1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Jahresrückblick 2018:

Die Zweite!

Der Mann von Welt hat nicht nur einen Anzug im Schrank, sondern auch einen zweiten (mindestens). So verhält es sich auch im Fußball: Hinter einer starken 1. Mannschaft sollte immer auch eine gute „Zweite“ stehen. Und bei den 93ern ist das so. Denn der „2. Anzug“ passt und schaut sehr gut aus: FC Hanau 93 II (Kreisliga A) überwintert wie die 1. Mannschaft (Verbandsliga Hessen-Süd) auf einem Aufstiegsplatz!

Sozusagen als Vize-Wintermeister hinter dem SV Wolfgang, der zwei Zähler mehr auf dem Konto hat, ging man in die vorweihnachtliche Ruhepause. Mit einer starken Zwischenbilanz: 41 Punkte aus 18 Spielen, 13 Siege, 2 Unentschieden und nur 3 Niederlagen bei 65:19 Toren.

Wäre da nicht das wegen eines ärgerlichen „Wechselfehlers“ zunächst mit 7:2 gewonnene Spitzenspiel gegen den SV Wolfgang gewesen, das anschließend (aus HFC-Sicht) mit 0:3 gewertet wurde- die 2. Mannschaft des 1. Hanauer FC 1893 würde jetzt sogar das Klassement anführen und hätte zudem mit 72:18 auch die beste Tordifferenz aller Teams.

Jaouad El Kaddouri (13) und Jerome Tevin Boos (12) liegen in der Spitzengruppe der Torjäger der Kreisliga A (3. bzw. 5. Platz). 65 erzielte Treffer insgesamt bedeuten: Zweitbester Angriff der Kreisliga A (hinter dem 1. FC Erlensee II mit 74); erst 19 Gegentore kassierte die zweitbeste Defensive (nach dem SV Wolfgang mit 16). Die konstant herausragenden Leistungen von Jerome Tevin Boos wurden mit drei Berufungen in die HA-Spieltags-Elf belohnt.

Vor allem auswärts hat Hanau 93 bislang stark aufgespielt, aus 11 Begegnungen 25 Punkte geholt und führt dadurch die „Auswärtstabelle“ an. Erst 7 Begegnungen an der heimischen Kastanienallee bestritten heißt für die Rest-Saison: Man muss nur noch viermal auf gegnerischen Plätzen antreten, hat aber noch acht Heimspiele zu absolvieren- sicher auch ein großes Plus für den restlichen Saisonverlauf.

Dazu noch mit fünf Neuzugängen, von denen Yassin Attal (JSK Rodgau) sicher der Bekannteste ist. Yassin spielte bereits in der Saison 2015/16 in der Gruppenliga für den HFC; da warf ihn jedoch eine komplizierte Schulterverletzung zurück. Nun ist er wieder fit und will mit der Zweiten unbedingt den Aufstieg in die Kreisoberliga packen- ebenso wie Sascha Talmon von Viktoria Neuenhaßlau, Deniz Karazu (1. FC Mittelbuchen), Kenan Ferguson (SG Bruchköbel) und Morris Lenz (VfR Kesselstadt).

Und die weiteren Aussichten? Der Rückstand auf Tabellenführer Wolfgang beträgt zwei Zähler, der Vorsprung auf 1. FC Erlensee II nur einen. Es wird also spannend bleiben, vielleicht sogar bis zum allerletzten Spieltag der Saison 2018/2019, bevor feststeht, wer Meister ist, wer direkt in die Kreisoberliga Hanau aufsteigt und wer in die Aufstiegs-Relegation gehen wird. Das Traumziel aller beim HFC ist natürlich, Ende Mai 2019 eine Doppel-Meisterschaft feiern zu können- mit der 1. Mannschaft als Verbandsliga-Champion und mit der 2. als Meister der Kreisliga A. Möglich ist das allemal.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner