1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Hinfallen darf man-

nun aber bitte wieder aufstehen!

Der „Fußball-Gott“ ist nicht immer ein gerechter. Am vergangenen Sonntag hat er die 93er in Seligenstadt gleich dreifach bestraft: Ihr ständiges Anrennen wurde nicht mit einem Torerfolg belohnt; die vor allem in der 2. Halbzeit praktisch nur noch defensiv orientierten Gastgeber erzielten dennoch ein Tor; und dieses war zu allem Überfluss auch noch ein mega-unglückliches Eigentor unseres Spielertrainers Christoph Prümm.

Am vergangenen Spieltag also ganz blöd hingefallen- nun heißt es aber: Wieder aufstehen; der HFC-Zug muss wieder Fahrt aufnehmen! Es bringt nichts, den zahlreichen vergebenen Chancen nachzutrauern und/oder mit dem Schicksal zu hadern. Vielmehr gilt es, aus der Niederlage Erkenntnisse zu ziehen und manches am kommenden Sonntag (2. April 2017,
15 Uhr, Heinrich-Sonnrein-Sportanlage, Kastanienallee 75) im Heimspiel gegen den FC Dietzenbach besser zu machen.

Am Einsatz und am Siegeswillen hat es in Seligenstadt keinesfalls gemangelt. Man war glücklos vor dem gegnerischen Tor- heißt als Schlussfolgerung für die kommenden Aufgaben: noch schneller und entschlossener den Abschluss suchen. Man hat einige Bälle durch Fehlpässe im Aufbauspiel verloren und musste sie sich laufintensiv zurückerobern- ab Sonntag bitte „högschde Konzentration“ beim Passspiel. Und wenn gegnerische Mannschaften tief in der eigenen Hälfte stehen, mit doppelter Abwehrkette die Räume eng zu machen versuchen, kann darauf nur mit noch mehr Laufarbeit („Spiel ohne Ball“) geantwortet werden, um eigene Anspielstationen sowie Lücken beim Gegner zu schaffen. Spielerisch dürfte es in der Gruppenliga kaum ein besser bestücktes Team als Hanau 93 geben; nun gilt es, im letzten Viertel der Saison 2016/17 die PS richtig auf die Straße bzw. auf den Platz zu bringen.

Wer und was kommt am 2.4. auf uns zu? Der FC Dietzenbach ist so etwas wie „die Mannschaft der Stunde“; seit dem 6. November 2016 ungeschlagen (5 Siege, 3 Unentschieden, 17:12 Tore). Damit hat sich der Gast aus dem Tabellenkeller gelöst, dem er zuvor fast die komplette Saison angehörte, und belegt aktuell Rang 11 mit 27 Punkten/32:47 Toren. Der leicht und locker herausgespielte 6:0-Sieg in der Vorrunde darf also niemanden dazu verleiten, den Offenbacher Kreisvertreter auf die leichte Schulter zu nehmen. Dietzenbach wird alles versuchen, am Sonntag von der Kastanienallee etwas Zählbares mitzunehmen, denn der erste Abstiegsplatz ist für sie lediglich zwei Punkte entfernt.

Am Sonntag kommt es also zu einer wahren Nagelprobe. Lassen wir dazu mal wieder Wikipedia (die freie Enzyklopädie im Internet) zu Wort kommen:

„Meist wird der Begriff Nagelprobe(…) in übertragener Bedeutung und in Redewendungen verwendet in Bezug auf eine wichtige oder entscheidende Prüfung, in der sich etwas oder jemand in einem kritischen Fall nun erweisen muss.“

Dem ist nur noch hinzuzufügen, dass, wer eine solche „Nagelprobe“ besteht, aus dieser Prüfung fast immer gestärkt hervorgeht. Kurzes und knappes finales Fazit: „Auf geht’s, Hanau, kämpfen und siegen!“

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de
Partner