1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Punkt gewonnen? oder Punkte verloren?

93er und FV Bad Vilbel trennen sich 0:0!

 Vor dem Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus der Wetterau wären viele im Lager des FC Hanau 93 mit einem Unentschieden zufrieden gewesen. Nach Abpfiff der Partie überwog dann aber doch eine leichte Enttäuschung, den nach Torchancen und Spielverlauf verdienten Dreier nicht eingefahren zu haben.

 Von Beginn an zeigten beide Mannschaften einen gepflegten Kombinationsfußball und spielten taktisch sehr diszipliniert. Im Ergebnis waren in den ersten 25 Spielminuten Torgelegenheiten auf beiden Seiten Mangelware. Die erste echte Torchance bot sich in der 26. Minute Fischer, dem jedoch alleine vor Gäste-Torhüter Robin Orband auftauchend der Ball zu weit vom Fuß sprang.

 Vor dem Gehäuse der 93er wurde es im gesamten Spiel nur ein einziges Mal richtig brenzlig, als Jens Westenberger einen Kopfball-Aufsetzer entschärfen musste (38.). Ansonsten hatte die HFC-Defensive um die starken Routiniers Christoph Prümm und Daniyel Cimen alles bestens im Griff; allerdings enttäuschte der Tabellendritte auch bei seinen Offensivbemühungen, spielte nur ganz selten einmal steil in die Tiefe und verströmte zu keiner Phase der Begegnung so etwas wie absoluten Siegeswillen.

 Das setzte sich so auch nach dem Seitenwechsel fort. Da hatte der Uhrzeiger erst zwei Umdrehungen zurückgelegt, als eine feine Kombination der 93er über die rechte Außenbahn mit anschließender Flanke in den Strafraum von Fischer per Kopf zu Patrick Gischewski gelangte, dessen Kopfball dann vom Innenpfosten ins Feld zurücksprang- längst wäre hier die Führung für den HFC verdient gewesen.

 Danach verflachte die Partie und hatte ihren unrühmlichen Höhepunkt in der 79. Minute, als der acht Minuten zuvor eingewechselte Ugur Erdogan den ebenfalls erst seit kurzem auf dem Platz befindlichen Dennis Gogol grob foulte und ihm Schiedsrichter Florian Tesch ohne Zögern die Rote Karte zeigte. Diese Szene stand allerdings im Widerspruch zu der ansonsten sehr fairen Begegnung.

 Einschließlich Nachspielzeit stand nun noch eine knappe Viertelstunde an, und in der kamen die Platzherren in Überzahl auch nochmals zu mehreren guten Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Am Ende stand zwar ein Eckenverhältnis von 11:4, aber nur ein torloses Remis.

 Fazit aus Sicht des FC Hanau 93: Der Nachweis, dass die Mannschaft auch mit den Top-Teams der Verbandsliga mithalten kann, wurde absolut erbracht. Auffällig vor allem das taktisch sehr disziplinierte Spiel in Abwehr und Mittelfeld; auch konnten die in den bisherigen Begegnungen oft zu beobachtenden Fehler im Aufbauspiel deutlich verringert werden, wodurch das gegnerische Team kaum einmal Gelegenheit zu schnellem Umschalt- und Konterspiel fand. Nach dem 6. Spieltag und fünf absolvierten Partien belegt der HFC als Aufsteiger einen sehr guten siebten Tabellenplatz, fährt nun am kommenden Sonntag (10. September) zum mit Spannung erwarteten Nachbarschafts-Derby nach Bruchköbel.

 Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Sascha Ries, Christoph Prümm, Daniyel Cimen, Adrian Bothor (73. Ahmed Raafat), Elmir Sekeric (88. Ilker Bicakci), Michael Fink, Patrick Gischewski, Enrico di Natale (74. Dennis Gogol), Fischer, Kahraman Damar.

 Tore: Fehlanzeige.

 Schiedsrichter: Florian Tesch (Groß-Zimmern). Assistenten: Christian Frühwein, Simon Kowalski.

 Zuschauer: ca. 230.

 Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für den in der 71. Minute eingewechselten Ugur Erdogan/ FV Bad Vilbel) nach grobem Foulspiel.

Bad Vilbel

Bad Vilbel

Bilder folgen

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner