1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Hurra, wir dürfen wieder auswärts:

93er gastieren beim SV Neuhof!

Nachdem die Stadt Hanau am Wochenende 19./20. Oktober alle städtischen Sportplätze gesperrt hatte, wovon auch die Hessenliga-Begegnung zwischen dem FC Hanau 93 und Rot-Weiß Walldorf betroffen war, dürfen die 93er nun wieder auswärts ran. Als einziges Team der Lotto-Hessenliga 2019/20 sind sie auf gegnerischen Plätzen noch ungeschlagen, und so mischen sich Hoffnung und Vorfreude auf das Gastspiel beim SV Neuhof am Samstag, 26. Oktober 2019. Anpfiff in 36119 Neuhof, Jahnstraße ist um 16 Uhr.

Der Mitaufsteiger aus Osthessen kämpft praktisch seit Saisonbeginn gegen den Abstieg. Aktuell belegt der SV den vorletzten Tabellenplatz (17.), hat erst elf Punkte sammeln können (drei Siege, zwei Remis, acht Niederlagen) und weist 18:33 Tore auf. Zuletzt unterlag man beim wieder erstarkten SC Hessen Dreieich glatt mit 0:3.

Doch Vorsicht ist bekanntlich die Mutter der Porzellankiste! Neuhof hat eine ganze Reihe routinierter und technisch starker Spieler im Team. Das bekamen die 93er in der Hessenliga-Relegation zu spüren, als man am 8. Juni in der „Glückaufkampfbahn“  mit 0:1 unterlag. Radek Görner erzielte damals das Siegtor für die Gastgeber, und er ist auch in der Hessenliga mit vier Treffern bislang einer der erfolgreichsten Torschützen des SVN; Baris Özdemir und Neven Vujica trafen ebenfalls je viermal.

Neuhof spielt gerne aus einer stabilen Defensive heraus, ist ball- und passsicher und lauert permanent auf Fehler des Gegners, um diese dann auszunutzen. Angesichts des Tabellenstandes ist man jedoch gerade in Duellen mit Mitaufsteigern zum Siegen verdammt, und so könnten auch die 93er die Dinge und das Spiel erst einmal auf sich zukommen lassen, ähnlich wie beim 2:1-Sieg in Fulda. Wobei in der Domstadt eine frühe Führung das Ganze natürlich sehr begünstigte.

Beim HFC wird man die Zwangspause des vergangenen Wochenendes dazu genutzt haben, mal ein wenig durchzuschnaufen, vor allem auch nach den zuletzt doch recht strapaziösen Wochen (zweimal „englisch“). Und man hofft zudem auf die Rückkehr der zuletzt fehlenden Defensivkräfte Tim Fließ, Ljubisa Gavric und Enis Muratoglu, vielleicht auch von Kevin Effiong.

Die Partie in Neuhof bietet den auswärtsstarken 93ern (zuletzt drei Auswärtssiege hintereinander!) die Gelegenheit, sich mit einem Erfolg in Richtung Mittelfeld der Tabelle zu orientieren und zugleich einen Mitkonkurrenten um den Ligaverbleib auf Distanz zu halten. Gründe genug, mit einer ebenso engagierten wie disziplinierten Vorstellung wie in Fulda einen weiteren Auswärtssieg anzustreben, bevor eine Woche später mit Rot-Weiß Hadamar ein Hessenliga-Schwergewicht an die Kastanienallee kommt. Auf geht’s, Hanau, kämpfen und siegen- Forza HFC!

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner