1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Geglücktes Hessenliga-Comeback:

1:1 beim SC Waldgirmes!

Im ersten Hessenliga-Spiel seit gut 33 Jahren entführte der FC Hanau 93 beim SC Waldgirmes einen wertvollen Auswärtspunkt. Das Remis war unter dem Strich verdient, und es wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen…

Die 93er liefen in ihren brandneuen weinroten Auswärtstrikots auf- daran mussten sich die zahlreichen mitgereisten Fans erst einmal gewöhnen, zumal die Platzherren ganz in Weiß antraten, ein Look, den man sonst zumeist beim HFC sah. Spielertrainer Michael Fink setzte Last-minute-Neuzugang Kristijan Bejic gleich in der Startelf ein; es wurde ein rundum gelungenes Debut.

In der ersten Halbzeit sahen rund 350 Zuschauer ein eher zerfahrenes Spiel, in dem beiderseits die Defensiven dominierten. Die beste Chance hatte Hanau 93 nach einer knappen halben Stunde: Kahraman Damar schaufelte einen Freistoß in den Waldgirmeser Strafraum, und der aufgerückte Innenverteidiger Enis Muratoglu zwang SCW-Schlussmann Fabian Grutza per Kopfball zu einer Glanzparade. Zudem wurden mehrmals vielversprechende HFC-Spielzüge durch fragwürdige Abseits-Entscheidungen des Schiedsrichter-Gespanns unterbunden; dass eine Abseitsstellung ausschließlich im Moment der Ballabgabe vorliegt, hat sich leider noch immer nicht bei allen Schiri-Assistenten herumgesprochen… So ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel übernahm Aufsteiger Hanau 93 das Kommando. Und wurde dafür belohnt: Damar-Ecke von rechts, Kopfball-Verlängerung Enis Muratoglu, und am „langen“ Pfosten schiebt Goalgetter Salvatore Bari zur HFC-Führung ein. Eine Mehrfach-Premiere: sein erster Pflichtspiel-Treffer für die 93er; erstes Saisontor 2019/2020; und erster Hessenliga-Treffer für Hessens ältesten Fußballverein seit über 12.000 Tagen!

Der Rückstand zwang Waldgirmes dazu, seine sehr vorsichtige und abwartende Spielweise aufzugeben und offensiv mehr zu tun; 93 setzte von nun an verstärkt aufs Kontern. Der Ausgleichstreffer, der in der 57. Minute fiel, kam aus Gästesicht jedoch vollkommen unerwartet zustande. Der HFC hatte einen Angriff der Lahnauer abgefangen und Michael Fink war am Ball, unbedrängt. Und schiebt dann die Kugel quer durch den eigenen Strafraum zum völlig blank stehenden SCW-Stürmer Robin Fürbeth, der sich für das „Geschenk“ mit dem Ausgleichstreffer aus kurzer Distanz bedankt.

Dieser Treffer gab den Gastgebern sichtlich Auftrieb und Selbstvertrauen. Sie nahmen einen Doppelwechsel vor und bestimmten zusehends das Spielgeschehen. Vor allem in der Schlussphase stand Armend Brao mehrmals im Mittelpunkt und verhinderte mit spektakulären Rettungstaten einen Rückstand, hielt das Unentschieden fest. Zuvor war einmal mehr nach einer tollen Kombination der 93er ein „Abseitspfiff mit Fragezeichen“ ertönt…

Mit dem Auftakt-Remis bei einem gestandenen Hessenliga-Team haben die 93er gezeigt, dass sie in Hessens höchster Amateurklasse absolut mithalten können. Der Defensiv-Verbund stand sehr gut; das Mittelfeldspiel gewann mit fortdauernder Spielzeit an Linie und System und wird sicher nach zwei, drei weiteren Punktspielen noch strukturierter und konstruktiver sein. Mit Salvatore Bari hat der HFC einen Stürmer „mit Näschen“ für torgefährliche Situationen. Nach wie vor unverzichtbar: Dauerläufer und –kämpfer Kahraman Damar, zudem der Experte für Standard-Situationen aller Art.

So kann Hanau 93 die nächsten Aufgaben zuversichtlich angehen. Am kommenden Samstag (3.8.2019) ist Hessenliga-Heimspiel-Premiere an der Kastanienallee; wir begrüßen dann den FV Bad Vilbel. An diesem Tag können auch nochmals Saison-Dauerkarten an der Tageskasse erworben werden. Diese gelten selbstverständlich auch dann, wenn ein Heimspiel im Herbert-Dröse-Stadion ausgetragen wird, wie z. B. das Topspiel gegen den KSV Hessen Kassel am 31. August. Und wer eine Dauerkarte inklusive Parkberechtigung erworben hat, kann dann auch seinen Pkw auf dem Stadionareal abstellen.

Unsere Aufstellung: Armend Brao, Sascha Ries, Ljubisa Gavric, Enis Muratoglu, Julian Purcell, Michael Fink, Tolga Talha Ünal (70. Patrick Gischewski), Kahraman Damar (85. Tim Franz), Oktay Bulut, Kristijan Bejic, Salvatore Bari (79. Engin Arslan).

Tore: 0:1 (49.) Salvatore Bari, 1:1 (57.) Robin Fürbeth.

Schiedsrichter: Joshua Herbert (Nüsttal). Assistenten: Patrick Haustein, Markus Bengelsdorff.

Zuschauer: ca. 350.

Besondere Vorkommnisse: keine.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner