1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Rückkehr-Premiere nach rund 33 Jahren:

Hessenliga-Auftakt der 93er beim SC Waldgirmes!

Ein Spiel mit 33 Jahren Anlauf- die Begegnung des 1. Hanauer FC 1893 am ersten Spieltag der Lotto Hessenliga, Saison 2019/2020! So lange hat es gedauert, bis dem ältesten hessischen Fußballclub die Rückkehr ins Amateur-Oberhaus gelang. Da geht für viele ein Traum in Erfüllung- für die Spieler, für die Verantwortlichen und für die Fans des HFC. Das sporthistorische Datum: Samstag, 27. Juli 2019. Anpfiff ist um 15 Uhr (Stadion in den Lahnauen); Zieladresse fürs Navi: 35633 Lahnau, Vor dem Polstück 1.

Die Terminplaner haben den 93ern für ihr erstes Hessenliga-Punkspiel nach einem Drittel Jahrhundert gleich einen dicken Brocken vorgesetzt, und das auch noch auswärts. Denn der gastgebende SC Waldgirmes ist ein langjähriger Hessenligist mit vier Jahren „Zwischenaufenthalt“ in der Verbandsliga Mitte (2013/14 bis 2016/17).

Waldgirmes gilt als ein Team ohne Stars, das kompakt agiert und dessen große Stärke die mannschaftliche Geschlossenheit ist. Die beiden erfolgreichsten Torschützen der vergangenen Saison, Tolga Duran (14 Treffer) und Nicolas Strack (12) verließen den Verein, der andererseits mit Robin Dankof vom Aufsteiger TuS Dietkirchen einen torgefährlichen Mittelstürmer verpflichten konnte (zuletzt, 2018/19, 16 Treffer in der Verbandsliga Mitte).

Spiele zwischen dem SC Waldgirmes und Hanau 93 hat es in den letzten Jahren nicht gegeben. Gemeinsam ist beiden, dass sie ihre letzten Vorbereitungsspiele gegen Verbandsligisten verloren; während der HFC nach einer überaus strapaziösen Woche mit sechs Spielen „am Stück“ dem FC Erlensee im Endspiel um den Hammersbach-Cup mit 1:3 unterlag, kam der SCW am Sonntag beim SV Zeilsheim gar mit 2:6 unter die Räder. Generalprobe missglückt, Premiere gelungen? Schaun mer mal, auf wen diese alte Weisheit am Samstag zutreffen wird.

Zur Situation bei den 93ern unmittelbar vor dem Saisonstart befragte Hans Jung den neuen Sportlichen Leiter, Alexander Hagikian.

Alex, vorab herzlichen Glückwunsch zu Deiner neuen Aufgabe als Sportlicher Leiter bei Hanau 93. Hast Du Dich schon gut in Dein neues Ressort einarbeiten und eingewöhnen können?

Alexander Hagikian: Erst einmal vielen Dank für den Glückwunsch. Ja, ich konnte mich schon gut einarbeiten. Giovanni Fallacara steht mir natürlich mit Rat und Tat zur Seite. Und auch die Mannschaft macht es mir leicht; zudem hat das Trainingslager sehr geholfen.

Wie wird die Verteilung der Aufgaben und der Verantwortlichkeiten zwischen Dir und Giovanni Fallacara sein? Wer macht zukünftig was?

Alexander Hagikian: Diese Saison will und werde ich an der Seite von Giovanni noch sehr viel lernen. Manches mache ich aber auch schon eigenverantwortlich. Es geht grundsätzlich darum, die Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen. Auch kommen durch die höhere Liga zusätzliche Anforderungen auf alle zu. Ich werde immer sehr eng bei der Mannschaft sein und Bindeglied zwischen dem Team und der Vereinsführung. So können wir Probleme frühzeitig erkennen und beheben.

Wie lief die Saison-Vorbereitung? Wo steht die Mannschaft? Sind die Neuzugänge schon gut integriert?

Alexander Hagikian: Die Mannschaft hat sehr hart trainiert und gut gearbeitet. Die Integration unserer neuen Spieler hat sehr gut funktioniert, das Trainingslager im Kleinwalsertal hat uns zusätzlich zusammengeschweißt. Aber man weiß trotzdem nie so recht vor dem ersten Spiel, wo man wirklich steht. Wir freuen uns darauf und wollen zeigen, was wir können.

Sind alle fit, oder werden am Samstag in Waldgirmes Spieler fehlen?

Alexander Hagikian: Leider werden uns auch weiterhin die beiden Langzeit-Verletzten fehlen, Betim Mezini und Kevin Effiong, die noch nicht ins Mannschaftstraining einsteigen konnten. Und Tim Fließ wegen seiner Roten Karte vom Hammersbach-Cup.

Was weißt Du über den Gegner, wie schätzt Du den SC Waldgirmes ein?

Alexander Hagikian: Die spielen schon sehr lange in der Hessenliga, sind zu Hause unangenehm zu bespielen. Waldgirmes hat sich in der vergangenen Saison stabil im Mittelfeld behauptet, war nie abstiegsbedroht. Ihre Punkte holen sie zumeist zu Hause. Das ist eine sehr kompakte, kampfstarke Truppe.

Wie sieht die Vorbereitung in der letzten Woche, den letzten Tagen vor dem Auftaktspiel aus?

Alexander Hagikian: Das wird eine normale Trainingswoche. Es geht um den letzten Feinschliff; aber auch darum, Erkenntnisse aus den letzten Spielen umzusetzen. Man wird nach der anstrengenden Woche wohl die Belastung etwas herunterfahren. Der Trainer wird die entsprechenden Schwerpunkte setzen.

Wie stark kribbelt’s schon- bei Dir, bei der Mannschaft, beim Trainer?

Alexander Hagikian: Sehr stark, das merkt man auch bei der Mannschaft. Da ist eine sehr große Vorfreude auf die Hessenliga und auf die neue Saison. Wir wollen allen zeigen, dass wir der Hessenliga zu Recht angehören.

Spielt dabei auch eine Rolle, dass dieses Spiel für den Traditionsverein Hanau 93 nach 33 Jahren die Rückkehr in die Hessenliga darstellt, oder sind alle einfach nur auf das Match selbst fokussiert?

Alexander Hagikian: Die Mannschaft ist sich dessen bewusst, was dieses Spiel für den Verein und für die Fans bedeutet. Wir wollen eine Euphorie entfachen, und wir wollen die gesamte Saison positiv gestalten.

Der Auftakt kann für den weiteren Verlauf der Saison richtungsweisend sein. Wagst Du einen Tipp für das Spiel am Samstag?

Alexander Hagikian: Ich bin davon überzeugt, dass wir aus Waldgirmes etwas Zählbares mit nach Hause nehmen werden. Wir wollen eine gute Saison spielen und als Aufsteiger möglichst schnell die Punkte sammeln, die wir für den Klassenerhalt brauchen.

Alex, Dir und dem ganzen Team wünschen wir natürlich einen glücklichen und erfolgreichen Start in die neue Saison. Vielen Dank für das Gespräch.

Zum ersten Hessenliga-Spiel seit 33 Jahren startet um 12.30 Uhr ein Bus mit der Mannschaft und ihren Fans von der Heinrich-Sonnrein-Sportanlage an der Kastanienallee 75. Der Fahrpreis beträgt 13 €; es sind nur noch wenige Resttickets vorhanden. Reservierung über Rico Pietsch von den HFC-Supporters, Tel. 0163 7731180.

Allen HFC-Fans, die sich am Samstag auf die gut 80 km Fahrtstrecke nach Lahnau-Waldgirmes begeben werden (und wir hoffen natürlich, dass es viele sind, die die Mannschaft vor Ort unterstützen und anfeuern werden), wünschen wir eine gute und sichere Anfahrt. Und hoffen, dass alle, Mannschaft, Verantwortliche und Fans, die Heimreise mit einem Erfolgserlebnis antreten können und werden. Forza HFC!

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner