1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Erster Auswärts-Dreier:

93er siegen 4:0 beim SV Neuhof!

Es war eine rauschende (Fuß)ball-Nacht: Unter Flutlicht holte der FC Hanau 93 den ersten Auswärtssieg der laufenden Saison, und mit 4:0 fiel er gleich recht deutlich aus. Wessam Abdel-Ghani hatte den Dosenöffner direkt aus der Kabine mitgebracht und eröffnete mit einer schlitzohrigen Bogenlampe kurz nach dem Anpfiff den Torreigen…

Pascal Nagel, Keeper des SV Neuhof, war wohl noch nicht so recht im Spiel angekommen, stand weit –zu weit- vor seinem Gehäuse, und das erkannte und nutzte Wessam mit einer „Bogenlampe“ aus halblöinker Position und gut 25 Metern Torentfernung- Nagel berührte die Kugel wohl noch im Zurücklaufen mit den Fingerspitzen, konnte aber den gaaaanz frühen Rückstand nicht mehr verhindern.

Das war der Startschuss für eine überaus flotte und kurzweilige erste Halbzeit. Torchancen gab’s auf beiden Seiten in Hülle und Fülle; der kleine, aber feine Unterschied: Die 93ere erspielten sich ihre Möglichkeiten mit sehenswerten Kombinationen und elegantem One-Touch-Fußball, die Platzherren erarbeiteten sich ihre Chancen mit Wucht und hoher Laufbereitschaft. Noch ein Unterschied: Der SV Neuhof vergab alle sich ihm bietenden Einschusschancen, bzw. scheiterte mehrmals am einmal mehr glänzend disponierten Armend Brao; der HFC nutzte zumindest eine weitere Gelegenheit, als der pfeilschnelle Sascha Ries im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Goalgetter Varol Akgöz den fälligen Strafstoß unhaltbar halbhoch neben dem linken Pfosten ins Tor wuchtete- bereits sein Tor Nr. 14 in der Spielzeit 2020/21. Damit ging es in die Kabinen.

Schon in der 50. Spielminute wäre die Vorentscheidung möglich gewesen, als Varol Akgöz nach einem tollen Konter frei vor dem Tor des SV auftauchte, jedoch zu unplatziert schoss, so dass Nagel halten konnte. Sieben Zeigerumdrehungen danach war’s dann aber doch passiert; wieder ging’s via Doppelpass viel zu schnell für Neuhofs Abwehr, und am Ende der Nahrungskette stand Cem Kara als Torschütze des 0:3.

Danach kehrte etwas Ruhe auf dem Spielfeld ein. Neuhof glaubte nicht mehr an eine mögliche Wende, die 93er mussten nicht mehr viel tun und schonten auch verständlicherweise ihre Kräfte, denn bereits am Sonntag wartet mit dem SV Steinbach eine weitere schwere Auswärtsaufgabe auf das Team. Letztes Highlight der Partie im Glückauf-Stadion war das 4:0 in der 91. Minute, erzielt vom wenige Minuten zuvor eingewechselten Noah Knezovic, der einen schnellen Konter mit Linksflanke von Cem Kara per Kopfball abschloss.

Mit dem Sieg behauptete Hanau 93 Tabellenplatz 4 in der Lotto-Hessenliga hinter der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz, Hessen Dreieich und Rot-Weiß Walldorf, die alle ebenfalls ihre Spiele gewannen. Nun also das erwähnte Auswärtsspiel am Sonntag, 25. Oktober 2020 um 15 Uhr in Steinbach, bevor am 31.10. der Tabellenzweite, Hessen Dreieich, an der Kastanienallee aufläuft. Nach der Klasseleistung vom Mittwoch Abend in Neuhof darf sich die HFC-Fangemeinde auf diese beiden nächsten Spiele so richtig freuen.

Unsere Aufstellung in Neuhof: Armend Brao, Sascha Ries, Michael Fink, Semih Sentürk, Dennis Gogol (80. Ljubisa Gavric), Wessam Abdel-Ghani, Cem Kara, Tolga Talha Ünal, Patrick Gischewski (87. Noah Knezovic), Kristijan Bejic (80. Feta Suljic), Varol Akgöz.

 

Tore: 0:1 (/1.) Wessam Abdel-Ghani, 0:2 (FE, 20.) Varol Akgöz, 0:3 (57.) Cem Kara, 0:4 (91.) Noah Knezovic.

 

Schiedsrichter: Pascal Loschke (Fuldatal). Assistenten: Canice Uhl, Colin Diehl.

Zuschauer: ca. 150.

Besondere Vorkommnisse: keine.

 

Bericht: Hans Jung

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner