1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Spielvorschau: Hanau 93 - FV Bad Vilbel


Das erste "Heimspiel" der Saison steht an! Vor heimischer Kulisse trifft der FC Hanau 93 auf dem Sportplatz des 1. FC 1911 Hochstadt auf den Tabellenvierten FV Bad Vilbel. Für die Mannschaft von Spielertrainer Michael Fink geht es um den ersten "Dreier" in der laufenden LOTTO-Hessenliga Saison. Anpfiff der Partie ist um 19:30 Uhr.

Nach einem enttäuschenden aber insgesamt doch fairen Remis gegen den FSV Fernwald am 2. Spieltag darf die Truppe um Ex-Profi Michael Fink unter heimischer Kulisse gegen den FV Bad Vilbel auflaufen. Da an der Heinrich-Sonnrein-Sportanlage in der Kastanienallee Flutlichtspiele immer noch nicht möglich sind, wird die Partie auf dem Sportgelände des 1. FC 1911 Hochstadt in Maintal ausgetragen.

Anders als beim ersten Gegner der "93er" rollte beim FV Bad Vilbel bereits am 1. Spieltag der Ball und somit haben die Gäste bereits 2 Pflichtspiele in der laufenden Saison gespielt. Am 1. Spieltag gab es einen 1:0-Auswärtserfolg beim SV Neuhof. Der erste Saisonsieg wurde durch den frühen Treffer des Neuzugangs Jeff Thielmann unterstrichen. Eine Woche darauf trennte man sich am 2. Spieltag zuhause gegen den KSV Baunatal mit einem 1:1. Für den FVBV erfolgreich war der neunzehnjährige Rayan Bouembe. Nun steht der 1. Hanauer FC 1893 dem FV Bad Vilbel im Weg und hat die Chance die Gäste erstmals ohne Punkte nachhause zu schicken.

Die Hanauer haben einiges gut zu machen: in ihrem ersten Punktespiel holte man beim FSV Fernwald nur einen Punkt. Die Erwartungen waren ganz andere und die Mannschaft hat insgesamt spielerisch doch eher enttäuscht, wie HFC-Sportchef Alexander Hagikian deutlich macht. "Wir wollen morgen ein besseres Spiel als in Fernwald machen und gegen Bad Vilbel den ersten 'Dreier' der Saison einfahren. Obwohl wir mit Suljic und Bari zwei schmerzhafte Ausfälle zu verkraften haben, glauben wir an die Qualität unseres Kaders. Eines ist aber auch klar: Bad Vilbel schlägt man nicht, wenn wieder zu wenige Spieler ihre Leistungsgrenze erreichen", so Hagikian.

Für viele Spieler der "93er" ist das Spiel gegen den FV Bad Vilbel auch die Pflichtspiel-Premiere vor den eigenen Fans - so auch für Cem Kara. Der Neuzugang vom FC Gießen freut sich bereits auf die kommende Partie. "Ich freue mich vor allem, dass die Saison überhaupt endlich los geht. Wir haben gute Spieler in unseren Reihen und ich bin unheimlich gespannt, wie wir alles auf dem Platz umsetzen werden. Die letzten 2 Wochen waren nicht einfach, wir konnten nur eingeschränkt trainieren. Nichtsdestotrotz kann sich Hanau freuen, solch eine Mannschaft zusammengestellt zu haben, die den Fans in Zukunft noch so viel Freude bereiten wird", so der Offensivmann. Kara geht mit großen Ambitionen - und trotzdem einer großen Portion Respekt - in das kommende Spiel. "Ich denke es wird kein einfaches Spiel. Wie in jedem Spiel müssen wir auch gegen Bad Vilbel an unsere Limits kommen, dann denke ich sind wir unschlagbar. Das müssen wir allerdings auch auf dem Platz zeigen. Wenn wir das liefern, was wir können und wollen, dann brauchen wir keine Angst vor niemanden haben".

Geleitet wird die Partie von Dennis Meinhardt. Den Hanauer "Supporters" dürfte der Schiedsrichter von Buchonia Flieden ein bekannter Name sein. Er stellte am 30.09.2015 beim 4:2-Erfolg des FC Hanau 93 gegen die TGM SV Jügesheim den ehemaligen albanischen Nationalspieler Ervin Skela wegen "Bauernbeleidigung" vom Platz. Gespielt wird auf dem Sportplatz des 1. FC 1911 Hochstadt in der Hanauer Straße in 63477 Maintal. Es wird empfohlen rechtzeitig vor Anpfiff anzureisen und das vor Ort verpflichtende Hygienekonzept wahrzunehmen.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner