1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Die Mischung macht‘s:

Erfolgsjahr 2020 unserer 2. Mannschaft!

Natürlich stand auch das sportliche Geschehen rund um unsere 2. Mannschaft im Jahr 2020 stark im Zeichen der Corona-bedingten Einschränkungen. Nichtsdestoweniger hat Hanau 93 II ein weiteres Kapitel zu den Erfolgsgeschichten der 93er in ihrer langen Vereinshistorie beigetragen. Und auch die Jugendarbeit wurde, trotz aller Widrigkeiten, fortgesetzt.

Die von Burim Gashi hervorragend trainierte und von „Matze“ Merten betreute 2. Mannschaft spielte eine fantastische Saison 2019/2020 in der Kreisoberliga Hanau. Lasst Zahlen sprechen: 14 Siege, 4 Unentschieden und nur 2 Niederlagen, mit 92:26 Toten- zum Zeitpunkt des Corona-bedingten Saisonabbruchs lag Hanau 93 II auf Basis der sog. „Quotientenregelung“ vor dem FSV Bischofsheim und dem Lokalrivalen VfR Kesselstadt. Mit Hilfe der Quotientenregelung wurde die Tabelle geglättet, in der die Teams zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs unterschiedlich viele Spiele bestritten hatten. Mit 2,30 war der Punkteschnitt der Gashi-Truppe der beste aller Kreisoberligisten, und sie wurde dafür mit dem Aufstieg in die Gruppenliga Frankfurt-Ost belohnt.

Coach Burim Gashi hatte die richtige Mischung aus jungen Nachwuchskickern und Routiniers gefunden. Zudem agierte mit Jaouad El-Kaddouri ein Torjäger der Extraklasse in vorderster Linie. Seine 27 „Buden“ trugen ganz erheblich zum Erfolg des Teams bei, aber auch Pascal Koch (17) und Onur Bulut (16) waren sehr treffsicher. Hinzu kam immer wieder Unterstützung aus dem Kader der 1. Mannschaft, soweit es deren Terminplanung und Belastung zuließ.

Klar, dass nach dem Aufstieg in die Gruppenliga das Ziel „Klassenerhalt“ zunächst einmal ganz oben im Lastenheft von Team und Trainer stand. Das schien zunächst auch ein Selbstläufer zu werden; der fulminante Saisonstart mit drei Siegen und einem Remis brachte die Mannschaft auf Tabellenplatz 2, wobei sie sogar noch mit einer Begegnung im Rückstand war.

Mit dem denkwürdigen Spiel in Marköbel (0:1) kippte die Gesamt-Situation dann ein wenig. Personelle Engpässe, bedingt durch verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle konnten nicht kompensiert werden. Hinzu kam der Platzverweis von Burim Gashi, der im Bereich der Trainerbank immer wieder von einem Zuschauer beleidigt und provoziert worden war und dem dann verbal der Kragen platzte. Es folgten zwei 1:1-Unentschieden, ein krachendes 0:8 beim Ex-Hessenligisten Sportfreunde Seligenstadt und das „Handball-Ergebnis“ von 5:10 gegen die Regionalliga-Reserve des FC Bayern Alzenau.

Danach war zunächst einmal Schluss: Verbot der weiteren Ausübung des Amateursports, verfügt in letzter Instanz durch den Hessischen Fußball-Verband (HFV). Zu diesem Zeitpunkt belegte unsere 2. Mannschaft mit 12 Punkten aus erst 9 Spielen (drei Corona-bedingte Absagen) den 13. Rang und stand damit vor der Abstiegszone, die sage und schreibe sechs Mannschaften umfasst. Wann und wie es in der Gruppenliga weitergehen wird, ist derzeit vollkommen ungewiss.

Und unsere Nachwuchsteams?

Natürlich sind auch sie betroffen von den Einschränkungen und letztlich von der Saisonunterbrechung auf Grund des Pandemie-Geschehens. Bis dahin waren für Hanau 93 eine A-Jugend, je zwei D-, E- und F-Jugendmannschaften sowie eine G-Jugend am Start.

Alle Teams hatten eine gute Saison 2019/2020 gespielt; die E2 schaffte sogar in ihrer Gruppe die Meisterschaft. Corona-bedingt konnten leider keine Pokalrunden ausgetragen werden. Die A-Jugend stand zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs auf Tabellenplatz 3. Gerne hätte sie im letzten Saisonabschnitt nochmals angegriffen, doch das war infolge des Abbruchs leider nicht mehr möglich.

In der Spielzeit 2020/21 konnten bislang nur wenige Partien ausgetragen werden, wurde bis zum neuerlichen Saisonabbruch vorwiegend trainiert. Und selbst das ist derzeit untersagt- es besteht dadurch die Gefahr, dass Kinder und Jugendliche dem Fußballsport den Rücken kehren werden. Die Leitung der Jugendabteilung um Bernhard Heeg sowie die Mannschaftstrainer versuchen, so gut wie möglich den Kontakt zu halten und dazu zu motivieren, die Phase des Stillstands durchzustehen, jedoch mit ungewissem Ausgang.

So klingt das Fußballjahr 2020 ebenso aus, wie man es für das gesamte öffentliche Leben beschreiben kann: sehr still, faktisch auf „null“ reduziert, mit vielen Ungewissheiten- und dennoch mit der starken Hoffnung, dass es die Gesamtsituation bald wieder erlauben möge, die „schönste Nebensache der Welt“, nämlich den Fußballsport, recht bald wieder betreiben und verfolgen zu können- auch im Amateurbereich.

 

Zahlen, Daten, Fakten: Roland Jäger.

Text Jahresrückblick: Hans Jung.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner