den Kasten hütete, wie im Pokal üblich, Alexander Neubauer. Das so umformierte Team hatte dennoch schon in der 3. Spielminute eine erste gute Torchance, als Enrico di Natale Christian Fischer per Flanke bediente, dessen Kopfball jedoch das Tor knapp verfehlte.
Auch in der Folgezeit 93 spielbestimmend, der VfR defensiv ausgerichtet und auf Kontermöglichkeiten lauernd. So dauerte es bis zur 15. Spielminute, ehe erstmals ein Schuss Richtung HFC-Gehäuse abgegeben wurde, der jedoch hoch übers Tor flog.
In der 18. Minute lenkte VfR-Keeper Damir Krupic einen Damar-Freistoß an den Pfosten; von dort sprang die Kugel ins Tor-Aus. Es folgten mehrere Chancen für den Verbandsligisten, ehe in der 29. Minute das 1:0 fiel; Ahmed Rafaat verwertete eine von Kahraman Damar getretene Ecke zur Führung.
Doch die Freude auf Seiten der Gäste währte nicht lange; nur acht Minuten später der Ausgleich: Emir Omerovic spielt im Strafraum mehrere Abwehrspieler aus, sein Schuss traf den linken Innenpfosten und sprang von dort ins Tor. So ging es in die Kabinen.

In der zweiten Spielhälfte dann ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In dieser Phase des Spiels war zwischen Kreisober- und Verbandsligisten kein Klassenunterschied mehr zu erkennen. Die beste Gelegenheit zur Führung hatte der VfR in der 80. Minute, als ein Freistoß aus 20 Metern Torentfernung von Emir Omerovic von Alexander Neubauer an die Latte gelenkt werden konnte. So ging es in die Verlängerung.

Hier schwächten sich die Gastgeber selbst durch zwei gelb-rote Karten und mussten auch konditionell ihrer bis dahin gezeigten Leistung Tribut zollen. Das Spiel kippte nun mehr und mehr in Richtung Hanau 93, und so war der Siegtreffer durch Christian Fischer in der 115. Spielminute die logische Folge: Der HFC-Goalgetter verwandelte einen langen Pass aus der eigenen Abwehr eiskalt zum „Lucky Punch“ ins Kesselstädter Tor.

Fazit: Hauptsache, weitergekommen, wie es ja so oft im Pokal heißt. Trotz der vielen Ausfälle rappelte sich Hanau 93 zumindest zu einer kämpferisch starken Leistung auf gegen einen VfR Kesselstadt, der (auch das ist Pokal-typisch) an diesem Abend über sich hinauswuchs und dem um zwei Klassen höher angesiedelten Gast alles abverlangte.

Hervorzuheben ist auch eine starke Leistung des Schiedsrichtergespanns. Insbesondere Steffen Maaß hat in dieser von Zweikämpfen geprägten Partie von Beginn an stets den Durchblick und die Ruhe bewahrt und diesen hitzigen Pokalfight souverän geleitet. Auch die 7 gelben und 2 Gelb-roten Karten waren zumindest aus unserer Sicht allesamt berechtigt, obwohl es keinesfalls ein unfaires Spiel war.

Hans Jung/Roland Jäger

Unsere Aufstellung: Alexander Neubauer, Adrian Bothor, Christoph Prümm, Elmir Sekeric (65. Jerome Tevin Boos), Enrico di Natale, Patrick Gischewski, Ahmed Raafat, Mustafa Saniyeoglu (46. Dennis Gogol), Kahraman Damar, Ilker Bicakci, Christian Fischer

Schiedsrichter: Steffen Maaß (Neuenhaßlau)
Assistenten: Niklas Heckelt, Marc Sprenger

Tore: 0:1 Ahmed Rafaat (29.), 1:1 Emir Omerovic (37.), 1:2 Christian Fischer (115.)

Zuschauer: ca. 200

Besondere Vorkommnisse: gelb-rote Karten für die Spieler Eldin Cirkin und Arnes Arnautovic vom VfR Kesselstadt

Autoren: Roland Jäger und Hans Jung

VfR Kesselstadt

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner