1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Hochbrisantes Derby:

SG Bruchköbel     1 Hanauer FC 1893

93er bei der SG Bruchköbel!

 Am Sonntag, 10. September 2017 ist mal wieder ein Fußball-Derby angesagt: Zum ersten Mal seit genau 28 Jahren stehen sich die SG Bruchköbel und der FC Hanau 93 in einem Punktspiel gegenüber! Anstoß auf dem Rasenplatz an der Gumbinnener Straße in 63486 Bruchköbel ist um 15 Uhr.

 Obwohl sich beide Clubs in den vergangenen knapp drei Jahrzehnten nicht mehr in Meisterschaftsspielen begegnet sind, schwelte die Rivalität dennoch weiter. Bei Turnieren, im Kreispokal oder auch bei Spielen gegen die Verbandsliga-Reserve der SGB in der Kreisoberliga Hanau ging es mitunter hoch her. Auch am kommenden Sonntag wird es an der Gumbinnener Straße wieder knistern- ganz Derby-typisch eben. Zumal es auf beiden Seiten auch Akteure gibt, die schon das Trikot des jeweiligen Gegners trugen.

 Da sind auf Bruchköbeler Seite beispielsweise Felix Rohner und Dorian Ahouandjinou zu nennen, die bei Hanau 93 das Fußballspielen erlernten und vor Jahren nach Bruchköbel wechselten (Dorian Ahouandjinou kehrte vor dieser Saison von Sportfreunde Seligenstadt nach Bruchköbel zurück). Oder auf Seiten der 93er Enis Mouratoglu und Elmir Sekeric, die beide zuvor das Trikot der SGB trugen.

 Viel wichtiger allerdings dürfte für Bruchköbel die aktuelle Tabellensituation sein. Die SG hat bislang erst einen Punkt geholt und steht nach sechs Spieltagen auf dem letzten der 17 Tabellenplätze der Verbandsliga Hessen-Süd. Der turbulente Saisonstart mit drei Niederlagen und 1:17 Toren führte zur Entlassung von Trainer Arr-You. Ihm folgte der bisherige Co-Trainer, Carsten Keller, und seit seiner Amtsübernahme hat sich immerhin die Defensive stabilisiert. Das Derby gegen den HFC am Sonntag ist zugleich seine Heimpremiere.

 Während also Bruchköbel mit dem Rücken zur Wand steht und unbedingt einen Sieg benötigt, um nicht langfristig im Tabellenkeller „eingemauert“ zu sein, ist die Ausgangslage für Hanau 93 vor dem Derby wesentlich freundlicher und entspannter. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage aus fünf Begegnungen ist der Saisonstart für einen  Aufsteiger bestens gelungen, und so stehen die 93er  am Sonntag absolut nicht unter Druck oder Zugzwang. Dass sie das Spiel gewinnen wollen, dürfte dennoch außer Frage stehen. Gründe dafür gibt es genug: Derbys sind Spiele fürs Prestige in der heimischen Region; man will in jeder Partie seine Verbandsliga-Tauglichkeit nachweisen; das Punktekonto soll so schnell wie möglich weiter auf- und ausgebaut werden, um einen Sicherheitsabstand zur Abstiegsregion zu haben. Und natürlich möchte die Mannschaft des HFC ihrem treuen Anhang gerne einen weiteren Auswärtssieg schenken- auf gegnerischen Plätzen haben die 93er bislang noch kein Pünktchen liegen lassen und dabei 9:3 Tore erzielt.

 Somit richtet sich das Interesse in der heimischen Fußballwelt in und um Hanau und Bruchköbel am kommenden Sonntag auf das Nachbarschafts-Derby. Der FC Hanau 93 kann dabei personell aus dem Vollen schöpfen; erstmals in dieser Saison steht auch „Fußballgott“ Ervin Skela wieder im Aufgebot, und man hat mit Tolga Talha Ünal lediglich einen verletzungsbedingten Ausfall zu beklagen. Das Trainergespann Slavisa Dacic/Christoph Prümm kann sich also bis zum Spiel noch die eine oder andere überraschende Variante einfallen lassen und sich mit ihrem Luxusproblem eines quantitativ wie qualitativ top-besetzten Kaders auseinandersetzen.

 So gehen die 93er wohl sogar leicht favorisiert in das Spiel mit dem Nachbarn und Gastgeber aus Bruchköbel, werden sich aber jederzeit daran erinnern, dass Derbys oftmals eigenen Gesetzmäßigkeiten folgen und dass die SGB sicher bis zum Umfallen kämpfen wird, um ihre Chance auf Punkte wahren zu können. Der HFC wird deshalb hochkonzentriert in die Partie gehen und seinerseits eine Top-Leistung abrufen müssen, sollen die Punkte an die Kastanienallee in Hanau wandern. Und auch der „12. Mann“, die HFC-Fans und –Supporters, sind in Bruchköbel gefordert, ihr Bestes zu geben- ihr Team lautstark und frenetisch, aber jederzeit sportlich und fair zu unterstützen.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner