1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Von Krise keine Spur:

93er nach 4:1-Heimsieg wieder auf Erfolgskurs!

Wer immer nach den Auswärtsniederlagen in Bad Homburg und Friedberg geunkt haben mochte, nun sei Hanau 93 in einer „Krise“, dem musste dieses Wort im Halse und dieser Gedanke im Kopf stecken bleiben: Die 93er zeigten sich komplett unbeeindruckt- von Verunsicherung keine Spur, und sie siegten absolut verdient, auch in dieser Höhe, im letzten Heimspiel des (Erfolgs-) Jahres 2017 gegen den FC 07 Bensheim mit 4:1.

Vom Anpfiff weg demonstrierte der HFC, wer Herr im Haus an der Kastanienallee ist und lief die zunächst tief stehenden Gäste von der Bergstraße sofort intensiv in deren eigener Spielhälfte an. Folglich gab es bereits in der 6. Spielminute die erste Großchance, doch Christian Fischers Flachschuss wurde vom ausgezeichneten Bensheimer Schlussmann per Fußabwehr pariert. Wenig später konnte die Hintermannschaft des FC Bensheim einen gefährlichen Weitschuss des überragenden 93er-Kapitäns Kahraman Damar in letzter Instanz abblocken. In der 20. Minute stand der FCB-Keeper dem starken Dennis Gogol im Weg, als dieser von Christian Fischer perfekt bedient worden war. In den Spielminuten 24 und 25 boten sich den Hausherren weitere Großchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten.

Dann aber doch die längst überfällige HFC-Führung: Endlich hatten sich die Bensheimer mal ein wenig nach vorne gewagt, schon boten sich den 93ern Räume für einen schnellen und steil angelegten Spielzug. Ausgangspunkt einmal mehr der „spielende“ Mittelstürmer Christian Fischer, der nach links zu Kahraman Damar passte, und dessen präzise Flanke fand Sascha Ries am „langen“ rechten Pfosten- fertig war das 1:0.

Bis zur ersten Gästechance war schon mehr als eine halbe Stunde vergangen; die bot sich Florian Budimir im Anschluss an eine Ecke, als momentan die Zuordnung im HFC-Defensiv-Verbund nicht stimmte; Budimirs Flachschuss verfehlte aber den Kasten von Jens Westenberger um gut einen Meter. Dafür musste der HFC-Zerberus wenig später sein ganzes Können bei einem Schuss aus halbrechter Position aufbieten und die Kugel um den Pfosten drehen.

Der erste Durchgang endete mit einer Dreifach-Chance für Christian Fischer, doch Gästetorhüter Kevin Krezdom blieb Sieger.

Nach dem Seitenwechsel übernahm der FC Bensheim kurzzeitig das Kommando, übertrieb es jedoch in der Folge bei den Zweikämpfen wiederholt. Mehr als rustikales Einsteigen führte (nach äußerst fairer erster Halbzeit ohne jegliche Verwarnungen) in der Folge zu sechs gelben sowie einer gelb-roten Karte- ausschließlich für die Gäste.

Minute 54: Hanau 93 hat den Ball erobert, will über Enrico di Natale einen Gegenzug aufbauen; sein Pass bleibt jedoch an einem Gegenspieler hängen. Über zwei, drei Stationen wandert das Leder zum frei stehenden Florian Budimir, und gegen dessen Schuss aus kurzer Distanz ist Jens Westenberger machtlos.

Danach jedoch fielen die Gäste nur noch durch überhartes Einsteigen auf, und sie wurden dafür auch sofort bestraft. 63. Minute: Grobes Foul an der Außenlinie (!) an Christian Fischer, der minutenlang behandelt werden musste. Den fälligen Freistoß beförderte Tolga Talha Ünal in den Bensheimer Strafraum, und die dortige Vollversammlung aus Spielern beider Parteien sah staunend zu, wie die Kugel den Weg ins Tor fand, ohne nochmals berührt zu werden.

Ein neuerliches grobes Foulspiel, diesmal von Tim Rettig, brachte diesem nicht nur die Ampelkarte ein, sondern dem FCB den vorentscheidenden dritten Gegentreffer. Ilker Bicakci, kurz zuvor eingewechselt, zeigte einmal mehr, dass auch er Freistoß kann. Scharf und halbhoch in den 16er geschlagen- Mannschaftskapitän Kahraman Damar stürmte heran und drosch die Kugel volley ins Bensheimer Gehäuse.

Nur zwei Minuten später machte dann Christian Fischer endlich auch „sein“ Tor und damit den Deckel endgültig drauf: 4:1-Heimsieg, seit dem 20.8. zu Hause unbesiegt, 29 Punkte auf dem Konto, Platz 3 in der Tabelle stabilisiert- 93er-Herz, was willst Du mehr? Alles ist im grünen Bereich, mit Ausnahme der erneut enttäuschenden Zuschauerzahl. Nur rund 100 Besucher wollten das Verbandsliga-Spiel sehen- sie wurden nicht enttäuscht, und alle, die der Couch den Vorzug gegenüber der Heinrich-Sonnrein-Sportanlage gegeben hatten, haben ein gutes Spiel, eine starke Leistung von Hanau 93 und einen verdienten Sieg versäumt.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Enrico di Natale, Daniyel Cimen (86. Enis Muratoglu), Christoph Prümm, Jerome Tevin Boos, Sascha Ries (86. Elmir Sekeric), Kahraman Damar, Christian Fischer, Tolga Talha Ünal, Patrick Gischewski (81. Ilker Bicakci), Dennis Gogol.

Tore: 1:0 (27.) Sascha Ries, 1:1 (54.) Florian Budimir, 2:1 (65.) Tolga Talha Ünal, 3:1 (83.) Kahraman Damar, 4:1 (85.) Christian Fischer.

Schiedsrichter: Martin Maienschein (Sinntal). Assistenten: Sebastian Krieger, Bilal Koc.

Zuschauer: ca. 100.

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot für Tim Rettig (FC Bensheim).

FC Bensheim

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner