1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Verbandsliga-Topspiel am Samstag:

1 Hanauer FC 1893     TSG Usingen

93er empfangen TSG Usingen!

Am Samstag, 21. Oktober 2017, gastiert der aktuelle Tabellenvierte der Verbandsliga, die TSG 1846 Usingen, an der Hanauer Kastanienallee. Anpfiff ist auf der Heinrich-Sonnrein-Sportanlage um 16 Uhr. Da der FC Hanau 93 durch seinen 3:2-Auswärtssieg beim SV Sandzak Frankfurt den 3. Tabellenplatz festigen konnte, ist dieses Duell der Verfolger des Spitzenduos FV Bad Vilbel/Türk Gücü Friedberg das Verbandsliga-Topspiel des 14. Spieltags.

Begeisternd für die zahlreich mitgereisten HFC-Fans war am vergangenen Sonntag im Frankfurter Stadtteil Bonames einmal mehr der absolute Siegeswille der Mannschaft; war ebenso die Moral, nach zweimaligem Rückstand zurückzukommen und am Ende die Partie gegen einen starken Gegner komplett zu drehen. Dieses Team zeichnen ein Höchstmaß an mannschaftlicher Geschlossenheit und auch ein starkes Selbstvertrauen aus; zugleich weiß aber auch jeder im 93er-Trikot, dass es Spiel für Spiel wieder bei 0:0 losgeht und dass in der Verbandsliga an jedem Spieltag die Trauben sehr hoch hängen.

Das gilt mit Sicherheit auch für die Partie gegen die TSG Usingen. Fünf der letzten sieben Spieljahre verbrachte die TSG in der Verbandsliga; einmal scheiterte sie als Vizemeister erst in der Aufstiegs-Relegation zur Hessenliga (2012/13). In der laufenden Spielzeit gab es bislang ein Auf und Ab, sicher nicht zuletzt wegen zahlreicher verletzter Stammspieler. Einer Niederlage zum Saisonauftakt folgte eine Serie von fünf Siegen; danach drei Niederlagen „am Stück“ und zuletzt ein 2:0 gegen Tabellen-Schlusslicht SG Bruchköbel. Tim Pelka ist mit acht Treffern bester Schütze der Taunusstädter. Auswärts stehen für Usingen drei Siege und zwei Niederlagen zu Buche; die Siege wurden in Bensheim, Alsbach und bei Rot-Weiß Darmstadt (mit einem 4:1!) errungen. Also ein Team, das nur sehr schwer einzuschätzen und auch auszurechnen ist; auch das Torverhältnis (27:26) erlaubt keine eindeutige Aussage.

Der Mannschaft von Slavo Dacic und Christoph Prümm kann also einmal mehr nur angeraten werden, vom Anpfiff weg wieder voll da zu sein, sowohl die Kampfkraft als auch das spielerische Können in die Waagschale zu werfen und (wie immer) auch auf die Unterstützung durch das eigene Publikum zu vertrauen. Neun Spiele lang sind die 93er nun bereits ungeschlagen, und da gut eine Woche später mit Vatanspor Bad Homburg (29.10.) sowie Türk Gücü Friedberg (31.10.) extrem hohe Auswärtshürden warten, wäre ein „Dreier“ im Heimspiel am Samstag natürlich doppelt wertvoll. Damit wäre  Rang 3 weiter gefestigt, das Punktepolster würde erneut anwachsen, der Sicherheitsabstand zur Gefahrenzone der Tabelle auch weiterhin beruhigend groß.

Zum Abschluss ein Aufruf ans Hanauer Fußball-Publikum. In der Verbandsliga wird durchweg guter, attraktiver Fußball gespielt. Alle bislang absolvierten Punktspiele standen auf hohem spielerischem Niveau. Die Spiele waren durchweg spannend und kurzweilig. Es gab spektakuläre Aktionen, und es fielen herrliche Tore. Hanau 93 spielt als Aufsteiger in  Hessens zweithöchster Amateurklasse bislang eine hervorragende Rolle. Deshalb heute zum Abschluss dieser Spielvorschau an alle Hanauer Fußball-Interessierte die herzliche Einladung, sich die 93er des Jahres 2017 doch einmal live und in Farbe anzuschauen. Willkommen an der Kastanienallee- am Samstag, den 21. Oktober 2017. Um 16 Uhr geht’s los- seien Sie beim Verbandsliga-Topspiel dabei!

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner