1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Klasse Mannschaftsleistung plus Skela-Doppelpack

= souveräner 3:0-Sieg auf der Rosenhöhe!

Mit einer starken Leistung der gesamten Mannschaft hat Hanau 93 einen weiteren großen Schritt in Richtung Meisterschaft und Verbandsliga-Aufstieg getan. Unbeeindruckt vom 4:0-Sieg von Viktoria Nidda am Freitag Abend beim FC Hochstadt nahm Hessens ältester Fußballclub auch die Hürde bei der abstiegsbedrohten SG Rosenhöhe Offenbach.

Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich sofort bei leichtem Regen ein flottes und faires Spiel, in dem die Gastgeber mit technisch gepflegtem Fußball überraschten. Sie kamen auch zu ersten Torabschlüssen, bei denen jedoch Jens Westenberger nichts anbrennen ließ. Besser machten es die 93er, bei denen nach der ersten wirklich sehenswerten Kombination Kahraman Damar letztlich Dennis Gogol steil „in die Gasse“ schickte, und der Youngster vollendete eiskalt zur frühen Gästeführung.

Danach spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab, in dem auf HFC-Seite das Trio Skela/Gischewski/Ünal gekonnt und ballsicher Regie führte. Ab der 28. Minute zog dann der HFC wieder das Tempo an, hatte zunächst eine Freistoß-Chance durch Ervin Skela, ehe nach einer weiteren traumhaft schönen Kombination Dennis Gogol Rosenhöhe-Keeper Nicolas Laepple zu einer Glanzparade forderte.

Die nachfolgende Ecke wurde zunächst abgewehrt; der berühmte „zweite Ball“ landete dann beim aufgerückten Christoph Prümm, der mit dem Kopf für Ervin Skela ablegte. Kurzer Blick- Zielvorichtung millimetergenau eingestellt- und schon flog die Kugel von der linken Strafraumecke in den entfernten Torwinkel. Ein Treffer für Feinschmecker, zum Zungenschnalzen- schade nur, dass es keine TV-Bilder davon gibt, sonst wäre das „Tor des Monats Mai“ bereits am 7.5. in Offenbach gefallen.

Als nur sieben Minuten nach dem Seitenwechsel Ervin Skela nach einem schnell vorgetragenen Konter den Ball nochmals in den rechten oberen Torwinkel schlenzte (diesmal wäre der gute Nicolas Laepple fast noch herangekommen, aber es reichte nicht ganz), war die Partie entschieden. Rosenhöhe hatte nicht mehr die Power und auch nicht mehr den Glauben an eine mögliche Wende, und die 93er spielten ihren Part nun routiniert herunter, kamen dabei nach Konterzügen noch zu mindestens drei Riesen-Torchancen (Patrick Gischewski, Kahraman Damar), aber auch Jens Westenberger konnte wenige Minuten vor Schluss nochmals sein Können bei einem Schuss von Rosenhöhe-Kapitän Fabian Curth zeigen.

Davor verdiente sich Sascha Ries in der 68. Spielminute eine Nominierung für den Fair-Play-Preis, als er eine sich abzeichnende Rote Karte gegen Rosenhöhe-Torwart Laeppleverhinderte (siehe unten). Auch diese überaus sportliche Geste passte in das Bild, das der HFC seinen wieder zahlreich mitgereisten Fans bot: dem Bild einer Mannschaft, die sich nun, auf den letzten Metern des Meisterschaftsrennens, durch nichts mehr beirren lassen will und die an diesem Tag in allen Mannschaftsteilen voll überzeugte.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Sascha Ries, Christoph Prümm, DaniyelCimen, Larry Ransom (69. Pascal Herpich), Patrick Gischewski, Tolga Talha Ünal (80. Alexander Hagikian), Ervin Skela, Kahraman Damar, Enrico di Natale, Dennis Gogol (60. Ahmed Rafaat).

Tore: 0:1 (9.) Dennis Gogol, 0:2 (41.) Ervin Skela, 0:3 (52.) Ervin Skela.

Schiedsrichter: Nikolas Czypull (Reichenbach). Assistenten: Marko Bernert, Danny Mathusczyk.

Zuschauer: ca. 130.

Besondere Vorkommnisse: Sascha Ries korrigiert Entscheidung von SR Nikolas Czypull, der Rosenhöhe-Torwart Nicolas Laepple wegen absichtlichen Handspiels außerhalb des Strafraums des Feldes verweisen wollte.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner