1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Klasse gespielt, unglücklich verloren:

Aus für 93 im diesjährigen Hessenpokal!

Unglücklicher als die 93er im Hessenpokal-Spiel gegen die SpVgg. 03 Neu-Isenburg kann man wohl kaum ein Spiel verlieren: Über fast die gesamten 90 Minuten spielbestimmend, klar besser, mit den viel zahlreicheren und besseren Torchancen und am Ende dennoch als Verlierer vom Platz gegangen. Dennoch: Kopf hoch, Jungs- Ihr habt ein tolles Spiel gemacht und könnt auf dieser Leistung aufbauen.

Es sind jedoch auch ein paar kritische Anmerkungen angebracht. Die erste betrifft die Chancenverwertung, denn was Kahraman Damar, Patrick Gischewski, Sascha Ries, Ilker Bicakci & Co an 100%igen liegen ließen, hätte eigentlich ausgereicht, um zwei oder sogar drei Spiele zu gewinnen. Und es waren keine Zufallschancen, sondern herrlich herausgespielte Möglichkeiten nach schnellen, direkten Kombinationen. Die Gäste aus der Hessenliga standen mitunter staunend daneben, als ihnen Verbandsligist Hanau 93 zeigte, wie moderner Angriffsfußball auf den Rasen gebracht wird.

Der zweite Kritikpunkt geht an Tim Fließ. Wie im ersten Saison-Punktspiel gegen Viktoria Urberach sah er 10 Minuten vor dem Abpfiff die Ampelkarte, diesmal nach wiederholtem Foulspiel- erst als der HFC in Unterzahl war, konnte die Spielvereinigung mehr Druck aufbauen und die beiden spielentscheidenden Tore erzielen. Bis dahin hatte Tim Fließ auf der Sechser-Position eine starke Partie gespielt, hätte nach seiner Verwarnung wenige Minuten zuvor einfach vorsichtiger agieren müssen.

Dennoch bleibt der Eindruck einer Klassepartie des FC Hanau 93 mit einem Torchancen-Verhältnis von 10:3 gegen eine Mannschaft, die immerhin eine Liga höher angesiedelt ist als der HFC. Bis auf die Schlussphase dominierten die Hausherren eindeutig, hatte die Abwehr um Daniyel Cimen, Enis Muratoglu und Christoph Prümm ihre Gegenspieler sicher im Griff und rissen die starken Außenbahn-Spieler Sascha Ries und Michel Gschwender ein ums andere Mal Breschen in die Defensiv-Abteilung von Neu-Isenburg, leiteten so Großchancen in Serie ein. Darauf gilt es nun aufzubauen- kann zudem die Chancenverwertung verbessert werden, stellen sich auch bald die Erfolge wieder ein.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Sascha Ries, Christoph Prümm, Daniyel Cimen, Enis Muratoglu, Tim Fließ, Michel Gschwender (77. Ahmed Raafat), Tolga Talha Ünal (66. Mezimi Betim), Patrick Gischewski, Ilker Bicakci (88. Alexander Hagikian), Kahraman Damar.

Tore: 1:0 (13.) Eigentor Henrik Nedwied, 1:1 (89.) Aljoscha Atzberger, 1:2 (92.) Marco Betz.

Schiedsrichter: Christoffer Reimund (Zwingenberg). Assistenten: Florian Tesch, Jakob Hirschberg.

Zuschauer: ca. 180.

Besondere Vorkommnisse: gelb-rote Karte für Tim Fließ (80.)

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner