1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Jetzt geht’s um Wiedergutmachung:

Im letzten Punktspiel 2018 gegen Rotweiß Frankfurt!

Am Samstag, 1. Dezember 2018 (Anstoßzeit: 14 Uhr) geht es an der Kastanienallee nicht nur um drei Punkte im letzten Heimspiel des Jahres, gegen die SG Rotweiß Frankfurt. Es geht auch um Wiedergutmachung für die 0:4-Heimniederlage vom vergangenen Sonntag gegen Eintracht Altwiedermus. Und es geht auch darum, das Jahr (möglichst) mit einem Sieg zu beschließen, um anschließend gut gelaunt die 93er-Weihnachtsfeier genießen zu können.

Man darf wohl davon ausgehen, dass die Jungs von Slavisa Dacic und Christoph Prümm mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch auflaufen werden. Diese wird sich in erster Linie auf die eigene Leistung im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Ronneburg beziehen, und genau hier muss auch angesetzt werden. Noch mehr Laufbereitschaft, sowohl bei eigenem Ballbesitz als auch in der Rückwärtsbewegung nach Ballverlusten. Bessere Absicherung gegen schnell vorgetragene Konterangriffe des Gegners. Und es müssen mehr und zwingendere Torchancen herausgespielt werden. Kurz: Es muss all das wieder zum Vorschein gebracht werden, was den FC Hanau 93 bislang in der Saison 2018/19 auszeichnete und was ihn zum Tabellenführer der Verbandsliga Süd gemacht hat- aktuell noch immer mit 9 Punkten Vorsprung vor den Verfolgern!

In erster Linie also auf sich selbst und auf die eigene Leistung schauen und dabei der Weisheit von Boris Becker folgen: „Das Match wird zwischen den Ohren entschieden!“ Wer auf den Platz läuft und meint, die drei Punkte seien bereits eingefahren, bevor auch nur der Anstoß ausgeführt wurde, irrt gewaltig- wie am vergangenen Sonntag zu sehen war. Wenn die Einstellung nicht stimmt, hat sogar das Tabellen-Schlusslicht der Verbandsliga das Potenzial, dem Ligaprimus ein Bein zu stellen und eine Niederlage beizubringen.

Zudem kommt am Samstag mit der SG Rotweiß Frankfurt ein Team auf die Heinrich-Sonnrein-Sportanlage, dessen Formkurve in den letzten Wochen klar nach oben zeigt. Der Ex-Hessenligist holte aus den letzten vier Spielen 13 von 15 möglichen Punkten bei 11:5 Toren, hat sich dadurch in der Tabelle stabilisiert und belegt Platz 10. Da der Abstand zur Abstiegszone dennoch nur drei Punkte beträgt, haben die Rotweißen auch weiterhin nichts zu verschenken und werden Zählbares ans Frankfurter Brentanobad mitnehmen wollen.

Ozan Keskin ist mit 11 Treffern der Top-Torjäger bei Rotweiß Frankfurt; ihn sollte man ganz besonders im Auge behalten. Und sich auch nicht unbedingt auf den 3:1-Sieg im Hinspiel verlassen; der Gast vom kommenden Sonntag hat längst die Kurve gekriegt, ist in der Verbandsliga angekommen, hat seinen personellen Umbruch (14 Abgänge, 19 Zugänge) bewältigt. Mit Slobodan Komljenovic steht zudem ein mit allen Wassern des Fußballgeschäfts gewaschener Ex-Profi an der Seitenlinie.

Das wird also richtig spannend und interessant am Vorabend des 1. Advent. „Geht’s raus und spielt’s Fußball!“ hatte „Kaiser“ Franz Beckenbauer seinen Nationalspielern bei der WM  1990 als „taktische Einstellung“ mit auf den Weg gegeben. Das rufen wir unseren Jungs am 1.12. ebenfalls zu- und: Forza HFC! Auf geht’s, Hanau, kämpfen und siegen! Wir wissen, dass Ihr’s könnt- und Ihr wisst es auch.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner