1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Ab jetzt geht’s um die Wurst:

93er treten bei TS Ober-Roden an!

Wiederanpfiff der Verbandsliga-Saison 2018/2019! Nach rund 2 ½ Monaten Winterpause, nach der geglückten Generalprobe im Kreispokal bei Germania Niederrodenbach (3:1) geht’s nun in das letzte Drittel der Meisterschaft. Es gilt, den 8-Punkte-Vorsprung, den sich die Mannschaft des FC Hanau 93 bis zur Winterpause erspielt und erarbeitet hat, zu verteidigen oder sogar auszubauen. Ab jetzt ist jedes Spiel ein Endspiel, und das erste aus dieser Reihe steht am Samstag, 23 Februar 2019 um 14 Uhr an. Gastgeber ist die TS Ober-Roden (63322 Rödermark-Ober-Roden, Dr.-Walter-Kolb-Straße).

Die TS gehört bereits im siebten Jahr in Folge der Verbandsliga an. Die Saison 2018/2019 war für sie bislang ein Wechselbad der Gefühle; Siege, Niederlagen und Unentschieden wechselten in bunter Folge. Unmittelbar vor der Winterpause fuhr man jedoch sieben Zähler aus drei Begegnungen ein und konnte sich somit zunächst einmal von den Abstiegsplätzen fernhalten. Aktuell Tabellenzehnter mit 26 Punkten ist man aber längst noch nicht „aus dem Schneider“; die TS benötigt auch weiterhin jeden Punkt, um den Ligaverbleib sicherzustellen.

Zu Hause weist man mit je vier Siegen und Niederlagen, bei zwei Remis, eine ausgeglichene Bilanz auf. Tim Kalzu ist mit sieben Treffern ihr erfolgreichster Torjäger. In der Fairnesstabelle sind die Rödermarker das, was die 93er im Punkteranking sind: Tabellenführer, also das bislang fairste Team der Verbandsliga Hessen-Süd.- Alle drei bisherigen Punktspiel-Vergleiche konnte der FC Hanau 93 für sich entscheiden; 7:2 Tore wurden in diesen Begegnungen erzielt.

Also stehen alle Zeichen auf Sieg für den HFC? Könnte man meinen… und ein Erfolg im ersten Spiel nach der Winterpause wäre für den weiteren Saisonverlauf auch enorm wichtig. Aber die Gastgeber werden alles in die Waagschale werfen, um zu punkten, und bei 93 wird man bis zum Wochenende warten müssen, ehe feststeht, wer überhaupt auflaufen kann, denn zuletzt plagten sich mehrere Akteure mit Erkältungs- oder gar Grippebeschwerden

und verletzte sich Patrick Gischewski in Niederrodenbach; auch Feta Suljic wurde im Pokalspiel ausgewechselt, nachdem er mehrere schmerzhafte Blessuren erlitt. Andererseits ist der Kader quantitativ und qualitativ hervorragend besetzt, so dass auch der eine oder andere Ausfall kompensiert werden kann.

Heißt unter dem Strich: Ein weiterer Dreier sollte auch in Ober-Roden möglich sein, wenn die Mannschaft (wie in Niederrodenbach) vom Anpfiff an hellwach und konzentriert zu Werke geht, wenn sie bereit ist, über Kampf- und Laufbereitschaft zu ihrem Spiel zu finden und ähnlich variabel spielt, wie zuletzt im Kreispokal. Natürlich gehört auch wieder die Unterstützung von draußen zum „Gesamtkunstwerk“ Hanau 93- skandieren wir also mit den HFC-Supporters: „Auf geht’s, Hanau, kämpfen und siegen!“

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner