1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Hart erkämpft und hochverdient:

Erster Saisonsieg für die 93er!

Spätestens seit dem Heimspiel gegen den KSV Baunatal wissen nun alle Beteiligten: Geschenkt kriegt man in der Hessenliga nichts! Aber auch: Keine Angst vor großen Namen! Dank einer Energieleistung bei brütender Hitze fuhr der FC Hanau 93 gegen den KSV Baunatal mit 2:1 den ersten Saisonsieg ein. Da die 93er insgesamt ein deutliches Plus an hochkarätigen Torchancen herausspielten, war dieser Erfolg auch absolut verdient, wie auch Gästetrainer Tobias Nebe in der Pressekonferenz nach Spielschluss einräumte.

Gehörten die Anfangsminuten der Begegnung den Nordhessen, so waren es doch die Gastgeber, die die ersten klaren Torgelegenheiten hatten. In der 5. Spielminute flog ein Kopfball von Salvatore Bari nach Bulut-Flanke knapp übers Gästetor, und nur drei Zeigerumdrehungen später zielte Kahraman Damar, mustergültig freigespielt von Tim Franz, um einiges zu hoch. Da befürchteten bereits die meisten, die es mit dem HFC hielten, es könnte mal wieder ein Spiel der verpassten Gelegenheiten mit ungutem Ausgang werden…

Spielminute 16 schien das zu bestätigen. Erster gefährlicher Gästeangriff über deren rechte Außenbahn, scharfe Hereingabe- und Manuel Pforr hatte wenig Mühe, zur Führung für den KSV einzuschieben.

Der Gegentreffer brachte aber die Hausherren nicht aus dem Rhythmus. Vielmehr zauberten sie keine 10 Minuten nach dem Rückstand eine Kombination auf den Rasen, der Fußballkenner und –liebhaber mit der Zunge schnalzen ließ. Praktisch alle Offensivkräfte waren daran beteiligt, und am Ende des One-touch-Fußballs vom Allerfeinsten stand Oktay Bulut vollkommen frei vor Gästekeeper Pascal Bielert und ließ diesem per Flachschuss keine Chance.

Die Schlussphase des ersten Durchgangs stand dann vorwiegend im Zeichen der Gäste, die unter anderem einen Lattenkopfball verzeichneten; andererseits hatte auch 93 bei einem schnellen Konter noch eine Einschusschance durch Tolga Ünal, dessen Flachschuss Bielert mit den Fingerspitzen um den Pfosten drehte.

Der sehr kurzweiligen und temporeichen ersten Halbzeit folgte eine weniger spektakuläre zweite; weit mehr als 30 Grad auf dem Rasen forderten verständlicherweise ihren Tribut. Armend Brao konnte sich mehrmals auszeichnen, war einmal mehr ein sicherer Rückhalt. Unmittelbar vor ihm bot vor allem Enis Muratoglu eine ganz ausgezeichnete Leistung, gewann jeden Zweikampf und schaltete sich immer wieder mit präzisen Pässen ins Aufbauspiel ein.

Nachdem Salvatore Bari nach einem HFC-Konter knapp über den Kasten geköpft hatte, drehte der wie immer immens fleißige Kahraman Damar einen Ünal-Freistoß von halblinks per Kopf ins Gästetor- Riesenjubel an der Kastanienallee über die so erzielte Wende im Spiel.

Natürlich verstärkten die Gäste nun ihre Offensivbemühungen, doch die besseren Chancen erarbeiteten sich die 93er. Ein Bari-Flachschuss, gerade so eben noch zur Ecke abgewehrt, ein Kopfball von Ljubisa Gavric knapp übers Tor, nach der anschließenden Ecke durch Tim Franz, eine weitere Torchance für Salvatore Bari, der einen Damar-Steilpass nicht kontrolliert verarbeiten konnte- der entscheidende Treffer wollte einfach nicht fallen. So durfte in der Schlussphase trotz hochsommerlicher Temperaturen um den ersten Dreier gezittert werden, zumal Baunatal kurz vor Toresschluss noch eine Riesenchance hatte, doch der überragende Enis Muratoglu kratzte die Kugel von der Torlinie.

So feierten nach dem Schlusspfiff des sicher leitenden Schiedsrichters Frederik Angermaier die Mannschaft und ihre hitzefesten Supporters ausgelassen den ersten Saisonsieg, der den Anschluss ans Mittelfeld herstellen ließ und der die Vorfreude auf das „Spiel des Jahres“ gegen den KSV Hessen Kassel am kommenden Samstag, 31. August 2019 (18 Uhr im Herbert-Dröse-Stadion) weiter ansteigen ließ.

Unsere Aufstellung: Armend Brao, Sascha Ries, Ljubisa Gavric, Enis Muratoglu, Julian Purcell, Michael Fink, Tolga Talha Ünal (83. Patrick Gischewski), Kahraman Damar (81. Dennis Gogol), Tim Franz, Oktay Bulut (72. Feta Suljic), Salvatore Bari.

Tore: 0:1 (16.) Manuel Pforr, 1:1 (25.) Oktay Bulut, 2:1 (64.) Kahraman Damar.

Schiedsrichter: Frederik Angermaier (Bad Camberg). Assistenten: Zanin Saleh Mustafa, Pascal Ackermann.

Zuschauer: ca. 180.

Besondere Vorkommnisse: keine.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner