1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Neuer 93-Manager:

Dennis Bochow kommt vom OFC!

Die Orientierung und Zielsetzung des FC Hanau 93 geht klar nach oben, sprich: Man hat die Regionalliga im Visier. Das setzt aber nicht nur eine spielstarke Mannschaft voraus, sondern auch ein professionelles Umfeld und eine zukunftsweisende Infrastruktur. Dazu gehört vor allem auch ein Verantwortlicher, der (oder die) sich um die Gewinnung von Sponsoren kümmert, die Kontakte zu ihnen pflegt, Synergieeffekte nutzt, den sportlichen Bereich verantwortet und vieles mehr. Mit Dennis Bochow konnte der HFC einen Mann als neuen Manager gewinnen, der ideal in dieses Anforderungsprofil passt.

Denn der 40-jährige Dennis Bochow bringt alle Voraussetzungen dafür mit: Ist Kommunikations-Fachwirt (Akademie für Marketing Frankfurt) und selbstständiger Unternehmer; vier Jahre Tätigkeit bei Bayern Alzenau; beim FSV Frankfurt fädelte er u.a. die Kooperation mit Hyundai ein; und zuletzt war er weitere eineinhalb Jahre bei Kickers Offenbach tätig; ist bestens vernetzt in der gesamten Rhein-Main-Region, sowohl im Fußballsport als auch in der Wirtschaft. Sein Engagement beim OFC Kickers endet am 30.6.2021, so dass er dem HFC ab dem 1.7. zur Verfügung stehen wird.

Mit Dennis Bochow sprach Hans Jung.

Dennis, Deine Verpflichtung bei Hanau 93 als neuer Manger erscheint mir ebenso wichtig, als sei ein neuer starker Spieler für die Mannschaft gewonnen worden. Wie siehst Du das?

Dennis Bochow: Ich freue mich sehr über das Interesse von Hanau 93 und über das mir entgegengebrachte Vertrauen. Hanau 93 hat in den letzten Jahren sportlich für viel Furore gesorgt. Jetzt geht es darum, die strukturellen Voraussetzungen für weitere und höhere sportliche Ziele zu schaffen.

Bitte umreiße kurz Dein zukünftiges Aufgabengebiet beim HFC.

Dennis Bochow: Das wird sehr vielfältig sein und dadurch auch sehr spannend. Ich stand ja auch schon als Trainer auf dem Platz und bin an unternehmerisches Denken gewöhnt. Beide Erfahrungen will ich für Hanau 93 einsetzen und miteinander verbinden. Mein Aufgabengebiet umfasst somit sowohl den wirtschaftlichen als auch den sportlichen Bereich.

Wie bist Du dann organisatorisch eingebunden?

Dennis Bochow: Ich bin zukünftig im Hauptverein der „Manager Sport und Wirtschaft“. Vor allem in der Anfangsphase werde ich sehr eng mit Giovanni Fallacara zusammenarbeiten, um ihn zu unterstützen und zu entlasten. Um die sportlichen Belange der Mannschaft kümmert sich auch weiterhin Alexander Hagikian.

Was hat Dich zu Deinem Wechsel von Kickers Offenbach zu Hanau 93 bewogen? Wie kam es dazu?

Dennis Bochow: Der Kontakt kam durch meinen Jugendfreund Ioannis Takidis und dann mit Giovanni Fallacara zustande. Auch, dass ich zukünftig eng mit Kreso Ljubicic zusammenarbeiten kann, war ein starkes Argument. Und ich hatte schon immer den Wunsch, von der Trainer- zur Managertätigkeit zu wechseln. In Alzenau hatte ich diese Verantwortung bereits. Der HFC ist ein großer Traditionsverein, der in den letzten Jahren wie Phönix aus der Asche wieder auferstanden ist. Und Hanau ist eine interessante Stadt; zudem bin ich ein Junge aus der Region, wohne in Obertshausen. Schlussendlich hat das Gesamtpaket Hanau 93 für mich den Ausschlag gegeben, sowie die sportlichen Ambitionen. Hier ist bereits viel Gutes vorhanden, aber auch noch vieles veränderbar. Es kommt darauf an, mit allen gut zusammenzuarbeiten: mit allen im Verein, mit dem Umfeld, mit den Sponsoren und mit der Stadt Hanau.

Wie siehst Du den Weg und das Potenzial der 93er kurz- und mittelfristig?

Dennis Bochow: Ich bin ein immer positiv denkender, den maximalen Erfolg anstrebender Mensch. Wichtig ist ein gesundes Wachstum, und vor allem muss auch die Situation nach 1 ½ Jahren Pandemie berücksichtigt werden. Das wird sehr viele Veränderungen zur Folge haben. Ligen werden neu strukturiert, und viele Vereine werden betroffen sein.
Hanau ist eine Sportstadt, im Handball und im Basketball bereits höherklassig vertreten. Da braucht es auch einen Top-Fußballverein. Unser kurzfristiges Ziel ist die Regionalliga. Ob noch mehr möglich ist- schaun mer mal, ob und wie wir uns dort erst einmal etablieren können.

Von der Hessenliga in die Regionalliga ist es schon ein gewaltiger Sprung- sportlich, wirtschaftlich und auch bei der Infrastruktur. Wo siehst Du den größten Handlungsbedarf beim HFC?

Dennis Bochow: Extrem wichtig ist da vor allem die gesamte Infrastruktur. Da hat auch die Stadt Hanau Nachholbedarf. Vieles wurde bereits angestoßen, da müssen wir weitermachen. Es kommt auf das Zusammenwirken des Vereins mit der Stadt und dem gesamten Umfeld an.

Bei Politikern, die neu in ein Amt kommen, schaut man besonders auf die ersten 100 Tage. Was wirst Du zu Beginn Deiner Amtszeit an der Kastanienallee anpacken?

Dennis Bochow: Da gibt es sehr vieles. Zuerst einmal müssen wir die Folgen der Pandemie überwinden; schließlich konnte seit Oktober 2020 kein Fußball gespielt werden. Dann sind da die wirtschaftlich-finanziellen Hausaufgaben, die Gespräche mit den bestehenden und mit potenziellen neuen Sponsoren. Wir gehen mit einer stark veränderten Mannschaft und mit einem neuen Trainerteam in die nächste Saison. Es gibt viel zu tun.

Wie müssen wir uns Deine zukünftige Arbeit beim ältesten hessischen Fußballverein vorstellen?

Dennis Bochow: Als Selbstständiger betreibe ich ein neues Internetportal im Automobilbereich. Natürlich bleibt mein Unternehmen mein Tätigkeitsschwerpunkt. Für Hanau 93 kann ich sehr vieles vom Büro aus gestalten. Und ich kann mir meine Zeit frei einteilen; das wird sehr helfen.

Dennis, das Schlusswort in unseren Gesprächen hat immer der Interviewte. Gelegenheit, sich an die Mitglieder, die Fans, die Spieler, die Unterstützer, Förderer und Sponsoren des Vereins zu wenden. Wem möchtest Du hier gerne was zurufen?

Dennis Bochow: Ich freue mich darauf, Teil der 93er-Familie zu werden. Wichtigster Faktor ist der Zusammenhalt aller. Für die Zukunft wünsche ich mir ein harmonisches, zielführendes Arbeiten für den Verein. Ich wünsche allen bei und rund um Hanau 93 viel Gesundheit und dass wir uns bald mal bei einem schönen Fußballspiel treffen können und werden.

Wir bei Hanau 93 freuen uns sehr über Deine Entscheidung, Dein Fachwissen, Dein Können, Deine Erfahrungen und Deine Kontakte zukünftig in den Dienst des HFC zu stellen. Alle 93er wünschen Dir dazu viel, viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen, die Du zukünftig treffen wirst.

Dennis Bochow

 

 

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner