1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Hammer-Neuzugang:

Kreso Ljubicic kommt zu den 93ern!

Noch dauert der Lockdown im Amateur-Fußballsport an und ist der Fortgang der Saison 2020/21 ungewiss, da überrascht der FC Hanau 93 die heimische und hessische Fußballwelt mit einer spektakulären Neuverpflichtung: Kreso Ljubicic, aktuell noch Mannschaftskapitän beim Regionalligisten FC Bayern Alzenau, hat für drei Jahre bei Hessens ältestem Fußballverein unterschrieben

„Wir setzen damit ein klares Zeichen: Mit Kreso wollen wir in der nächsten Saison in der Hessenliga angreifen, den Aufstieg in die Regionalliga schaffen und uns dort als feste Größe etablieren. Deshalb auch der Drei-Jahres-Vertrag. So lange war er auch in Alzenau und hat dort maßgeblich zum Erfolg der letzten Jahre beigetragen. Kreso ist 32 Jahre jung und gebürtiger Hanauer. Seine ersten fußballerischen Gehversuche hatte er bei Germania Dörnigheim gemacht und wurde von Jugendspähern der Frankfurter Eintracht entdeckt. Zehn Jahre trug er das Trikot mit dem Adler und absolvierte zudem 38 Spiele für die Nachwuchs-Nationalteams Kroatiens. Weitere Profi-Stationen waren Hajduk Split, der FC Biel und der FC Winterthur (beides Schweizer Top-Vereine). Er wohnt mit seiner Familie in Bruchköbel und hat zwei Söhne“, berichtet Giovanni Fallacara über den Mittelfeldspieler, mit dem er sehr gut befreundet ist.

Das nachfolgende Interview mit Kreso Ljubicic führte Hans Jung, Pressesprecher des HFC, am 3. Februar 2021.

Kreso, ein herzliches Willkommen beim ältesten hessischen Fußballclub, dem FC Hanau 93. Hier gleich die erste Frage: Was war für Dich entscheidend, zu Hanau 93 zu wechseln, was sind Deine Gründe?

Kreso Ljubicic: Hanau 93 ist ein Verein mit einem Riesen-Potenzial. Das ist ein schlafender Riese, der geweckt werden muss. Hinzu kamen mein persönlicher Kontakt und die Freundschaft mit Giovanni Fallacara. Er hat mich zu 100% vom Projekt Hanau 93 überzeugt. Und ich habe auch richtig Lust darauf. Mein Bruder Ilija hat übrigens zur Zeit von Trainer Michael Drefs viele Jahre für die 93er gespielt, da war ich schon als kleiner Knirps sehr oft an der Kastanienallee


Wen aus dem aktuellen Kader der 93er kennst Du bereits?

Kreso Ljubicic: (lacht) Praktisch alle. Mit vielen habe ich schon bei Bayern Alzenau zusammengespielt, z. B. mit Armend Brao, Rico Kaiser, Dominique Jourdan und anderen. Mit Michael Fink habe ich noch bei der Eintracht gespielt und trainiert. Und andere wiederum, wie etwa Cem Kara und Varol Akgöz, kenne ich von den Spielen in der Hessenliga. Oder auch Taki Takidis. Das ist eine richtig gute und coole Truppe.

Hanau 93 will in der nächsten Saison angreifen und den Aufstieg in die Regionalliga erreichen. Wie beurteilst Du die Erfolgsaussichten? Mit Bayern Alzenau hast Du diesen Schritt ja schon einmal geschafft.

Kreso Ljubicic: Da muss natürlich viel zusammenkommen. Die Mannschaft ist richtig stark, wir wollen auf jeden Fall oben mitspielen. Aber: Wer kommt runter aus der Regionalliga? Wer steigt auf? Die Liga wird in der nächsten Saison sicher noch stärker sein als jetzt, und manchmal sind es Nuancen, die entscheiden.

 

Welches ist Deine Lieblings-Position auf dem Spielfeld? Wie ist Deine Spielweise?

Kreso Ljubicic: Die Sechser-Position im defensiven Mittelfeld. Ich bin gerne für den Spielaufbau zuständig, der, der die Richtung mit dem Ball vorgibt.

Was weißt Du schon über den Verein Hanau 93?

Kreso Ljubicic: Der älteste Fußballverein Hessens. Hat mal in der 2. Bundesliga gespielt. Kontinuierlicher Aufstieg in den letzten Jahren, von der Kreisoberliga bis in die Hessenliga. Ein Traditionsverein, der in Hanau wieder eine Fußball-Euphorie entfachen kann. Mal schauen, was da alles geht. Und das ist es auch, was mich reizt. Zusammen mit der Mannschaft und mit Giovanni Fallacara.

Du bist gebürtiger Hanauer. Weshalb hat es Dich nicht schon früher zu den 93ern gezogen?
Kreso Ljubicic: Als ich mit dem Fußballspielen bei Germania Dörnigheim begann, habe ich dort auch gewohnt. Dann kam die Eintracht, bei der ich alle Jugendmannschaften durchlaufen habe und Profi geworden bin. 2018 dann meine Ausbildung zum Industriekaufmann, mit Unterstützung durch Bayern Alzenau, denen ich sehr dankbar dafür bin, dass mir der Übergang aus dem Leben als Profi-Fußballer ins „normale“ Berufsleben so gut gelungen ist.

Mit Eintracht Frankfurt, Hajduk Split, dem FC Biel und dem FC Winterthur hast Du im Top-Fußball schon viel erlebt. Gibt es Spiele, Mitspieler, Trainer oder andere Ereignisse und Personen aus dieser Zeit, an die Du Dich ganz besonders erinnerst?

Kreso Ljubicic: Ganz klar- das war das 100jährige Vereinsjubiläum bei Hajduk Split. Hajduk hat in Kroatien bei den Fans einen Stellenwert wie Bayern München oder der BVB in Deutschland. Absolutes Highlight war unser Jubiläumsspiel gegen den FC Barcelona, mit allen Stars wie Lionel Messi, Andrés Iniesta, Sergio Busquets und vielen anderen.

Noch hat die Corona-Pandemie fast alle Lebensbereiche fest im Griff. Wie bist Du bislang durch diese schwierige Zeit gekommen- beruflich, sportlich, privat?
Kreso Ljubicic: Ja, das ist wirklich, in jeder Beziehung, eine schwierige Zeit. Überall Einschränkungen, aber das geht ja allen so. Wir müssen uns alle an die Vorgaben halten und darauf hoffen, dass die Impfungen dazu führen, dass sich die Lage wieder normalisiert, dass es wieder einen normalen Alltag für alle geben wird.

Hanau 93 hat eine sehr engagierte Fangemeinde. Die „Supporters“ unterstützen das Team immer leidenschaftlich und lautstark, zu Hause ebenso wie auswärts. Wie wichtig ist für Dich die Unterstützung durch die Fans?

Kreso Ljubicic: Fußball lebt von den Fans. Die Supporters sind halt einmalig, im weiten Umkreis. Aber auch deshalb spielt man Fußball, das ist super für jeden Spieler. Ohne Fans ist Fußball nichts; deshalb ist ja auch die jetzige Situation ohne Zuschauer der Wahnsinn schlechthin.

Kreso, was möchtest Du der 93er-Familie zum Schluss unseres Gesprächs gerne mitteilen?

Kreso Ljubicic: Ich freue mich riesig auf meine neue Aufgabe. Wir können mit Hanau 93 etwas Großes aufbauen, und ich will meinen Teil dazu beitragen. Denn ich bin vollauf von dem Projekt Hanau 93 überzeugt.

Kreso, herzlichen Dank für das Gespräch. Wir vom FC Hanau 93 wünschen Dir noch eine gute und erfolgreiche Rest-Saison bei und mit Bayern Alzenau. Bleib gesund- und dann freuen wir uns schon sehr auf Deine ersten Spiele bei Hanau 93!

Kreso Ljubicic

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner