1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Nach der Heimniederlage der 2. Mannschaft:

Christoph Weintritt im Gespräch!

Mit 0:3 ging am vergangenen Sonntag das Auftaktspiel unserer 2. Mannschaft in die Saison 2017/18 in der Kreisliga A Hanau gegen KEWA Wachenbuchen II verloren. Das hatten sich die Verantwortlichen, allen voran Spielertrainer Christof Weintritt, ganz anders gedacht. Am kommenden Sonntag stellt man sich nun bei SG Marköbel II vor (13.15 Uhr, Hammersbach-Marköbel, Am Rathaus). Hans Jung sprach mit Spielertrainer Christof Weintritt.

 

Christof, was waren die Gründe für die Niederlage am vergangenen Sonntag gegen die KEWA?
„Da ist vieles zusammengekommen, und dabei hatten wir uns fünf Wochen lang sehr intensiv auf dieses Spiel vorbereitet, um mit einem Sieg zu Hause starten zu können. Das ging mit Hiobsbotschaften vor dem Spiel los. Adnan El-Homrani, der mit der 1. trainiert, aber bei uns fest spielen soll, musste sich krank abmelden. Außer Martin Funk hatten wir niemanden aus der 1. Mannschaft dabei. Dazu drei Verletzte, von denen sich einer durchs Spiel schleppen musste, und zu allem Überfluss ein Schiri, der konstant gegen uns gepfiffen hat. Durch einen Torwartfehler in Rückstand geraten… Eigentlich war’s ein typisches 0:0-Spiel. Von der Einstellung her war’s absolut ok, vom Kämpferischen und vom Läuferischen. Wir konnten trotz der Niederlage erhobenen Hauptes vom Platz gehen.“

Wie werdet Ihr mit der Niederlage umgehen, welche Konsequenzen zieht Ihr daraus?
„Ich werde heute, vor dem Training, eine Kurzanalyse machen, mit der Mannschaft sprechen, habe ihr aber dabei nichts vorzuwerfen. Wir wollen unter der Woche nochmals gezielt an Fitness, Ausdauer und Dynamik arbeiten. Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut.“

Wird es personelle Veränderungen im Team geben?
„Wir hoffen auf Verstärkung durch unsere 1. Mannschaft, wir brauchen schon dauerhaft zwei oder drei Spieler, um unsere Ziele zu erreichen. Final erfahre ich das immer freitags.“

Wie stark schätzt Du den nächsten Gegner, SV Marköbel II, ein?
„Das wird ein schwieriges Spiel. Marköbel kommt über die mannschaftliche Geschlossenheit und über den Kampf. Ich denke, spielerisch sind wir schon das bessere Team, aber wir müssen auch den Kampf annehmen.“

Erst im übernächsten Spiel (am 20.8., gegen den SV Wolfgang) spielt Ihr vor einer Verbandsliga-Begegnung unserer 1. Mannschaft. Dann werdet Ihr auch deutlich mehr Zuschauer haben. Ist das für Euch ein wichtiger Faktor für die Motivation?
„Das tut den Jungs auf jeden Fall gut, wenn sie vor einer größeren Anzahl Zuschauer spielen können. Das wird dann ein Highlight für uns.“

Herrscht nach der Auftakt-Niederlage schon Unruhe, oder kannst Du ungestört weiterarbeiten?
„Nein, es gibt überhaupt keine Unruhe, weder innerhalb der Mannschaft noch bei den Verantwortlichen im Verein. Eine Niederlage kann ja auch zusammenschweißen. Das hat uns richtig wehgetan, alle waren tief enttäuscht. Jetzt wollen wir die Wiedergutmachung.“

Christof, vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg am kommenden Sonntag in Marköbel.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner