1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Serien gerissen- erste Auswärtsniederlage:

93er unterliegen bei Vatanspor Bad Homburg mit 1:2!

Nach 10 Spielen ohne Niederlage hat es den HFC erstmals wieder erwischt; 1:2 hieß es am Ende, trotz einer neuerlichen Aufholjagd nach einem 0:2-Rückstand. Auch wenn in der Schlussphase noch ein Unentschieden möglich gewesen wäre- insgesamt ging das Resultat in Ordnung. Aber die Moral stimmte einmal mehr, auch wenn es spielerisch nicht so gut lief wie in den vorangegangenen Partien- eine Erkenntnis, die die Mannschaft in die nächste schwere Begegnung am Dienstag bei Türk Gücü Friedberg mitnehmen sollte.

Der HFC erwischte einen guten Start und hatte durch Christian Fischer in der 3. Spielminute eine Großchance, die jedoch von Vatanspor-Keeper Kai Klug vereitelt wurde. Danach verzeichneten die Chronisten in einem zerfahrenen Spiel vorwiegend Gelegenheiten für die Gastgeber. Mehrmals musste Jens Westenberger sein ganzes Können aufbieten, um einen Gegentreffer zu verhindern; bei einem Zusammenprall im Strafraum mit einem Bad Homburger Angreifer forderten die Hausherren vehement einen Elfmeter, der jedoch nicht gegeben wurde (19.). Als jedoch knapp zehn Minuten später Enrico di Natale einen Gegenspieler im „Sechzehner“ zu Fall brachte, deutete Schiedsrichter Kirschner auf den Punkt; Soufian Chihab verwandelte zur 1:0-Führung für Vatanspor. Damit ging es dann auch in die Kabinen.

Mehr als 20 Minuten dauerte es nach Wiederanpfiff, bis ein Freistoß von Kahraman Damar erstmals Gefahr vor Vatanspors Kasten heraufbeschwor. Da war allerdings bereits das 2:0 gefallen, das André Stoss nach einem Hanauer Abwehrfehler erzielt hatte.

In der Schlussphase setzten die 93er alles auf eine Karte, erzielten eine Serie von Eckbällen. Ein Schuss von Enrico di Natale verfehlte das Ziel nur knapp. Dann endlich in der 85. Minute der Anschlusstreffer, den der eingewechselte Ilker Bicakci per Freistoß aus ca. 20 Metern Torentfernung erzielte.

In der hektischen Schlussphase mit mehreren gelben Karten auf beiden Seiten hatte der aufgerückte Christoph Prümm sogar noch den Ausgleich auf dem Fuß, doch an diesem Tag hatte es nicht sollen sein. Betrachtet man die Spielzeit insgesamt, Spielanteile und Torchancen, so gingen die Punkte jedoch nicht unverdient an die Gastgeber.

Appell an alle 93er, Spieler, Verantwortliche, Fans: Trotz dieser knappen Niederlage (es ist erst die zweite überhaupt in dieser Saison!) bitte nicht das Kind mit dem Bade ausschütten. Der FC Hanau 93 steht als Aufsteiger in der Verbandsliga Hessen-Süd hervorragend da! Tabellendritter mit 26 Punkten auf dem Konto- das kann sich nach 14 absolvierten Spielen mehr als nur sehen lassen. Zumal mit einem Quäntchen Glück im Endspurt sogar noch ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Das Motto lautet: Sich schütteln, den Dienstag ins Visier nehmen und bei Türk Gücü Friedberg gleich den Grundstein für die nächsten Serien legen.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Daniyel Cimen, Christoph Prümm, Jerome Boos, Elmir Sekeric, Kahraman Damar, Christian Fischer, Tolga Talha Ünal (46. Ilker Bicakci), Patrick Gischewski, Dennis Gogol, Enrico di Natale (82. Enis Muratoglu).

Tore: 1:0 (FE, 28.) Soufian Chihab, 2:0 (57.) André Stoss, 2:1 (85.) Ilker Bicakci

Schiedsrichter: Malte Kirschner (Mainz-Kastel). Assistenten: Wolfgang Geipel, Michele Abbondanza.

Zuschauer: ca. 200.

Besondere Vorkommnisse: FE für Vatanspor Bad Homburg (28.). 

TSV VatansporBildquelle: Sven Lange

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner