1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Enttäuschender Relegations-Auftakt:

1:3 gegen TuS Dietkirchen!

Hanau 93 ist mit einer 1:3-Heimniederlage gegen den Vertreter der Verbandsliga Mitte, die TuS Dietkirchen, in die Relegationsrunde zur Hessenliga gestartet. Vor gut 600 Zuschauern an der Kastanienallee fanden die 93er kein Mittel gegen die stabile Defensive der Gäste und kassierten ihrerseits vermeidbare Gegentore.

Dabei spielte den Gästen ihr früher Führungstreffer perfekt in die Karten. Weder der Flankengeber von der rechten Außenbahn noch Maximilian Zuckrigl wurden gestört- fertig war das 0:1 per Kopfball. Nahezu eine Dublette des Führungstreffers dann das 0:2- auch hier war der Ball nach einem Freistoß von der rechten Dietkirchener Angriffsseite lange in der Luft unterwegs und Abnehmer Dennis Leukel mutterseelenallein vor dem Hanauer Tor.

Auf der Gegenseite konnten lediglich ein Schuss von Velibor Velemir, der jedoch um einiges den gegnerischen Kasten verfehlte, sowie ein Solo von Kahraman Damar kurz vor dem Halbzeitpfiff (Abschluss wurde eine sichere Beute von Raphael Laux im Tor der TuS) verzeichnet werden;: mehr ließ die sicherer Hintermannschaft aus dem Limburger Stadtteil nicht zu.

Mit frischem Schwung kam der HFC aus den Kabinen und verkürzte schon drei Minuten nach Wiederanpfiff; eine von Patrick Gischewski getretene Ecke fand Christoph Prümm, der per Kopf das 1:2 erzielte. Nun hielten alle eine Wende im Spiel für möglich.

Doch ein Ballverlust in der eigenen Spielhälfte machte alle Hoffnungen zunichte. Tolga Talha Ünal war der Unglücksrabe, dem der Ball versprang- und wenn die TuS aus Dietkirchen eines besonders gut beherrscht, dann ist es das Umschalten nach solchen Balleroberungen. Zwei schnelle Pässe, Jason Schäfer frei vor Armend Brao, und das vorentscheidende 1:3 war gefallen.

Erst die Hereinnahme von Feta Suljic brachte nochmals Leben ins Angriffsspiel der 93er, und sein tolles Solo mit anschließendem Weitschuss hätte nochmals vieles verändern können, doch die Querlatte stand dem 2:3 im Weg (70. Minute).

So mühte sich Hanau 93 zwar unablässig um eine Resultatsverbesserung, doch auch die Möglichkeiten, die sich Tim Fließ, Christoph Prümm und Khaibar Amani in den Schlussminuten boten, blieben ungenutzt.

Nun richten sich alle Hoffnungen auf das letzte Aufstiegsspiel am Samstag, 8. Juni 2019 um 17 Uhr beim SV Neuhof. Ein Sieg muss her- es wird ein Sekt-oder-Selters-Spiel. Zählen wir die Möglichkeiten auf: Bei einem Sieg mit drei Toren Unterschied in Neuhof steigt Hanau 93 in die Hessenliga auf. Bei einem Sieg mit zwei Toren Unterschied braucht es bereits Schützenhilfe aus Alzenau; gelingt den „kleinen Bayern“ der Sprung in die Regionalliga (entscheidendes Spiel am Mittwoch, 5.6.19, 19 Uhr gegen die Stuttgarter Kickers), würde der HFC als Relegations-Zweiter oder –Erster (je nach Anzahl der erzielten Tore) noch den Aufstiegszug erreichen. Bereits ein Erfolg mit nur einem Tor Differenz reicht dazu nicht aus; Remis oder Niederlage ohnehin nicht.

Also nochmals „all in“ im Hinblick auf das Relegations-Finale. Vielleicht heißt es dann doch noch: „Ende gut- alles gut“. Auch das HFC-Publikum ist schon jetzt aufgefordert, die Flinte nicht ins Korn zu werfen und sich an Rico Pietsch (Tel. 0163 7731180) zu wenden. Bei ihm können noch Plätze für einen der beiden Busse reserviert werden, die am Samstag ab Heinrich-Sonnrein-Sportanlage nach Neuhof starten werden. Der erste Bus mit der Mannschaft und ihren Betreuern fährt bereits um 14 Uhr ab, der zweite mit den Supporters um 15 Uhr. Noch sind in beiden Bussen Plätze verfügbar.

 

Unsere Aufstellung: Armend Brao, Sascha Ries, Christoph Prümm, Jörn Kohl, Michel Gschwender, Velibor Velemir (46.Tolga Talha Ünal), Tim Fließ, Kahraman Damar (65. Feta Suljic), Patrick Gischewski, Ilker Bicakci (46. Dennis Gogol), Khaibar Amani.

Tore: 0:1 (10.) Maximilian Zuckrigl, 0:2 (37.) Dennis Leukel, 1:2 (48.) Christoph Prümm, 1:3 (52.) Jason Schäfer.

Schiedsrichter: Christoph Rübe (Kassel). Assistenten: Daniel Heist, Philipp Metzger.

Zuschauer: ca. 600.

Besondere Vorkommnisse: gelb-rote Karte für Kevin Kratz (TuS Dietkirchen; 85.).

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner