1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Endlich wieder um Punkte:

Interview mit Slavisa Dacic

Hallenturniere, Training, Testspiele, Kreispokal- die Winter-Punktspielpause ist endgültig vorbei, nun geht’s wieder um Verbandsliga-Punkte. Die ersten Zähler des Jahres 2019 werden am Samstag (23. Februar 2019, Anstoßzeit: 14 Uhr) bei der TS Ober-Roden vergeben. Zum Stand der Dinge Slavisa Dacic im Interview mit Hans Jung.

Slavo, wie hast Du die rund 2 ½ Monate Winterpause überstanden? Bist Du fit für die restliche Saison?

Slavisa Dacic: (lacht) Ich bin auf jeden Fall fit!

Bist Du mit der Vorbereitung auf die Rest-Saison insgesamt zufrieden?

Slavisa Dacic: Stand heute- es fehlen noch ein paar Prozent. Das ist in der Winterpause immer etwas schwieriger als im Sommer. Man hat Probleme mit den Trainingsbedingungen- witterungsbedingt, man hat immer wieder mal Ausfälle wegen Erkrankungen. Die fehlenden Prozente wollen wir aber schnellstmöglich aufholen.

Wie beurteilst Du den Leistungsstand der Mannschaft nach dem ersten Härtetest im Kreispokal bei Germania Niederrodenbach?

Slavisa Dacic: Das war über weite Strecken gut; es gab aber auch Phasen, in denen wir etwas nachgelassen und die Spielkontrolle abgegeben haben. Insgesamt haben wir aber verdient gewonnen.

 

Wir gehen mit acht Punkten Vorsprung auf die Verfolger in die Rest-Saison; es stehen noch 13 Spiele aus. Ist da bereits eine Vorentscheidung zu unseren Gunsten gefallen?

Slavisa Dacic: Nein, das ist es noch nicht. Wir sind sehr gut beraten, wenn wir absolut konzentriert in die Rückrunde hineingehen. Wir fokussieren uns sehr auf einen erfolgreichen Rückrundenstart, auf die ersten Spiele. Mit dem Punktestand bzw. –abstand beschäftigen wir uns nicht so sehr.

Wen erwartest Du als härtesten Konkurrenten bis zum Saisonende?

Slavisa Dacic: Das werden sicher die beiden Mannschaften unmittelbar hinter uns sein, Rot-Weiß Walldorf und 1960 Hanau. Die beiden haben das Rennen sicher noch nicht aufgegeben.

Mit Betim Mezini fällt ein wichtiger Spieler voraussichtlich bis Saisonende aus; mit Jörn Kohl und  Velibor Velemir wurden in der Winterpause zwei echte Verstärkungen geholt. Wie siehst Du den Kader für die entscheidende Phase der Saison aufgestellt?

Slavisa Dacic: Wir sind schon gut aufgestellt, auch in der Breite. Mit dem Kader sind wir sehr zufrieden.

Wenn es klappen sollte mit dem Aufstieg, würde Hanau 93 nach 33 Jahren Abwesenheit in die Hessenliga zurückkehren. Was macht diese Perspektive mit Dir als Trainer des HFC?

Slavisa Dacic: Das wäre natürlich eine tolle Sache, und meine Freude darüber würde ich dann sehr gerne mit allen teilen, die daran mitgewirkt haben. Mit allen, mit denen zusammen wir dieses Ziel erreichen wollen, wenn es denn klappen sollte. Damit meine ich wirklich alle, die diesem Verein nahestehen.

Noch 13 Spiele bis zum Saisonende. 13 Spiele, bis…? Noch weiß derzeit niemand, wie es am Ende ausgehen wird und ob die Rückkehr in die Hessenliga nach über drei Jahrzehnten gelingen wird. Dass die Mannschaft und ihr Betreuer- und Trainerteam alles dafür geben werden- das steht bereits heute fest. Jetzt kommt es auf den Schulterschluss aller an, die den FC Hanau 93 endlich wieder in „Hessens guter Fußball-Stubb“ sehen wollen: Vereinsmitglieder, Freunde, Supporters, Förderer, Unterstützer und auch das große Hanauer Sport- und Fußballpublikum. Hanau ist auf dem Sprung zur Großstadt mit mehr als 100.000 Einwohnern, strebt die Kreisfreiheit an. Da sollte die Brüder-Grimm-Stadt auch in Deutschlands Sportart Nr. 1 wieder richtig präsent sein, eben in der Hessenliga. Und welcher Hanauer Verein wäre dafür mehr prädestiniert als der Club mit der größten Tradition? Nur der HFC- Hessens ältester Fußballclub- der 1. Hanauer Fußballclub 1893! Wir danken Slavisa Dacic für dieses Interview und für seine hervorragende Arbeit für Hanau 93.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner