1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Jetzt Fokus auf den Kreispokal:

Keschstadt-Derby an der Pumpstation!

Am kommenden Mittwoch (11. April 2018; Anstoßzeit: 19.30 Uhr) richtet sich das Interesse der Hanauer Fußballfans mit Sicherheit auf das Kreispokal-Nachbarschaftsderby zwischen dem VfR Kesselstadt und dem 1. Hanauer FC 1893. Mittlerweile sind wir bereits im Viertelfinale des laufenden Wettbewerbs angelangt; es geht also um den Einzug in die Runde der letzten vier Teams, und danach lockt das Finale, das traditionell am Pfingstmontag (21. Mai 2018) im Herbert-Dröse-Stadion ausgetragen wird.

Eigentlich sollte man annehmen, das Duell zwischen dem Kreisoberligisten VfR und dem Verbandsligisten HFC müsste eine klare Angelegenheit für die Gäste werden. Eigentlich- doch da gibt es einiges zu beachten:

  • In Derbys laufen die Außenseiter meistens zur Bestform auf.
  • Das gilt ganz besonders in Pokalwettbewerben (Hier muss jetzt einfach mal die klassische Phrase zitiert werden: „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.“).
  • Und der VfR Kesselstadt ist mit einem krachenden 6:2 gegen den Gruppenligisten FSV Bischofsheim in die Runde der letzten acht Teams eingezogen. Die können’s also gegen höherklassige Gegner…
  • Die Partie wird unter Flutlicht ausgetragen. Heißt: auf dem kleinen Kunstrasenplatz. Die 93er dürfen sich am Mittwoch auf ein Zweikampf-Festival freuen. „Langholz“-Pässe verbieten sich hier von selbst.
  • Der VfR Kesselstadt hat sich nach seinem Gruppenliga-Abstieg in der Kreisoberliga konsolidiert, belegt mit 40 Punkten einen guten 4. Tabellenplatz.
  • Zu beachten ist vor allem Torjäger Emir Omerovic, der in der KOL bereits 27mal getroffen hat. Nevin Memic hat 13 Buden auf seinem Konto.

Also: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, will Hanau 93 endlich mal wieder im Pokal recht weit kommen. Volle Konzentration von Beginn an, bestmögliche Besetzung und ein klarer Matchplan gehören dazu. Bloß nicht in Rückstand geraten und den Gegner aufbauen.

Natürlich liegt die Favoritenrolle beim FC Hanau 93, trotz der jüngsten Auswärts-Schlappe in der Verbandsliga. Auch ein Blick in die Bilanz der Begegnungen der letzten Jahre zeigt dies: neun Spiele seit 2004 (klammern wir das kampflos errungene 3:0 aus der Saison 2016/17 aus) mit acht Siegen für 93 und nur einem für den VfR. Das letzte Erfolgserlebnis der Mannen von der Pumpstation gegen den HFC datiert vom 29.10.2005 (2:0).

Noch ein Indiz dafür, dass den HFC ein heißer Tanz erwartet: Der VfR sammelte bislang in der KOL 64 gelbe (=3,2 pro Spiel!), 6 gelb-rote und zwei rote Karten. Da heißt es, klaren Kopf zu behalten und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Auch dann nicht, wenn (wie zuletzt im Pokalspiel gegen Bischofsheim) heißblütige Zuschauer verbal über die Stränge schlagen sollten.

Summa summarum: Es könnte schon ein heißer Tanz werden an der Pumpstation. Die Konzentration von Anfang an hochhalten, hinten nichts zulassen und vorne möglichst früh für klare Verhältnisse sorgen- so können hitzköpfige Gemüter auf und neben dem Spielfeld am besten beruhigt werden. Und die eigenen Fans dazu… Forza HFC!

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner