1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Unglaublich, unfassbar:

Nach 2:0-Führung 2:3-Niederlage in Erlensee!

Wie war das nur möglich? Da spielten die 93er im Derby beim 1. FC Erlensee eine glänzende erste Halbzeit, lagen vollkommen verdient durch zwei herrlich herausgespielte Treffer von Khaibar Amani und Feta Suljic mit 2:0 vorne, wurden mit großem Applaus in die Kabine verabschiedet- der bis dato mit Abstand beste Auftritt nach der Winterpause. Und dann kommen sie zurück aufs Spielfeld, verschlafen die Anfangsphase der 2. Halbzeit komplett, kassieren Anschlusstreffer und Ausgleich innerhalb weniger Minuten und später gar den 2:3-Knockout…

45 Minuten lang spielte praktisch nur Hanau 93; ganz sporadisch kamen die Gastgeber vor Jens Westenbergers Kasten. Sehenswerte, schnelle und direkte Spielzüge des HFC mit richtig viel Zug zum Tor stürzten die Defensive von Erlensee von einer Verlegenheit in die andere. Im ersten Durchgang lautete das Chancenverhältnis sechs zu eineinhalb zu Gunsten des Tabellenzweiten der Verbandsliga, dessen zahlreich mitgereister Anhang die Leistungen der Mannschaft immer wieder mit Szenenapplaus quittierte.

Alles, was man sich in der 1. Halbzeit aufgebaut hatte, wurde dann binnen weniger Minuten nach Wiederanpfiff zunichte gemacht. Zunächst ließ die linke Abwehrseite eine scharfe Hereingabe zu; Jens Westenbergers Abwehrversuch geriet zu einer Bogenlampe, die sich am „langen“ Pfosten senkte, und dort konnte Erlensees Torjäger Tom Niegisch vollkommen unbedrängt zum Anschlusstreffer einköpfen.

Wenige Minuten später lässt sich Christoph Prümm in der Nähe der Eckfahne die Kugel abjagen. Weite Flanke, langer Pfosten, Tom Niegisch erneut mutterseelenallein, Kopfball- 2:2.

Kurz danach der erste durchdachte Spielzug des HFC im zweiten Durchgang, doch Khaibar Amani wurde nach guter Vorarbeit von Feta Suljic im Strafraum abgeblockt.

  1. Spielminute: Bei Hanau 93 hatte man die Torgefährlichkeit von Tom Niegisch noch immer nicht erkannt. Wieder lief ein Angriff der Hausherren über deren rechte Seite, wieder eine weit gezogene Flanke, und diesmal nahm der Goalgetter mit dem linken Fuß volley Maß- unerreichbar für Jens Westenberger flitzte das Leder in die rechte untere Torecke. Natürlich stand Niegisch auch bei seinem dritten Treffer vollkommen blank vor dem Gästetor, offenbar niemand fühlte sich für ihn zuständig.

Der Rest war ein nahezu permanentes Anrennen der 93er. Zwei Höhepunkte gab es noch: 72. Spielminute- Khaibar Amani im Strafraum frei vor Torhüter Tim Kuhl, den er anschießt. Die Kugel rutscht Kuhl durch Arme und Beine, Khaibar kommt wieder an den Ball und wird von Erlensees Schlussmann zu Fall gebracht. Ein klarer Strafstoß plus Rote Karte wegen Notbremse und Vereitelung einer klaren Torchance- so dachten in diesem Moment alle im Erlenseer Sportzentrum. Alle, außer Schiedsrichter Marvin Roos, denn der ließ einfach weiterspielen, trotz energischer Proteste Khaibar Amanis und seiner Mitspieler.

Zweiter „Höhepunkt“: die Rote Karte gegen Tim Fließ in der Nachspielzeit wegen eines Foulspiels in der Erlenseer Spielhälfte.

Zwei Kopfbälle nach Freistößen von Ahmad Raafat brachten in den Schlussminuten nichts Zählbares mehr ein, und so verließen die Mannschaft und ihre treuen Fans das Sportzentrum Erlensee mit leeren Händen- ein Resultat, das man nach der ersten Halbzeit nie und nimmer für möglich gehalten hätte.

Weiter geht’s mit dem Hanauer Stadtderby in der Verbandsliga gegen den SC 1960 an der Kastanienallee. Achtung: Die Anstoßzeit am Sonntag, 12. Mai wurde auf 17.45 Uhr verlegt! Terminiert wurde inzwischen auch das Halbfinale im Kreispokal (ebenfalls gegen den SC 1960 Hanau); es findet am Mittwoch, 22. Mai 2019 im Herbert-Dröse-Stadion statt.

Unsere Aufstellung: Jens Westenberger, Sascha Ries, Tim Fließ, Christoph Prümm, Michel Gschwender (33. Dennis Gogol), Velibor Velemir, Kahraman Damar, Patrick Gischewski (85. Elmir Skeric), Ilker Bicakci, Feta Suljic (70. Ahmad Raafat), Khaibar Amani.

Tore: 0:1 (35.) Khaibar Amani, 0:2 (38.) Feta Suljic, 1:2, 2:2, 3:2 (47., 56., 65.) Tom Niegisch.

Schiedsrichter: Marvin Roos (Echzell). Assistenten: Lars Wacker, Adil Challioui.

Zuschauer: ca. 250.

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Tim Fließ (90.).

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner