1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Hanau 93: Trainerstab für Saison 2021/22 steht fest

 

Nach dem endgültigen Abgang von Cheftrainer Michael Fink zum FC Gießen stand die Trainerfrage für die bevorstehende Hessenliga-Saison eine Weile offen. Nun ist der Trainerstab für die Saison 2021/22 auch endlich offiziell. 

 

Nachdem im März Murat Kurtulus als neuer Trainer an der Seite von Ioannis Takidis für die neue Saison vorgestellt wurde, kann der 1. Hanauer FC 1893 nun auch endlich die letzte Personalie im Trainerteam verkünden. Kreso Ljubicic, der bereits als Spieler für die kommende LOTTO-Hessenliga Saison verkündet wurde, wird mit seiner internationalen Erfahrung im Profifußball die 93er trainieren. Ljubicic kommt vom FC Bayern Alzenau und ist offiziell ab dem 01.07.2021 im Amt und unterschreibt im Rahmen des Programms „Bedingungslos bis 2023". 

 

Der Neuzugang spielte seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt (6 Spiele), in den kroatischen Mannschaften Hajduk Split (21 Spiele) und NK Hrvatski Dragovoljac (23 Spiele/1 Tor) sowie in der Schweiz beim FC Biel-Bienne (29 Spiele/1 Tor) und dem FC Winterthur (42 Spiele/1 Tor). Außerdem machte Ljubicic 10 Spiele für die kroatische U21-Nationalmannschaft, in denen er 4 Tore erzielte. Seit 2018 ist Ljubicic zurück in Deutschland und beim FC Bayern Alzenau im Einsatz. In der laufenden Regionalliga-Saison spielte er in 10 Spielen, in denen er 2 Tore erzielte.

 

Im Interview mit Steven Gogol gewährt Kreso Ljubicic einen Einblick hinter die Kulissen seines Transfers: „Durch den Wechsel von Michael Fink zum FC Gießen hat sich natürlich einiges verändert. Über die Anfrage des Vereins musste ich erst einmal einige Zeit nachdenken. Für mich stand schon immer fest, dass ich früher oder später Trainer sein werde und dies geschieht jetzt eben früher als gedacht. Ich bin damit der verlängerte Arm auf dem Platz und 'Taki' übernimmt die Verantwortung an der Seitenlinie. Ich bin überzeugt, dass wir eine coole Truppe haben werden und auch auf dem Platz erfolgreich sein werden. Hanau 93 ist ein schlafender Riese, der nur geweckt werden muss. Ich hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen werde". 

 

Murat Kurtulus, der ehemalige Profi des türkischen Zweitligisten Kartalspor, freut sich ebenfalls auf seine neue Aufgabe beim Hanauer Traditionsverein. „Ich war selbst aktiver Spieler bei Hanau 93, bin in Hanau geboren und aufgewachsen. Dadurch ist der Kontakt nie abgebrochen, weder zu einigen Spielern im Verein noch zu Giovanni Fallacara - sportlich als auch geschäftlich. Nachdem ich meine Trainerlizenzen absolviert habe und seit vier Jahren als Trainer aktiv arbeite, möchte ich meine Erfahrungen in der aktiven Zeit als Spieler sowie auch als Trainer für die bevorstehenden Projekte und Ziele von Hanau 93 einbringen", so Kurtulus. „Die Planungen für die kommende Saison sind bereits im vollen Gange, einige Transfers bereits über den Tisch. Somit hat das Hanauer Trainer-Trio neue sowie bewährte Möglichkeiten auf Hessenliga-Niveau bereits im Ärmel. Wir werden gemeinsam die Kaderplanungen für die kommende Saison vornehmen und zukünftige Einheiten auch so planen, dass alle Bereiche im Team professionell abgedeckt sind und jeder aktiv mitwirken kann.", so Kurtulus weiter. 

 

Ioannis Takidis, der bereits seit 2019 fest mit dem 1. Hanauer FC zusammenarbeitet, freut sich auf das neue Trainerteam und geht zuversichtlich in die neue Saison. „Ich bin ja bereits mit der Mannschaft 2 Jahre verbunden und habe mit Michael Fink zusammen diese Mannschaft Stück für Stück geformt. An dieser Stelle möchte ich mich bei Giovanni Fallacara für das Vertrauen bedanken. Ein großes Dankeschön gilt auch Michael Fink, der vieles für den Verein in die Wege geleitet hat. Platz 4 in der Hessenliga ist ein toller Erfolg für die Mannschaft und diesen Verein.  Dieser Mann hat eine hundertprozentige Einstellung zum Fußball, hat als Spieler und Trainer überragende Leistungen gebracht- auch außerhalb des Platzes. Er war immer ein Ansprechpartner für jeden und bin deswegen auch sehr traurig, dass wir ihn als Teammitglied verloren haben. Kreso kenne ich mittlerweile auch seit mehreren Jahren. Ich schätze ihn sehr und bin mir sicher, dass wir das rocken können. Er bringt große Erfahrung und Klasse mit und ich habe überhaupt keine Bedenken für die bevorstehende Saison. Die Mannschaft ist gut genug, wir basteln noch etwas am Kader. Wir müssen arbeiten und fleißig sein und hoffe, dass wir uns alle bald wieder auf dem Platz stehen", so der ehemalige Torhüter mehrerer griechischer Profivereine.


Ab nächster Saison heißt es dann endlich wieder „Auf geht's Hanau, Kämpfen und Siegen!". 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner