1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Gutes Spiel, respektables Ergebnis:

Knappes 2:3 gegen Bayern Alzenau!

Ein Testspiel, wie es sein sollte: Flotter Fußball, schöne Tore und mit Sicherheit wertvolle Erkenntnisse für die Verantwortlichen auf beiden Seiten- beim Aufeinandertreffen des Hessenligisten FC Hanau 93 und des Regionalligisten FC Bayern Alzenau wurde den 120 Zuschauern viel geboten.

„Hallo wach!“ hieß es schon wenige Sekunden nach dem Anpfiff- ganz besonders wach war Tolga Talha Ünal, der einen gegnerischen Fehlpass abfing, zielstrebig in den Gästestrafraum eindrang und zur Freude des einheimischen Publikums per platziertem Flachschuss in die rechte untere Ecke die 1:0-Führung für die 93er erzielte.

Wenig später musste auf der Gegenseite Armend Brao sein Können aufbieten und Ljubisa Gavric den Nachschuss kurz vor der Torlinie abblocken; auch bei den  Unterfranken hatte mittlerweile der Wecker geklingelt.

Es entwickelte sich ein auch weiterhin munteres Spiel mit schönen Spielzügen auf beiden Seiten, nun mit leichten Vorteilen für die Gäste. Folgerichtig der Ausgleich nach einer guten Viertelstunde; bei einem tückischen Aufsetzer aus rund 18 Metern Torentfernung hatte Armend Brao das Nachsehen.

Fast hätte Varol Akgöz nur zehn Minuten später wieder den HFC in Führung gebracht: Salvatore Baris harten Schuss von der Strafraumgrenze konnte Ahmad Hellal Hosainie im Gästetor nicht festhalten; Varol Akgöz  war zur Stelle und netzte ein, doch das Unparteiischen-Gespann hatte ihn im Abseits gesehen und verweigerte die Anerkennung des Treffers.

Praktisch im Gegenzug ging Alzenau in Führung; Linksflanke und Volley-Abnahme zum 1:2 (28. Spielminute). Damit ging es in die Pause.

Die vier Auswechslungen zur 2. Halbzeit zeigten Breite und Qualität des 93er-Kaders, denn das eingewechselte Quartett Damar, Mezini, Suljic und Gogol fügte sich nahtlos ins Geschehen ein. Zwar fiel in Minute 62 das 1:3 nach einem Ballverlust im Mittelfeld und schnellem Konter durch einen Sololauf von Jihad Bouthakrit, doch in der Folgezeit bekamen die Fink-Schützlinge die Partie mehr und mehr in den Griff und erspielten sich auch etliche gute Torchancen.

Als Varol Akgöz eine schöne und direkte Kombination zum Anschlusstreffer veredelte (78.), war sogar noch ein Remis für die 93er drin, wenngleich auch Armend Brao nochmals eine Flugparade bei einem der seltener werdenden Gegenangriffe des Regionalligisten zeigen musste.

Trotz des am Ende knappen 2:3 verließ vor allem das heimische Publikum zufrieden die Sportanlage am Steinheimer Pfaffenbrunnen. Die Besucher hatten ein HFC-Team gesehen, das trotz der drei Gegentreffer gegen den klassenhöheren Gast defensiv insgesamt sehr stabil stand, mit einem herausragenden Tim Fließ im Deckungszentrum, der praktisch alle Zweikämpfe gewann, ein hervorragendes Stellungsspiel zeigte und nach Ballgewinnen immer die richtige Lösung für den Spielaufbau fand. Auffällig aber auch das gute Kombinationsspiel der Fink-Truppe; da passten sehr viele Abläufe und die Laufwege schon sehr gut. Alle drei Neuzugänge, Varol Akgöz, Tarik Sejdovic und Nicola Arcanjo-Köhler sind echte Verstärkungen und werden mit zunehmender Spielpraxis mit Sicherheit noch wertvoller und effizienter sein. Mit Sascha Ries, Kevin Effiong, Enis Muratoglu und sich selbst hat Michael Fink zudem weitere Alternativen in der Hinterhand.

Nun noch am Freitag Abend (21. Februar 2020, Anstoß um 19 Uhr wiederum in Steinheim) der abschließende Test gegen den Ligakonkurrenten FV Bad Vilbel, und die Mannschaft müsste bestens vorbereitet in das erste Punktspiel des Jahres am Samstag, 29. Februar 2020 um 14.30 Uhr bei Türk Gücü Friedberg gehen.

Unsere Aufstellung: Armend Brao, Ljubisa Gavric, Tim Fließ, Tarik Sejdovic, Julian Purcell, Tolga Talha Ünal, Patrick Gischewski, Kristijan Bejic, Nicola Arcanjo-Köhler, Salvatore Bari, Varol Akgöz.

Auswechslungen (alle in der 46. Spielminute): Kahraman Damar, Betim Mezini, Dennis Gogol und Feta Suljic für Tolga Talha Ünal, Patrick Gischewski, Julian Purcell und Kristijan Bejic.

Tore: 1:0 (1.) Tolga Talha Ünal, 1:1 (17.) Atsushi Kikutani, 1:2 (28.) Patrick Kalata, 1:3 (62.) Jihad Bouthakrit, 2:3 (78.) Varol Akgöz.

Schiedsrichter: Paul-Ioan Barbu (TG Böckingen). Assistenten: Patrick Sierla, Iman Safi.

Zuschauer: ca. 120.

Besondere Vorkommnisse: keine.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner