1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Nach der Niederlage ist vor…?

93er empfangen den KSV Baunatal!

Am Samstag, 24. August 2019, Anpfiff um 15 Uhr, weht ein Hauch von Nostalgie über der Heinrich-Sonnrein-Sportanlage an der Kastanienallee 75: Mit dem KSV Baunatal gastiert erstmals seit sehr langer Zeit wieder ein Weggefährte der 93 aus der Saison 1978/79 (2. Bundesliga Süd) zu einem Punktspiel in Hanau. Allerdings wird während der 90 Minuten nicht die Sehnsucht nach längst vergangenen Zeiten, sondern der Wunsch und das Ziel, endlich den ersten Saisonsieg einzufahren, das Denken und Handeln aller Beteiligten bestimmen.

Denn nach den drei Unentschieden in Waldgirmes und Dreieich sowie zu Hause gegen Bad Vilbel musste der HFC am vergangenen Samstag ein 0:2 gegen den SC Waldgirmes hinnehmen  und rutschte dadurch auf Tabellenplatz 16 ab. Längst noch kein Grund zur Panik, wohl aber zum Handeln, will man sich nicht dauerhaft im Keller des Klassements „einbetonieren“, zumal nur eine Woche später Titelfavorit KSV Hessen Kassel nach Hanau kommt.

Also „all in“, wie man beim Pokern sagen würde, wenn der komplette Einsatz in den „Pott“ geschoben wird. All-in heißt, gegen Baunatal alles herauszuhauen- da muss die Defensive kompakt stehen, da muss das Mittelfeld hinten aushelfen, nach vorne kreativ und mit Überraschungseffekten agieren und auch in vorderster Linie die Angreifer unterstützen, die ihrerseits entschlossen ihre Chancen suchen und nützen sollen.

Leicht gesagt, schwer getan, doch das Team um Spielertrainer Michael Fink und Abwehrchef und Kapitän Ljubisa Gavric weiß, was die Stunde geschlagen hat, und die Mannschaft hat die Qualität und das Können, auch gegen einen so routinierten und renommierten Gegner wie den KSV Baunatal zu bestehen.

Der Gast aus Nordhessen wird mit seinem Saisonstart 2019 nicht wirklich zufrieden sein. Drei Begegnungen bislang absolviert, je einmal gewonnen, unentschieden gespielt und verloren, vier Punkte und Tabellenplatz 11- da hat man beim KSV Baunatal sicher einen anderen Anspruch. Am letzten Sonntag reichte es gegen Türk Gücü Friedberg nur zu einem 1:1; der Ausgleichstreffer für TG Friedberg fiel per Strafstoß in der 91. Spielminute. Es ist also eine Gästemannschaft zu erwarten, die in Hanau auf Sieg spielen wird; möglicherweise eine Konstellation, die dem HFC mehr entgegenkommt als ein Gegner, der tief hinten drin steht und nur auf gelegentliche Konter lauert. 2:2 Tore aus den bisherigen Spielen sagen zudem aus, dass die Stärke des KSV wohl eher im Defensiv-Bereich liegt als in Angriff und Torejagd.

Auch an diesem Samstag können noch Dauerkarten für die Saison 2019/2020 an der Tageskasse erworben werden kann. Sie kosten nun, da inklusive der Partie gegen Baunatal noch 15 Heimspiele zu absolvieren sind, für Vollzahler 91 Euro, bzw. 104 Euro einschließlich Parkberechtigung auf dem Areal der Heinrich-Sonnrein-Sportanlage. Rentner und Schwerbehinderte zahlen 78 bzw. 91 Euro. Natürlich gelten nicht nur die Dauerkarten, sondern auch die ggf. miterworbenen Parkberechtigungen beim Spiel gegen den KSV Hessen Kassel am 31.8. im Herbert-Dröse-Stadion.

Enttäuschend war in der Vorwoche nicht nur das 0:2 gegen den SC Waldgirmes, sondern auch der Besuch- nur knapp 200 Zuschauer wollten das Hessenliga-Heimspiel gegen den Gast aus Mittelhessen sehen. Vielleicht zieht der klangvolle Name des Ex-Zweitligisten mehr. Jedenfalls braucht das HFC-Team auch die Unterstützung von außen und die Atmosphäre einer stattlichen Kulisse. An den Supporters liegt’s übrigens definitiv nicht; die sind bei jeder Begegnung zahlreich vertreten und feuern ihre Jungs leidenschaftlich und lautstark an. Auch ihnen wäre als Belohnung für ihren unermüdlichen Einsatz am Samstag der ersehnte Dreier zu gönnen. Forza HFC!!!

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner