1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Aus der Traum-

HFC bleibt Verbandsligist!

Mit einem 0:1 beim SV Neuhof beendete der FC Hanau 93 die Saison 2018/19 einschließlich der Relegationsrunde um den Aufstieg zur Hessenliga. Dort hätte, nach dem Aufstieg von Bayern Alzenau in die Regionalliga, auch Platz 2 genügt, um das Ziel „Hessenliga“ zu erreichen, doch mit 0 Punkten und 1:4 Toren belegte der HFC nur Platz 3 im Schlussklassement der Relegation.

Dabei begannen die 93er vor großer Kulisse und bei böigem Wind sehr engagiert und konzentriert. Schon in der 3. Spielminute der erste Torabschluss durch Lennox Crews; sein Flachschuss zischte aber am rechten Torpfosten vorbei.

Neuhof spielte abwartend, ließ Hanau 93 kommen und lauerte auf Gelegenheiten zum schnellen Kontern. Der HFC hatte zumeist mehr Spielanteile und Ballbesitz. Die Torchancen aber waren, betrachtet man die gesamte Spielzeit, in etwa gleich verteilt und ein Remis wäre somit wohl das gerechtere Resultat gewesen- alleine, auch dieses hätte 93 nicht weiter gebracht; für den Aufstieg hätte es schon eines Sieges mit mindestens zwei Toren Differenz bedurft.

So gab es abwechselnd Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Verzog in Minute 6 SVN-Goalgetter Görner nur knapp, verfehlte ein wuchtiger Kopfball von Kahraman Damar, im Anschluss an eine Gischewski-Ecke, den gegnerischen Kasten (14.). In der 22. Minute ein schneller Spielzug des HFC, Feta Suljic wird im Strafraum hart attackiert und zu Fall gebracht, doch der erhoffte Elfmeter-Pfiff blieb aus; die Proteste hielten sich in Grenzen.

Wenig später fischte Neuhof-Keeper Ahmed Hadzic einen Damar-Freistoß gerade noch aus dem linken Torwinkel; auf der Gegenseite hatten die Fans der Gastgeber schon den Torschrei auf den Lippen, als Enis Muratoglu im letzten Moment einen Görner-Schuss abblockte.

In der 33. Minute stand HFC-Schlussmann Armend Brao im Mittelpunkt, der gleich dreimal mit tollen Reflexen einen Rückstand verhinderte. Mit zwei Chancen für den agilen Feta Suljic, die jedoch ebenfalls nicht vom Erfolg gekrönt waren, ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel nochmals zwei Möglichkeiten für HFC-Kapitän Kahraman Damar (49. und 55. Minute), bevor Radek Görner (68.) das Tor des Tages erzielte- eine Ecke von links flog an Freund und Feind vorbei, und Neuhofs Torjäger spitzelte die Kugel am langen Pfosten über die Linie.

Unermüdlich rackerten die 93er auch nach dem Rückstand, aber es wollte ihnen an diesem Tag einfach kein Treffer gelingen. So blieb es beim knappsten aller Ergebnisse; sicher auch bei der Erkenntnis, dass der mögliche Aufstieg in die Hessenliga nicht in erster Linie am Samstag, 8. Juni 2019 in Neuhof vergeben wurde, sondern eine knappe Woche zuvor, beim 1:3 gegen Dietkirchen, oder auch bei der einen oder anderen (unnötigen) Niederlage im Laufe der Verbandsliga-Saison.

Aber so ist Sport, so ist Fußball, und die anderen spielen schließlich auch noch mit. Nun heißt es erst einmal, sich von der langen Saison zu erholen, die Akkus wieder aufzuladen und in der Spielzeit 2019/2020 einen neuen Anlauf in Richtung Hessenliga zu starten.

Unsere Aufstellung: Armend Brao, Sascha Ries, Enis Muratoglu (70. Jaouad El Kaddouri), Christoph Prümm, Tim Fließ, Ahmad Raafat (57. Ilker Bicakci), Lennox Crews (68. Michel Gschwender) , Kahraman Damar, Patrick Gischewski, Dennis Gogol, Feta Suljic.

Tor: 1:0 (68.) Radek Görner.

Schiedsrichter: Christof Günsch (Berlin). Assistenten: Lukas Kitowski, Dennis Röhling.

Zuschauer: ca. 1.000.

Besondere Vorkommnisse: keine.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner