1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Katzenjammer statt Happy-end:

2:3-Niederlage gegen Viktoria Griesheim!

Bitteres Ende eines dramatischen Kampfspiels: Trotz 1:0- und 2:1-Führung, trotz eines Strafstoßes in der Schlussminute gingen die Punkte am Ende mit einem 3:2 an den Gast aus Griesheim. So wurden die 93er für ihr engagiertes Spiel nicht einmal mit dem Gewinn eines Zählers belohnt.

Dabei erwischte der HFC einen Traumstart: Bereits in der 4. Spielminute verwandelte Goalgetter Salvatore Bari eine Maßflanke von Feta Suljic zur 1:0-Führung. Danach zunächst verteiltes Spiel; nach der Anfangs-Viertelstunde jedoch klare Vorteile für die Gäste aus Südhessen, die mit aller Macht auf den Ausgleich drängten. Ein bereits erzielter Treffer wurde wegen eines Stürmerfouls an Ljubisa Gavric zu Recht aberkannt; ein 22-Meter-Freistoß von Samir El Fahfouhy krachte, von Armend Brao mit den Fingerspitzen abgelenkt, ans Lattenkreuz.

Auf der anderen Seite eine gute Chance für Feta Suljic nach Linksflanke von Julian Purcell, und dann schon wieder dicke Luft im 93er-Strafraum; Michael Fink klärt zur Ecke. Bei der stimmte anschließend jedoch die Zuordnung nicht mehr, und so besorgte Oliver Schumann aus dem Gewühl heraus den Ausgleich.

Postwendend die Antwort der Gastgeber: Diesmal eine Flanke von Sascha Ries auf Engin Arslan, der sich für seinen ersten Startelf-Einsatz gleich mit seinem ersten Punktspieltor für Hanau 93 bedankte- gegen seine Mannschaftskameraden aus der Vorsaison, als er noch das Trikot der Griesheimer Viktoria trug.

Die letzte Möglichkeit, noch vor dem Seitenwechsel zu erhöhen, hatte Kahraman Damar, den Salvatore Bari im Strafraum mustergültig bediente, doch Kahras Schuss wurde abgeblockt. So ging man mit dem 2:1 in die Kabinen.

Nach Wiederbeginn zwei Top-Chancen für Feta Suljic, jeweils nach Vorarbeit von Kahraman Damar, doch beide Male verfehlte Feta das Ziel und damit auch die Vorentscheidung.

Stattdessen der Ausgleich eine knappe Viertelstunde vor Schluss- Freistoß für Griesheim von der Torauslinie, wieder eine unübersichtliche Situation im HFC-Strafraum und das 2:2 durch Fabian Windeck, der am schnellsten schaltete.

Kurz darauf erneut eine Möglichkeit für Hanau 93, im Anschluss an eine Damar-Ecke, doch der Schuss ging übers Tor. Und wenig später die erstmalige Gästeführung nach einem schnell vorgetragenen Angriff; diesmal war Pascal Stork zur Stelle.

In den Schlussminuten überschlugen sich die Ereignisse. Salvatore Bari zieht mit der Kugel am Fuß in den Strafraum der Viktoria, wird von deren Torhüter Paul Jivan zu Fall gebracht. Schiedsrichter Christian Stübing deutet sofort auf den Punkt und zieht zudem wegen Notbremse glatt rot gegen den Keeper, korrigiert dieses jedoch kurz darauf auf „gelb“. Gelb-rot erhält wenig später Fabian Windeck (Griesheim) wegen Reklamierens; er hatte zuvor bereits „gelb“ gesehen.

Es dauerte also bei all diesen Vorkommnissen mehrere Minuten, bis die Ausführung des Strafstoßes endlich möglich war. Und diesen setzte dann Kahraman Damar an die Querlatte des Griesheimer Tores- erst hast Du kein Glück, und dann kommt auch noch Pech hinzu. „fussball.de“ verzeichnet sechs (!) Minuten Nachspielzeit, doch es blieb bei der unglücklichen 2:3-Heimniederlage für Hanau 93.

Zuvor hatte in der Kreisoberliga Hanau die 2. Mannschaft der 93er gegen Safakspor Hanau mit 22:1 gewonnen. Safakspor war in der Vorwoche beim FSV Bischofsheim nicht angetreten, spielte an der Kastanienallee buchstäblich mit dem „letzten Aufgebot“. Hanau 93 II rückte durch diesen Kantersieg auf Platz 3 vor, liegt nur einen Zähler hinter den beiden führenden Teams, VfR Kesselstadt und Eintracht Oberissigheim.

Unsere Aufstellung: Armend Brao, Sascha Ries, Michael Fink, Ljubisa Gavric, Julian Purcell, Tolga Talha Ünal, Kahraman Damar, Oktay Bulut (79. Tim Franz), Feta Suljic (75. Jaouad El Kaddouri), Engin Arslan (86. Dennis Gogol), Salvatore Bari.

Tore: 1:0 (4.) Salvatore Bari, 1:1 (24.) Oliver Schumacher, 2:1 (25.) Engin Arslan, 2:2 (78.) Fabian Windeck, 2:3 (86.) Pascal Stork.

Schiedsrichter: Christian Stübing (Breitenborn). Assistenten: Carlo Faulhaber, Lars Wacker.

Zuschauer: ca. 100.

Besondere Vorkommnisse: Kahraman Damar verschießt Foulelfmeter (90.) Gelb-rote Karte für Fabian Windeck (Griesheim, 90.).

Bericht: Roland Jäger, Hans Jung.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner