1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Neustart für die 2. Mannschaft:

Christoph Weintritt übernimmt ab 2017/18!

Nach einer turbulenten Saison, an deren Ende das Minimalziel „Klassenerhalt“ in der Hanauer Kreisliga A erreicht wurde, soll bei unserer 2. Mannschaft alles auf „Neustart“ gepolt werden. Mit Christoph Weintritt kehrt ein guter alter Bekannter als Spielertrainer an die Kastanienallee zurück. Christoph hat viele Jahre in der HFC-Jugend sowie in unserer 1. Mannschaft gespielt, lange Zeit davon in der Kreisoberliga, und kehrt nun über die Stationen SC 1960 Hanau und VfB Großauheim zum FC Hanau 93 zurück. Zudem mit mehreren Spielern „im Gepäck“, und auch unter ihnen ist manches vertraute Gesicht- so freuen wir uns z. B. ganz besonders auf das HFC-Eigengewächs Amador Lopez Sanchez. Hans Jung sprach mit Christoph Weintritt über sein Konzept und seine Ziele.

Christoph, zuerst einmal ein herzliches „Willkommen daheim“ für Dich. Mit welchen Gedanken und Gefühlen kommst Du zurück zu Hanau 93?
„Es ist, als wenn man von einer langen Reise nach Hause zurückkommt. Dorthin, wo man sich immer wohlgefühlt hat, mit allen Emotionen und mit großer Motivation für die neue Aufgabe. Die neue Führungsmannschaft beim HFC gefällt mir sehr gut, da sind jetzt tolle Leute am Ruder. Und natürlich die Vorfreude auf die Aufgabe mit der 2. Mannschaft.“

Giovanni Fallacara hat angedeutet, dass Du als Spielertrainer tätig sein wirst und dass die 2. Mannschaft durch eine ganze Anzahl an Neuzugängen erheblich verstärkt wird. Was kannst Du uns heute schon zum personellen Konzept sagen?
„Ja, das wird so sein. Derzeit haben wir quasi den Rohbau erstellt. Die Spieler, die ich mitbringe, bilden den erfahrenen Teil; plus talentierte A-Jugendliche, plus dem, was sich sonst noch entwickelt. Fest zugesagt haben uns bereits die Ex-93er Amador Lopez Sanchez, Daniel Muto, Cristian Merino und Marek Bodnar, zudem Daniels Bruder Ricardo Muto. Ich schaue vor allem noch nach weiteren jungen Spielern.“

In der zu Ende gehenden Saison gab es ein mehrmaliges Auf und Ab, am Ende waren alle im Verein über den Klassenerhalt froh und zufrieden. Welche Zielsetzung hast Du für die neue Spielzeit?
„Das ist noch schwer zu sagen, aber wir haben schon die Zielsetzung, zwischen Platz 1 und 3 zu landen.“
Die Verantwortlichen der 2. Mannschaft hatten zuletzt eine mangelnde Trainingsbeteiligung beklagt und auch als Hauptgrund für die stark schwankenden Leistungen benannt. Wie willst Du dieses Problem in den Griff bekommen?
„Indem ich das von Anfang an klar ansprechen werde. Es wird viele persönliche Gespräche, Telefonate und Mannschaftsbesprechungen geben. Gutes und intensives Training ist eine klare Voraussetzung. Sonst gibt es keine Fitness, keine Kraft, kein gutes Zusammenspiel. Mit dem neuen Platz werden wir auch deutlich bessere Voraussetzungen als bisher haben. Und ich will vor allem auch zwei Torhüter haben, Lukas Schubert plus einem Nachwuchsmann aus der Jugend. Wichtig ist außerdem der Zusammenhalt, auch nach dem Training und den Spielen. Da zeigt man sich als Mannschaft.“

Die 2. Mannschaft hat ja viele Funktionen- Unterbau der 1. Mannschaft, hier können sich zuvor verletzte Aktive wieder Spielpraxis holen; außerdem ist sie für Talente aus dem eigenen Nachwuchs eine Aufbau- und Durchgangsstation. Wie formst Du aus alledem Dein Konzept?
„Ich stehe voll zur 1. Mannschaft. Es kann viele Gründe für Einsätze von Spielern der 1. Mannschaft bei uns geben- nach Verletzungen, nach einem Urlaub usw. Dann natürlich talentierte junge Spieler heranführen und aufbauen. Diese Funktionen einer 2. Mannschaft will ich ganz klar erfüllen. Es ist ein Traum von mir, junge Talente an die 1. Mannschaft heranzuführen.“

Wie organisiert Ihr die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der 1. Mannschaft?
„Diese Gespräche werden wir demnächst führen, sobald die Kaderplanungen für die neue Saison stehen. Ich kenne Christoph Prümm und Slavo Dacic sehr gut. Wir werden klare und feste Regeln vereinbaren, werden genau absprechen: Was passiert, wenn… Ebenso werden wir die Details besprechen, wenn Spieler der 1. Mannschaft bei uns eingesetzt werden, z. B. auf welchen Positionen sie spielen sollen.“

Christoph, das Leben ist bekanntlich kein Wunschkonzert. Aber bei uns darf man sich manchmal etwas wünschen. Welchen Tabellenplatz wünschst Du Dir für die Zweite am Ende der kommenden Saison in der Kreisliga A?
„Ich würde schon sehr gerne aufsteigen, bin ein Siegertyp. Ich will immer das Maximum erreichen. Mein Ziel und mein Wunsch ist es, Hanau 93 II in die Kreisoberliga zu bringen.“
Christoph, herzlichen Dank für das Interview. Wir alle bei Hanau 93 wünschen Dir schon jetzt viel Erfolg und auch viel Spaß bei Deiner neuen Aufgabe.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de
Partner